Imphal



Imphal

Imphal, die Hauptstadt des Bundesstaates Manipur, liegt in einem Tal umgeben von bewaldeten Bergen. Sie hat etwa 265.000 Einwohner und verfügt über eine Universität, sowie einen eigenen Flughafen, von dem man Dehli, Kolkata, Guwahati und Aizawl anfliegen kann.

Die Stadt war 1944 Schauplatz der Kämpfe zwischen den Alliierten, Japan und der Indian National Army. Von den Kampfhandlungen des Zweiten Weltkriegs zeugen zwei Kriegsfriedhöfe in Imphal.

Sehenswürdigkeiten

Shree Shree Govindajee Tempel
Im Herzen der Stadt liegt der Shree Shree Govindajee Tempel, von zwei goldenen Kuppeln überdacht, in elementarer und doch schöner Gestaltung. Er ist Krishna geweiht und grenzt direkt an die Ruinen des Palastes von Kangla, der einst Sitz der Maharadschas von Manipur war.

Khwairamband Bazar
Im Stadtzentrum erledigen Besucher und Einheimische ihre Einkäufe auf dem Khwairamband Bazar. Ausschließlich Frauen bieten dort Kunsthandwerksgegenstände, Schmuck, Kosmetik, Gemüse, Fisch und andere Lebensmittel feil. Auf diesem Markt wird nicht gehandelt und das befühlen der Lebensmittel wird ebenfalls nicht gern gesehen, da sich die Marktfrauen damit rühmen nur die besten Produkte anzubieten.

Manipur State Museum
In der Nähe des Polo Ground steht das Manipur State Museum. Es zeigt in seiner Ausstellung eine Reihe von historischen Kunstgegenständen, Textilien, Bildern und Waffen, die von der Vergangenheit Manipurs zeugen.

Khonghampat Orchidarium
Ausstellungsstücke anderer Art finden die Besucher des Khonghampat Orchidariums vor. Dort trifft man auf einen Bestand von 120 Orchideenarten, darunter sind einige sehr seltene Exemplare.




Scroll to Top