Samstag, 15. Dezember 2018
Home - Magazin - Tourismus - Filmstar Sridevi Kapoor ist tot
Bollywood Schauspielerin Sridevi Kapoor
Sridevi Kapoor 2010 bei der Lakme Fashion Week. Foto: Bollywood Hungama

Filmstar Sridevi Kapoor ist tot

Eine der erfolgreichsten indischen Schauspielerinnen der 1980er- und 1990er-Jahre ist am 24. Februar 2018 in Dubai gestorben. Sridevi Kapoor war bei einer Hochzeit in Dubai. Laut Angaben ihrer Familie starb die 54-Jährige dort während der Feier an einem Herzinfarkt.

Geboren wurde sie am 13. August 1963 in Chennai (Tamil Nadu) unter dem Namen Shree Amma Yanger Ayappan. Ihre Muttersprache war Tamil, die Landesprache in Tamil Nadu, doch sie wuchs zweisprachig auf und sprach auch Telugu, die Muttersprache ihrer Mutter. Zunächst spielte sie auch nur in diesen beiden Sprachen sowie in Malayalam, einer weiteren südindischen Sprache. Erst ab 1983 wirkte sie auch in Hindi-Filmen mit.

Sridevi Kapoor war der erste weibliche Superstar Bollywoods. Bereits mit vier Jahren stand sie das erste Mal vor einer Kamera. Als sie ihre erste Erwachsenenrolle spielte, war sie bereits in rund 200 Filmen zu sehen gewesen. Ihre erfolgreichsten Filme waren das Filmdrama „Sadma“ (1983), „Chaalbaaz“ (1990) und „Lamhe“ (1991). Für die beiden letztgenannten Filme bekam sie den Filmfare Award als beste Hauptdarstellerin. „Chandni“ (1989), „Mr. India“ (1987), „Mawaali“ (1983) und „Tohfa“ (1984) sind weitere Filme, die man aus den zahlreichen Produktionen, in denen sie mitwirkte, hervorheben sollte. 2012 gelang ihr ein Comeback mit „Englisch für Anfänger“. Hierfür erhielt sie 2013 den Stardust Award als beste Hauptdarstellerin.

2013 wurde Sridevi Kapoor von der indischen Regierung mit dem vierthöchsten indischen Zivilorden, dem Padma Shri, für ihre Verdienste um die indische Filmindustrie ausgezeichnet. Ihr plötzlicher Tod hat in Indien Trauer und Bestürzung ausgelöst.

Auch Interessant:

Wind & Wetter trotzen mit Ayurveda

Die Bäume verlieren ihre Blätter, die Tage werden kürzer und die Nächte länger – der …

Schreibe einen Kommentar