Donnerstag, 19. Oktober 2017
Home - Indien Entdecken - Andhra Pradesh

Andhra Pradesh

Im Bundesstaat Andhra Pradesh leben auf einer Fläche von 160.205 km² über 49 Millionen Einwohner. Die aktuelle Hauptstadt Hyderabad teilt sich Andhra Pradesh mit dem neugegründeten Bundesstaat Telangana mindestens für die kommenden zehn Jahre.

Andhra Pradesh grenzt im Süden an Tamil Nadu und im Westen an Karnataka und ist unter den 28 Bundesstaaten der zehntgrößte Bundesstaat.

Die Hauptsprache von Andhra Pradesh ist Telugu und wird von 89% der Einwohner gesprochen.

Geschichte

Die Region wurde erstmals in der Aitareya Brahmana (800 v. Chr.) erwähnt. Zu der Zeit wurde sie Dakshina Padh genannt. Historiker gehen davon aus, dass neben den Andhras, auch die Pulindas und Sabaras in Dakshina Padh lebten. Laut Überlieferungen bestand die Gegend um 300 v. Chr. aus 30 befestigten Städten und verfügte über eine Armee von 100.000 Infanteristen, 2.000 Kavalleristen und 1.000 Elefanten. Buddhistische Schriften besagen, dass die Andhras ihr Reich zu jener Zeit in der Godavari-Region gründeten und König Ashoka sie in einem Erlass als seine Untertanen bezeichnete.

Wirtschaft
Andhra Pradesh gehörte zu der viertgrößten Volkswirtschaft Indiens. In seiner tatsächlichen Entwicklung ist der Staat jedoch nur dem Mittelfeld zuzuordnen. Die Wirtschaft ist noch immer in hohem Maße von der Landwirtschaft abhängig, die die Haupteinkommensquelle von 62% der Bevölkerung darstellt. In den fruchtbaren Tälern des Godavari und Krishna wird überwiegend Reis angebaut. Aber auch Hirse, Mais, Erd- & Kokosnüsse, Baumwolle, Zuckerrohr und Tabak sind wichtige Anbaupflanzen.

Städte und Sehenswürdigkeiten

Tourismus

Andhra Pradesh verfügt über knapp 1.000 km² Küste, an der 23 seiner Bezirke liegen. Der südliche Bundesstaat ist jedoch auch für seine Herrscherdynastien, das beachtliche buddhistische Kulturerbe, den Tempel Tirupati und seine Handwerkskunst berühmt. Die Kombination aus schönen Stränden, kulturellen Sehenswürdigkeiten und Bergen machen den Bundesstaat zu einem attraktiven Touristenziel. Zudem beheimatet Andhra Pradesh eine der größten Filmstädte und den größten IT-Park Asiens.

Klima & Geographie

Andhra Pradeshs Küste mit ihren zahlreichen Lagunen liegt am Golf von Bengalen. Dahinter befindet sich die breite Küstenebene, die von den Ostghats begrenzt wird. Im Westen und Nordwesten schließt das Hochland von Deccan an den Gebirgszug an. Die drei größten Ströme des Staates sind Godavari, Krishna und Penneru.

In Andhra Pradesh herrscht tropisches Klima, das stark vom Südwestmonsun beeinflusst wird. Sowohl bei den Temperaturen, als auch bei den Niederschlagsmengen gibt es beachtliche regionale Unterschiede. So ist es im Norden kühler und feuchter als im Süden des Bundesstaates. Außerdem werden in Küstennähe höhere Durchschnittstemperaturen und Niederschlagsmengen erreicht, als im Binnenland, wobei der nördlichste Küstenabschnitt am niederschlagsreichsten ist.