Home - Indien Entdecken - Lakshadweep

Lakshadweep

Lakshadweep, das kleinste Unionsterritorium, wird von der indischen Zentralregierung verwaltet. Es besteht aus den beiden Inselgruppen der Lakkadiven und Amindiven, sowie der Insel Minicoy, die etwas weiter südlich liegt. Die Gesamtfläche des Unionsterritoriums beträgt 32 km². Auf den 10 bewohnten Inseln leben rund 65.000 Menschen, die fast alle Dialekte des Malayalam sprechen. Nur auf Minicoy wird Mahl ein Dialekt, der von den Malediven stammt, gesprochen. Die Hauptstadt von Lakshadweep ist Kavaratti.

Geschichte

Es ist nur wenig über die frühe Geschichte der zu Lakshadweep gehörenden Inseln bekannt. Die zuerst bewohnten Inseln waren vermutlich Amini, Androttm, Kavaratti und Agatti. Es wird angenommen, dass die Bewohner ursprünglich Hindus waren, die dann durch den Einfluss arabischer Händler im 14. Jh. zum Islam konvertierten. Archäologische Funde zeugen jedoch von der Existenz buddhistischer Siedlungen aus dem 6. oder 7. Jh. Des Weiteren wurden unlängst Grabsteine aus dem Jahr 139 AH (das Hijra Jahr markiert den Beginn der islamischen Zeitrechnung) auf Agatti entdeckt, die dafür sprechen, dass der Islam vom arabischen Heiligen Ubaidulla auf die Insel gebracht wurde.

Wirtschaft

Die Bevölkerung von Lakshadweep lebt vor allem vom Fischfang, dem Anbau von Kokospalmen und der Weiterverarbeitung von Kokosfasern. Etwa 85% der Oberfläche der bewohnten Inseln sind mit Kokospalmen bedeckt. Sie stellen die einzigen relevanten Nutzpflanzen dar. Jährlich werden ca. 28 Mio. Tonnen Kokosnüsse geerntet. Die Industrie von Lakshadweep beschränkt sich auf sieben Fabriken in denen Kokosfasern zu Kokosmatten u. ä. verarbeitet werden und einer Thunfischkonservenfabrik, die sich auf Minicoy befindet.
Darüber hinaus werden jedoch auch Bananen, Papayas und Guaven angebaut.

Inseln
  • Kavaratti
  • Andrott
  • Minicoy
  • Agatti
  • Kadmat
  • Kalpeni
  • Amini
  • Kiltan
  • Chetlat
  • Bitra
  • Bangaram

Tourismus

Die Inseln, die vor allem für Taucher ähnlich reizvoll sind wie die Malediven, werden jedoch von Touristen kaum besucht, da für einen Aufenthalt eine offizielle Besuchserlaubnis vorliegen muss. Somit wirkt man dem Massentourismus auf den Inseln entgegen und man bewahrt ihre Unberührtheit und Natürlichkeit. Lediglich sechs der 36 Tropeninseln sind für Touristen zugänglich; Bangaram, Agatti, Karavatti, Minicoy, Kalpeni und Kadmat Island.

Klima & Geographie

Lakshadweep liegt nördlich der Malediven und umfasst 12 Atolle, sowie 3 Riffe mit insgesamt 27 Inseln, von denen lediglich 10 bewohnt sind. Es handelt sich dabei um die Inseln Andrott, Minicoy, Kavaratti, Agatti, Kadmat, Kalpeni, Amini, Kiltan, Chetlat und Bitra.
Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt je nach Insel zwischen 27,3°C & 27,9°C und schwankt im Jahresverlauf nur geringfügig. Das feuchtwarme, tropische Klima wird stark vom Sommermonsun (Mai – Nov.) beeinflusst, der für etwa 80% der jährlichen Gesamtniederschlagsmenge sorgt. Die übrige Zeit herrscht auf Lakshadweep arides Klima.

Schreibe einen Kommentar