Donnerstag, 14. Dezember 2017
Home - Indien Entdecken - Maharashtra

Maharashtra

Der drittgrößte indische Bundesstaat Maharashtra wird im Westen vom Arabischen Meer begrenzt und ist Nachbarstaat von Gujarat, Madhya Pradesh, Chhattisgarh, Andhra Pradesh, Karnataka und Goa. Mahrashtra erstreckt sich auf einer Fläche von 308.000 km² und die Bevölkerungszahl liegt bei 112.374.333. Die größte Stadt Indiens Mumbai (früher Bombay) ist die Hauptstadt dieses Staates. Die Hauptsprachen sind Marathi und Englisch.

Geschichte

Laut Überlieferungen war das heutige Maharashtra Teil des Mauryanischen Reiches. Nach dem Fall der Mauryan wurde Maharashtra von verschiedenen Dynastien regiert, die die Kultur Maharashtras alle entscheidend prägten. Die Region wurde in Folge von den Satavahanas, Vakatas, Rashtrakutas, Kalachuris, Chalukayas und Yadhavas regiert. Im 11. Jh. nach Chr. übernahm das Delhi Sultanat die Herrschaft. Die Sultane wurden von den Bahmani, die bis zum Ende des 15. Jh. regierten, gestürzt. Das 17. Jh. brachte den plötzlichen Aufstieg der Maraths, Hindu Krieger aus der Umgebung, die unter der Herrschaft von Shivaji zu einer starken Macht heranwuchsen. Der Sieg Peshwas über Shivaji setzte seiner Regentschaft ein Ende und ging mit der Bildung eines Maratha Imperiums, das von Gwalior im Norden bis in den Süden nach Tanjore reichte, einher. Im 18. Jh. wurde Maharashtra unter britischer Herrschaft Teil der Bombay Presidency. 1960 wurden Gujarat und Maharashtra getrennt und Maharashtra erhielt den Status eines Bundesstaates.

Wirtschaft

Etwa 65% aller Beschäftigten sind in der Landwirtschaft tätig. Hauptanbauprodukte sind Reis, Jowar, Bajara, Weizen, Tur, Mung, Urad, Gram und andere Hülsenfrüchte. Maharashtra ist Hauptproduzent von Ölsamen dazu zählen Erdnüsse, Sonnenblumen und Sojabohnen. Darüber hinaus wird auch Obst wie etwa Mangos, Bananen und Orangen angebaut.
Mit einem Beitrag von 13% zur nationalen industriellen Ausbringungsmenge ist Maharashtra Indiens führender Industriestaat. Die wichtigsten industriellen Erzeugnisse des Bundesstaates sind chemische- & verwandte Produkte, Maschinen & Maschinenteile, Textilien, Petroleum, pharmazeutische Produkte, Gussteile aus Eisen & Stahl, Schmuck und Plastik.

Städte und Sehenswürdigkeiten

Tourismus

Noch heute findet man in Maharashtra bauliche Überreste von vor über 2.000 Jahren, unberührt und frei von Verwitterung. Es existieren ungefähr 175 Festungen im Bundesstaat Maharashtra. Fast alle von ihnen befinden sich auf einem Untergrund aus erodierter Lava und wurden entlang der Sahyadri und Satpura Gebirge erbaut. Eine der bekanntesten Festungen befindet sich an der Küste bei Murud-Janjira. Es handelt sich um eine Inselfestung, die den Siddis von Abyssinia gehörte. Trotz mehrmaliger Versuche scheiterten die Portugiesen, Briten und die Marathas daran die Festung einzunehmen. Neben den kulturellen Sehenswürdigkeiten, zu denen auch zahlreiche Tempelanlagen gehören, laden die Strände Juhu, Versova, Madh, Marne, Manori und Gorai zum Erholen ein.

Klima & Geographie

Maharashtra lässt sich in zwei geographische Zonen einteilen. Das Plateau, das Teil der Deccan Hochebene ist und den Kokan Küstenstreifen. Die Küste ist etwa 720 km lang und hat eine maximale Breite von 80 km. Parallel zur Küstenlinie verlaufen weiter östlich die Westghats. Typisch für das Landschaftsbild von Maharashtra ist die große Menge an vulkanischem Gestein und die Existenz von Lavabetten, die schwarzen Gürteln ähnelnd, die Landschaft durchziehen. Maharashtra zeichnet sich durch tropisches Monsunklima aus.

Schreibe einen Kommentar