Mithai – Rezepte für Diwali

Diwali, das Lichterfest, ist eine der farbenprächtigsten und bedeutendsten Feierlichkeiten in Indien. Es ist auch ein Anlass, bei dem Süßigkeiten (Mithai) eine zentrale Rolle spielen. Hier sind einige klassische Süßigkeiten-Rezepte, die zu Diwali oft zubereitet werden:

Gulab Jamun: Diese tiefgebratenen, süßen Teigbällchen aus Milchpulver, Mehl und einer Prise Kardamom werden nach dem Braten in einem warmen Zucker-Sirup eingeweicht und oft mit Rosenwasser aromatisiert.

Kaju Katli: Eine beliebte Süßigkeit aus Cashewnüssen. Die Nüsse werden zu einer feinen Paste gemahlen und dann mit Zucker und einer Prise Kardamom zu einem dicken Teig gekocht. Nach dem Abkühlen wird die Masse in Diamantformen geschnitten.

Jalebi: Für Jalebi wird ein fermentierter Teig in heißen Öl zu spiralförmigen Kreisen frittiert und anschließend in einem süßen Sirup getränkt. Sie sind knusprig und süß mit einem Hauch von Safran und Rosenwasser.

Ladoo: Diese Süßigkeit wird aus verschiedenen Zutaten wie Grieß, Kichererbsenmehl oder Linsen hergestellt, die mit Ghee und Zucker gemischt und dann zu kleinen Kugeln geformt werden. Beliebte Varianten sind Besan Ladoo und Rava Ladoo.

Barfi: Barfi wird traditionell aus kondensierter Milch hergestellt, die mit Zucker gekocht und dann in flache Kuchen geformt wird. Es gibt viele Variationen, einschließlich Kokosnuss-Barfi und Pistazien-Barfi.

Das Zubereiten dieser Süßigkeiten zu Hause bringt die Familie zusammen und fügt der Feier eine persönliche Note hinzu. Während Diwali ist es üblich, diese Delikatessen zu teilen, sowohl als Geschenk an Nachbarn und Freunde als auch als Angebot an die Götter. Die Süßigkeiten symbolisieren Freude, Wohlstand und das Teilen von Glück, das zentral für den Geist von Diwali steht.

Rezept für Kaju Katli (für 20 Stück)

Zutaten:

  • 250 g Cashewnüsse
  • 150 g Puderzucker
  • 120 ml Wasser
  • 1/2 Teelöffel Kardamompulver
  • 1 Esslöffel Ghee (geklärte Butter) plus etwas mehr zum Einfetten
  • Silbernes Blatt (Varak) für die Dekoration (optional)

Anweisungen:

  • Die Cashewnüsse zu einem feinen Pulver mahlen. Achte darauf, dass das Pulver sehr fein ist, damit die Kaju Katli später eine glatte Textur haben.
  • Wasser und Zucker in einer schweren Pfanne bei mittlerer Hitze vermischen. Rühre kontinuierlich, bis sich der Zucker vollständig auflöst und ein Sirup entsteht.
  • Wenn der Sirup eine Fadenkonsistenz erreicht (wenn du den Sirup zwischen zwei Fingern nimmst und auseinanderziehst, sollte er einen Faden ziehen), füge das Cashewpulver und das Kardamompulver hinzu.
  • Reduziere die Hitze und rühre die Mischung kontinuierlich, bis sie zu einer dicken, teigähnlichen Konsistenz wird. Dies kann etwa 7–10 Minuten dauern.
  • Nehme die Pfanne vom Herd und gib den Teig auf eine mit Ghee eingefettete Oberfläche oder ein Stück Backpapier.
  • Wenn die Masse warm genug ist, um sie zu berühren, knete sie leicht, um eine glatte Kugel zu formen. Dann rolle den Teig mit einem Nudelholz aus, bis er etwa 5–6 mm dick ist.
  • Optional kannst du die Oberseite der ausgerollten Masse mit einem Blatt Varak belegen, um ihr ein festliches Aussehen zu verleihen.
  • Lasse den Teig etwa 30 Minuten abkühlen und fest werden.
  • Schneide die Kaju Katli mit einem scharfen Messer in Diamant- oder Quadratformen.

Die Kaju Katli sind nun bereit zum Servieren oder können in einer luftdichten Dose aufbewahrt werden.

Kaju Katli ist ein leichtes, aber reichhaltiges Mithai, das nicht zu süß ist und eine milde, nussige Note hat. Das Kardamompulver verleiht ihm ein köstliches Aroma und der optionale Varak auf der Oberseite macht es besonders festlich.

Facebook
LinkedIn
X
Email
WhatsApp
Reddit

INDIEN aktuell Newsletter

Jetzt abonnieren und diese Vorteile sichern:

Ich stimme zu, dass ich den INDIEN aktuell Newsletter der prexma GmbH zum Thema INDIEN erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft auf meiner Profilseite oder am Ende jeder Newsletter E-Mail widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden