EnglishFrenchGermanHindiItalian
Palak See in Mizoram. Foto: dawgmatix

Entdeckungsreise im kleinen indischen Bundesstaat Mizoram

Palak See in Mizoram. Foto: dawgmatix

Die „Seven Sisters“, sieben kleine indische Bundesstaaten im äußersten Nordosten Indiens, werden bei ausländischen Touristen wegen ihrer dramatischen Landschaft, der vielen verschiedenen ursprünglichen Kulturen durch die vielen Stämme, die hier leben, und wegen des angenehmen Klimas immer beliebter – auch wenn das noch lange nicht bedeutet, dass man hier auf Schritt und Tritt auf Ausländer trifft. Ganz im Gegenteil! Die Zahl derjenigen, die eine Reise in diese wunderschöne Gegend wagen, ist durchaus sehr überschaubar.

Ein muss für Naturliebhaber

Vogelbeobachtung in Mizoram lohnt sich wegen des unglaublichen Artenreichtums – wie überall in Indien und Mizoram steht beim Artenreichtum der Vogelwelt ganz oben auf der Liste. Zu sehen gibt es u. a. den schönen Blythtragopan, eine Fasanenart, farbenprächtige Hornvögel, Goldkehl-Bartvögel und andere Bartvogelarten, Burmafasanen, Glanzrückensegler und Nektarvögel. Wilde Wasserbüffel, Sumatra-Rhinozerosse und wilde Elefanten zählen beim Großwild und bei den Großkatzen der seltene Nebelparder zu den Highlights der Tierbeobachter. In dieser bergigen, stark bewaldeten Gegend sorgen tiefe Wasserfälle, die unvermittelt aus dem Wald zu schießen scheinen, für sensationelle Anblicke.

Die Hauptstadt Aizawl, deren Häuser wie die Befestigungsanlage einer Zitadelle an den Hängen der Berge über einem schönen grünen Tal kleben, ist sehenswert. Weiße Kirchen – Mizoram ist überwiegend christlich geprägt – heben sich aus dem bunten Gemisch an Häusern hervor. Hier können Sie im Bara Bazaar und im Luangmual Handicraft Centre schöne Hüte aus Bambus oder farbenprächtige Schals und Tücher als Souvenir erstehen. Im Mizoram State Museum wird über die vielfältige Geschichte und Kultur der Region informiert (Achtung: Das Museum ist Samstag und Sonntag geschlossen).

Die Blue Mountains

Einen atemberaubenden Blick über unendliche Hügel in blauem Dunst und tiefe grüne Täler haben Sie vom Phawangpui (oder Blue Mountain) Nationalpark aus. Der Blue Mountain ist mit 2157 m auch die höchste Erhebung von Mizoram. Er ist berühmt für seine Rhododendren und Orchideen, für seine beeindruckenden Baumriesen und Blumen in allen Farben dieser Welt. Dampa ist ein weiteres Wildschutzgebiet in der Nähe von Aizawl. Auf mehr als 570 Quadratkilometern tummeln sich hier Tiere des Osthimalayas, darunter Tiger, Bären und Bisons. Besonders beliebt ist die Gegend bei Schmetterlingsfreunden und Vogelliebhabern.

Südlich von Aizawl liegen die Durtlang Hills, eine Bergkette mit kleinen Dörfern und christlichen Klöstern. Sie sind ein ideales Gebiet für Tageswandertouren von Aizawl aus. Die Schönheit dieser sehr hügeligen Landschaft wird unterstrichen durch immer wieder hervorbrechende, kaskadierende Wasserfälle, die sich ihren Weg durch das grüne Dickicht suchen und die umgebenden Hügel in feinen Nebel hüllen.

60 km von Aizwal entfernt liegt der Tamdil See (die Straßen sind nicht besonders gut, sodass es schon drei Stunden dauern kann, bis man dort ankommt). Der breitet sich malerisch in einer friedlichen Landschaft aus – ein idealer Ort für ein Picknick.Champai, rund 190 km von Aizawl entfernt, ist durch die umliegenden mit Rhododendren bewachsenen Hügel sehr malerisch. Nur 5 km von Champai entfernt liegt Ruantlang, ein Dorf, in dem noch ganz nach den alten Traditionen der Mizo gelebt wird.

Die Seen, die Wasserfälle, der Bambuswald, die Morgennebel und der blaue Himmel – während des Monsuns ein Himmel mit dramatisch schönen Wolken –, idyllische Dörfer mit Häusern auf Stelzen und vor allem eine vom Tourismus so gut wie noch nicht beeinflusste Region warten hier auf Menschen, die heute erleben möchten, wie man hier seit Jahrhunderten lebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

INDIEN aktuell Newsletter

Jetzt abonnieren und diese Vorteile sichern:

Ich stimme zu, dass ich den INDIEN aktuell Newsletter der prexma GmbH zum Thema INDIEN erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft auf meiner Profilseite oder am Ende jeder Newsletter E-Mail widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.