Monsoon Palace in Udaipur. Foto: Andrew Miller

Rajasthan: Neue Galerie königlicher Musikinstrumente in Udaipur

Das City Palace Museum in Udaipurs weitläufigem City Palace Komplex wird immer interessanter: Erst Anfang 2012 wurde dort das erste Silbermuseum der Welt eröffnet, in dem auch Familienschmuck der königlichen Familie aufbewahrt wird, dessen Ursprung bis Mitte des 8. Jahrhunderts zurückreicht. Nun gibt es dort eine bemerkenswerte weitere Abteilung, die „Symphony of Mewar“. Sie enthält 23 königliche Musikinstrumente, die der Mewar-Familie gehören. Einige dieser Instrumente sind mehr als 100 Jahre alt und wurden nur sehr selten in der Öffentlichkeit gezeigt. Somit ist diese neue Errungenschaft ein wirklicher Leckerbissen für Musikliebhaber. Die neue Galerie liegt im Zenana Mahal.

Wenn Sie einen faszinierenden Einblick in das Leben königlicher Familien in Indien erhalten möchten, dann ist der Udaipur City Palace der richtige Ort, um sich darüber zu informieren. Dort können Sie eintauchen in die Geschichte der Maharanas von Mewar. Da die Familie viele sehr persönliche Dinge ausstellen ließ, bekommt man dort wirklich ein Gefühl für deren Kultur und wie sie lebten.

Udaipur ist sowieso ein wunderbarer Ort, um in Geschichten aus 1001 Nacht zu schwelgen. Es heißt,  die Stadt mit ihren vielen Palästen und Seen sei der romantischste Ort in Indien. Hier werden die Zeiten der großen indischen Herrscher vor dem inneren Auge wieder wach, während man die Schönheit der Stadt genießt.

City Palace Komplex

Wie haben die königlichen Herrscher Rajasthans nur überlebt, nachdem Indien eine Demokratie wurde und ihre Reiche in die indische Union übernommen wurden? Sie bauten ihre Paläste zu Hotels und Touristenattraktionen um, um weiterhin irgendwelche Einnahmen zu haben. Udaipurs City Palace Komplex, der der königlichen Mewar-Familie gehört, ist das beste, was Indiens Kulturerbe-Tourismus zu bieten hat. Der Komplex umfasst zwei authentische Palasthotels und das City Palace Museum. Eine Sammlung von Vintage-Autos und der Jag Mandir, ein Lustschloß mitten im Pichola-See, erhöhen die Attraktivität des Ortes noch zusätzlich. Das dürfen Sie nicht verpassen! Dies ist der größte Palastkomplex in Rajasthan.

Bagore Ki Haveli

Ein weiteres prächtiges Bauwerk ist das Bagore Ki Haveli, das im späten 18. Jahrhundert der Premierminister von Mewar erbauen ließ. Es liegt am Gangaur Ghat am Pichola-See. Es ist eine Freude hier durchzuwandern und man erhält einen faszinierenden Einblick in den Lebensstil der königlichen Familie. Im Gebäude befinden sich mehr als 100 Zimmer, Innenhöfe und Terrassen, viele mit schönen Fresken und feinen Spiegeleinlegearbeiten verziert. Gemälde von Königen, königliche Roben, persönliche Gegenstände und traditionelle Rajasthani Kunst und Kunsthandwerksstücke dekorieren die Innenräume.

Pichola-See und Fateh Sagar-See

Die beiden Seen sind die beliebtesten künstlichen Seen von Udaipur. Bei einer Bootsfahrt auf dem Pichola-See haben Sie eine schöne Sicht auf das Panorama der Stadt, vor allem auf den City Palace-Komplex. Der Fateh Sagar-See ist durch einen Kanal mit dem Pichola-See verbunden und liegt in einer sanften Gebirgslandschaft. Drei Inseln stehen in seiner Mitte. Auf der größten entstand der Nehru Park mit seinem schiffsförmigen Restaurant und einem kleinen Zoo. Auf einer anderen Insel liegt das Udaipur Sonnenobservatorium. Sie können den See erkunden, indem Sie ein Paddelboot oder Motorboot am Fuße des Moti Magra Hill mieten.

Monsoon Palace

Diesen Palast, der hoch oben auf einem Hügel über der Stadt steht, kann man von Udaipur aus sehen. Sein Name legt nahe, dass er der bevorzugte Aufenthaltsort der königlichen Familie während des Monsuns war. Inzwischen ging dieser Palast aus dem Besitz der Mewar-Familie in Staatsbesitz über und wird gerade restauriert. Den Monsoon Palace besuchen Sie am besten bei Sonnenuntergang, wenn die schöne Aussicht von hier oben auf Udaipur und den See noch von dem spektakulären Farbenspiel des Sonnenuntergangs gekrönt wird.

Shri Eklingji Prabhu Tempel

Wenn Sie sich für Spirituelles interessieren, dann lohnt sich ein Ausflug zum prächtigen Shri Eklingji Prabhu Tempel. Er liegt in Kailashpuri (das ist der heutige Name von Eklingji), ungefähr 20 km von Udaipur entfernt. Der Tempel ist Lord Shiva geweiht und komplett aus Marmor erbaut. In ihm steht eine große farbenprächtig bemalte Statue von Lord Shivas Nandi Bull. Der ursprüngliche Schrein war von Bapa Rawal, dem Gründer der Mewar-Dynastie, erbaut worden und das gegenwärtige Oberhaupt der Mewar-Familie betet immer noch jeden Montag in diesem Tempel. Ganz in der Nähe steht auch der Sas Bahu Tempel aus dem 10. Jahrhundert, der Lord Vishnu geweiht ist. Auch dieser Tempel ist einen Besuch wert, denn er ist mit kunstvollen komplizierten Skulpturen übersät.

Kommentar verfassen

Scroll to Top