Home - Magazin - Wirtschaft - Eröffnung von zwei neuen GIRT-Regionalgruppen

Eröffnung von zwei neuen GIRT-Regionalgruppen

Der German Indian Round Table (GIRT) ist eine businessorientierte Plattform mit derzeit 16 GIRT-Regionalgruppen – man könnte auch „Stammtische“ sagen – in Deutschland sowie drei in Indien. Im Oktober und November 2016 eröffnen gleich zwei neue Regionalgruppen des GIRT in Deutschland: in Ostwürttemberg und Oberfranken.

Das Potenzial Indiens mit seiner jungen, dynamischen Bevölkerung und einem Wachstum des Bruttosozialprodukts von mehr als 7% in den letzten beiden Jahren ist immens. Doch der Markteintritt in Indien kann wegen der großen kulturellen Unterschiede zwischen Deutschland und Indien vor allem für mittelständische Unternehmen eine ziemliche Herausforderung darstellen. Netzwerken, sich gegenseitig Tipps geben und Erfahrungen austauschen ist hier möglicherweise sehr hilfreich. Aus diesem Grund wurde im Jahr 2001 das lose Netzwerk German Indian Round Table (GIRT) gegründet.

Die Stammtische treffen sich zwei bis drei Mal pro Jahr zu Gesprächen mit Indienbezug. Neben Themen aus dem Bereich Business und Wirtschaft ist unter anderem die Entwicklung von Ideen und Ansätzen zu Kooperationen rund um das Thema Bildung und Ausbildung in Indien geplant.

GIRT-Regionalgruppe Ostwürttemberg

Im GIRT Ostwürttemberg wirken drei Initiatoren: Brigitte Ilg von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und Holger Nagel, Rektor des Hellenstein-Gymnasiums. Vor kurzem stieß noch Guido Christ hinzu, der nach Abschluss seiner Tätigkeit als Leiter der Geschäftsstelle Delhi der AHK Indien in seine Wahlheimat zurückgekehrt ist. Die Auftaktveranstaltung des GIRT Ostwürttemberg findet am 25. Oktober 2017 in Heidenheim statt. Andreas Waldraff, Vorsitzender des Netzwerkes GIRT, und Jürgen Oswald, Geschäftsführer von bw-international, werden Grußworte sprechen. Geplant ist außerdem ein Vortrag über „The actual Indian business scenario – opportunities and challenges“ von Manoj Pandey von der Firma Mayur Batra & Co. aus Indien. Anschließend gibt es ein Get together mit kleinem Imbiss und Getränken. Interessenten aus Heidenheim, aber auch Aalen, Ulm etc. sind herzlich willkommen.

GIRT-Regionalgruppe Oberfranken

Auch in der Region Oberfranken gab es bislang keinen institutionalisierten Rahmen für einen Erfahrungsaustausch der Unternehmer der Region, wenn es um Indien geht. Initiiert wurde der neue GIRT Oberfranken von Professor Dr. Stefan Wengler von der Hochschule in Hof und Professor Dr. Torsten Kühlmann von der Universität Bayreuth. Sie verbinden hier ihr Indiennetzwerk mit der lokalen Wirtschaft, die sich nach mehr Austausch zum Thema Indien sehnte.

Die Auftaktveranstaltung des GIRT Oberfranken findet am 17. November 2016 bei der IHK für Oberfranken in Bayreuth statt. Zu den hochkarätigen Referenten der Veranstaltung, die erwartet werden, zählen Dr. Thorsten Schlüter, Personalleiter und Mitglied der erweiterten Gruppengeschäftsleitung der Rehau Gruppe, und Guido Christ, Unternehmensberater und ehemaliger stellvertretender Geschäftsführer der Deutsch-Indischen Außenhandelskammer in Indien. Sie werden über ihre Erfahrungen mit dem indischen Markt sprechen. Sie werden über die Themen „Erfahrungen eines produktionsorientierten Familienunternehmens in Indien“ sowie „Markteintritt Indien – Chancen & Herausforderungen“ referieren. Angefragt ist auch Sugandh Rajaram, der designierte Generalkonsul der Republik Indien mit dem Thema „Make in India Mittelstand“.

Interessenten können sich bei Katrin Taepke ([email protected]) melden.

Die darauffolgenden Treffen des GIRT-Netzwerks in Oberfranken sollen jeweils bei regionalen Unternehmen stattfinden. 2017 sollen voraussichtlich zwei bis drei solcher Treffen stattfinden.

Weitere Informationen:
Auftaktveranstaltung Ostwürttemberg: 27.10.2016
Auftaktveranstaltung Oberfranken: 17.11.2016
www.girt.de

Auch Interessant:

Der GIRT Thüringen ist eröffnet!

Im Beisein von Herrn Staatssekretär Georg Maier, dem stellvertretenden Botschafter der Indischen Botschaft in Deutschland, …

Schreibe einen Kommentar