Freitag, 16. November 2018

Indien Aktuell Magazin 01/2013 PDF download

3,00 

Indien Aktuell Magazin 
Ausgabe 01 / 2013 als PDF Download

Thema „Indiens Götter“

Artikelnummer: 64131p Kategorie:

Beschreibung

Religiöse Aspekte sind bei uns in Deutschland weitestgehend aus dem Alltag verschwunden. In Indien jedoch begegnet uns Glaube und Spiritualität förmlich an jeder Ecke. Unter so manchem Baum, an so mancher Wegeskreuzung, in so manchem kleinen Hinterhof stehen kleine Altäre, auf denen diesem oder jenem Gott Opfergaben dargereicht und Räucherstäbchen entzündet werden. Abermillionen Tempel und Weihestätten sind auf dem Subkontinent zu finden. Der Glaube spielt im alltäglichen Leben der Hindus eine große Rolle. Da ist es von Vorteil, wenn man wenigstens die wichtigsten hinduistischen Götter kennt, bevor man eine Reise nach Indien antritt. Wir stellen in dieser Ausgabe einige der zentralen Gottheiten des Hinduismus vor.

Die Kulturexpertin und Ethnologin Dr. Kundri Böhmer-Bauer, die in Seminaren interkulturelles Wissen vermittelt, erklärte uns im Interview, dass die Kenntnis von Indiens Götterwelt auch für erfolgreiche Geschäftskontakte wichtig sein kann.

Dieses Jahr findet zudem eines der wichtigsten religiösen Feste des Hinduismus statt: die Maha Kumbh Mela in Allahabad, die es hier nur alle zwölf Jahre gibt. Über 100 Millionen Pilger werden insgesamt erwartet. Begonnen hat die Maha Kumbh Mela am 14. Januar 2013. In wenigen Tagen, am 10. März 2013, endet sie. Der Autor Christian Krug war vor Ort und lieferte uns einen spannenden Bericht von dem Mega-Ereignis (Seite 14).

Auch der sehr erfolgreiche Film „Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger“ beschäftigt sich mit dem Glauben. Lesen Sie unsere Rezension auf Seite 38. Sehr sehenswert ist auch der Dokumentarfilm „München in Indien“, der Anfang Januar in deutschen Kinos lief. Historische Filmaufnahmen und eine zeitgenössische Dokumentation folgen den Spuren des deutschen Malers Fritz-München, der in den 1930er und 1940er Jahren Hofmaler der indischen Maharadschas war (Seite 37). Ans Herz legen möchten wir Ihnen auch eine Ausstellung des Bauhaus in Dessau über die Begegnung europäischer und indischer Avantgarde in den 1920er Jahren (Seite 39). Schließlich haben wir wie immer Buchtipps, Tourismus-News und Reise-Tipps zum Thema Indien für Sie.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Gastautoren, die mit ihrem Expertenwissen das Indien Aktuell Magazin sehr bereichert haben. Unseren Lesern wünschen wir eine interessante Lektüre. Namaste! (zu deutsch: „Ich beuge mich vor dem Göttlichen in dir.“)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Indien Aktuell Magazin 01/2013 PDF download“