Foto: Alexander Hartmann

Indiens Weg zur grünen Zukunft: Zwischen wirtschaftlicher Entwicklung und Klimaschutz

Foto: Alexander Hartmann

Indien, eine aufstrebende Wirtschaftsmacht mit einer Bevölkerung von über 1,3 Milliarden Menschen, steht vor der Herausforderung, sein rasantes Wachstum mit dem dringenden Bedarf an Umweltschutz und Nachhaltigkeit in Einklang zu bringen. Die indische Regierung hat eine Reihe von Initiativen und Zielen formuliert, die das Land auf einen nachhaltigeren und umweltfreundlicheren Weg führen sollen.

Reduzierung der Emissionsintensität:

Ein Kernziel der indischen Klimapolitik ist die Reduzierung der Emissionsintensität des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 45% bis 2030, im Vergleich zu den Werten von 2005. Dieses ambitionierte Ziel demonstriert Indiens Engagement für eine effizientere und weniger emissionsintensive Wirtschaft.

Förderung erneuerbarer Energien:

Die indische Regierung hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, bis 2030 50% ihres Stroms aus erneuerbaren Quellen zu beziehen. Um dies zu erreichen, hat sie beträchtlich in den Ausbau der erneuerbaren Energiekapazitäten investiert. Mit einer installierten Kapazität von fast 174 GW an erneuerbaren Energien bis Mitte 2023, hat Indien bereits erhebliche Fortschritte gemacht.

Netto-Null-Emissionen bis 2070:

Eines der langfristigen Ziele Indiens ist es, bis 2070 Netto-Null-Emissionen zu erreichen. Dies umfasst eine umfassende Strategie, die eine Mischung aus sauberen Energiequellen, verbesserten Energieeffizienzstandards und der Entwicklung nachhaltiger Infrastruktur beinhaltet.

Klimagerechtigkeit und Eigenverantwortung:

Indien betont die Bedeutung von Klimagerechtigkeit und fordert, dass entwickelte Länder ihren Teil der Verantwortung für die weltweiten Klimaschutzbemühungen übernehmen. Indien setzt sich dafür ein, dass Entwicklungs- und Schwellenländer ihren gerechten Anteil an der globalen Kohlenstoffbilanz erhalten und auf faire Weise in die Klimaanpassung und -minderung einbezogen werden.

Investitionen in Forschung und Entwicklung:

Die Regierung fördert aktiv Forschung und Entwicklung im Bereich der erneuerbaren Energien und nachhaltigen Technologien. Dies umfasst Investitionen in Solar-, Wind- und Kernenergie sowie in innovative Technologien wie Wasserreinigungssysteme, Entsalzungsanlagen und Abwasserbehandlungstechnologien.

Diese Maßnahmen zeigen, dass Indien sich bewusst ist, dass wirtschaftliche Entwicklung und Umweltschutz Hand in Hand gehen müssen. Die Regierung bemüht sich, ein Gleichgewicht zwischen dem Bedarf an wirtschaftlichem Wachstum und dem Schutz der Umwelt für zukünftige Generationen zu finden.

INDIEN aktuell Newsletter

Jetzt abonnieren und diese Vorteile sichern:

Ich stimme zu, dass ich den INDIEN aktuell Newsletter der prexma GmbH zum Thema INDIEN erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft auf meiner Profilseite oder am Ende jeder Newsletter E-Mail widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.