Madhya Pradesh

Madhya Pradesh ist ein Staat in Zentralindien und war bis zur Abspaltung von Chhattisgarh im November 2000 der größte Bundesstaat. Sein Name bedeutet wörtlich das „mittlere Land“ und so ist Madhya Pradesh auch als das Herz Indiens bekannt. Der Staat hat ca. 66 Mio. Einwohner und nimmt eine Fläche von 433.000 km2 ein. Die Hauptstadt Madhya Pradeshs ist Bhopal.

Samode Palace, Zimmer 216. Foto: Maja
Tourismus

Wo wohlhabende Inder Hochzeit feiern

Wer jemals zur Hochzeitssaison (meist zwischen Mitte Oktober und Ende November) in Indien war, der weiß, dass eine indische Hochzeit wie eine Geschichte aus 1001 Nacht wirkt. Selbst Hochzeiten der ärmeren Bevölkerung haben für uns Europäer den Glanz eines orientalischen Märchens. Wirklich royale Hochzeitsfeiern der betuchteren Inder finden häufig in schönen, alten, aber luxuriös ausgestatteten

Ein Nashorn im Kaziranga Nationalpark. Foto: Satish Krishnamurthi
Tourismus

Safari-Saison in Indien

Indien hat fast 100 große Nationalparks und Naturschutzgebiete. Während des Monsuns von Anfang Juni bis Ende September sind die meisten dieser Parks geschlossen. Zum einen weil zu dieser Zeit die meisten Wege unpassierbar sind, zum anderen gönnt man den Tieren damit auch eine Auszeit. In den meisten Parks darf man zwar sowieso nur auf ganz

Junge Frauen aus Kutch in traditionelle Stoffe gekleidet. Foto: Meena Kadri
Tourismus

Kunsthandwerkliche Shopping-Tour in Indien

In Indien werden nicht nur Reisen zu Baudenkmälern oder zur Naturbeobachtung angeboten, sondern auch solche mit Schwerpunkt auf dem Kunsthandwerk des Subkontinents. Die schönen indischen Stoffe, die kunstvollen Schnitzereien und Marmoreinlegearbeiten, die edlen Schmuckstücke und Edelsteine, feinsten Teppiche oder edlen Holzmöbel zu Preisen, von denen man in Europa nur träumen kann, verlocken so manchen zu

Im Mitauli-Tempel. © Foto: Dr. Hiltrud Rüstau
Kultur

Zwei Yogini-Tempel in Madhya Pradesh

Die Struktur eines Yogini-Tempels weicht völlig von der eines üblichen indischen Tempels ab, dessen Mittelpunkt die meist quadratische Cella mit dem Bild der Hauptgottheit des Tempels darstellt und über der sich der Tempelturm erhebt. Zur Cella gelangt man durch einen schmalen Korridor, nachdem man die Eingangshalle durchschritten hat. Yogini-Tempel haben dagegen weder eine Cella noch

Tourismus

Khajuraho, Orchha, Gwalior – Zeugnisse einer Jahrtausende währeden Blütezeit

Der große indische Bundesstaat Madhya Pradesh mitten im Herzen des Subkontinents ist bekannt für seine Nationalparks, in den sich zahlreiche Wildtiere, darunter auch Tiger und Leoparden, gut beobachten lassen. Doch Madhya Pradesh kann auch auf eine glorreiche Geschichte zurückblicken und in vielen Städten stehen noch heute die beeindruckenden Bauwerke dieser Vergangenheit. Drei dieser historisch interessanten

Innere des Lal Bagh-Palastes in Indore. Foto: MP Tourism
Tourismus

Madhya Pradesh: Große Kulturerbestätten und spirituelle Inseln

Während der Osten Madhya Pradeshs überwiegend zur Erholung und Wildtierbeobachtung geeignet ist, kann der Westen dieses großen indischen Bundesstaates im Herzen des Subkontinents einige wichtige Pilgerstätten wie Ujjain, Bhojpur, Omkareshwar oder Maheshwar sowie interessante Kulturerbestätten wie Sanchi, Bhimbetka, Mandu oder Indore aufweisen. Einige stellen wir hier vor. Indore Indore wurde im 18. Jahrhundert von der

Madhya Pradesh

Madhya Pradesh ist ein Staat in Zentralindien und war ursprünglich, bis zur Abspaltung von Chhattisgarh im November 2000, der größte Bundesstaat. Sein Name bedeutet wörtlich das „mittlere Land“ und so ist Madhya Pradesh auch als das Herz Indiens bekannt. Der Staat hat ca.72.626.809 Einwohner und nimmt eine Fläche von 308.252 km² ein. Die Hauptstadt Madhya Pradeshs

Kunstwerk der Gond-Malerei
Tourismus

Souvenirs aus Madhya Pradesh

Im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh mit im Herzen des Subkontinents kann man Indien noch in sehr ursprünglichem Zustand erleben. Madhya Pradesh bezeichnet sich selbst auch als den Tigerstaat – und das nicht zu Unrecht, denn hier befinden sich viele große Nationalparks mit hoher Tigerdichte und die Chancen, hier z. B. in den Tigerreservaten in Bandhavgarh

So schön kann Zelten sein: das yogamagic in Goa
Tourismus

Verlockende Öko-Hotels in Indien

Umweltfreundlicher Tourismus gehört auch in Indien zu den Wachstumssektoren der Reiseindustrie. Die modernen Öko-Hotels in Indien kommen so ziemlich jedem Geschmack entgegen. Es gibt Luxuszelte, Homestays (oder Bed & Breakfast, die von Privatleuten geführt werden), ganze Öko-Dörfer und Hotels mitten in der Natur. Die Anlagen gehen nicht nur sensibel auf den Erhalt der natürlichen Umgebung

Badal Mahal in Chanderi. © Foto: Chanderi Tourism
Tourismus

Geheimtipp für Kulturtouristen: Chanderi in Madhya Pradesh

Der kleine Ort Chanderi im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh mit seinen knapp 30.000 Einwohnern liegt grob zwischen Agra und Bhopal. Auch die nächstgelegenen größeren Orte Ashoknagar und Lalitpur sind vermutlich nur ausgewiesenen Kennern dieses Bundesstaates bekannt. Dennoch ist es die Stadt wert, etwas näher betrachtet zu werden, denn historisch ist der Ort nicht ganz unbedeutend.

Im Inneren den majestätisch aus einem Hügel gelegenen Palastes Jehangir Mahal in Orchha. © Foto: Traudl Kupfer
Tourismus

Madhya Pradesh: Auf den Spuren einer großen Vergangenheit

Abseits der üblichen Touristenpfade kann man in Madhya Pradesh das alte, authentische Indien entdecken. Die Blütezeit indischer Herrscher hat in dieser reizvollen Umgebung beeindruckende Spuren hinterlassen, die nur darauf warten erkundet zu werden. Mandu – Stadt der Liebe und der Lust Mandu ist das Zeugnis einer großen Liebe, eine Manifestation von Leben und Freude in

© Foto: MP Tourism
Umwelt

Neue Tigerschutzgebiete in Indien

Gute Nachrichten für die als gefährdet geltenden indischen Königstiger: Die National Tiger Conservation Authority in Indien hat die grundsätzliche Zustimmung erhalten, fünf neue Tigerschutzgebiete auszuweisen. An folgenden Orten sollen die neuen Reservate entstehen: Pilibhit (Uttar Pradesh) Ratapani (Madhya Pradesh) Sunabeda (Odisha) Mukundara Hills einschließlich Darrah, Jawahar Sagar und dem Chambal Wildlife Schutzgebiet (Rajasthan) sowie Satyamangalam

Kultur

Tanzfestival in Khajuraho

Vom 1. bis 7. Februar 2013 findet in Khajuraho (Madhya Pradesh) ein Festival mit klassichem indischem Tanz statt. Tänzerinnen wie die Odissi-Tänzerin Sujata Mahapatra oder die Bharatanatyam-Tänzerin Chitra Visweswaran werden ihre Kunst vor den Tempeln darbieten. Die Tanzvorführungen decken fast das gesamte Spektrum des klassischen indischen Tanzes ab – vom Bharatanatyam über Kuchipudi und Kathak

Folge uns

Scroll to Top