day-stay courtsey The Imperal Hotel Website Gallery

Das Imperial: Die Geschichte einer Nation mitten in Delhi erleben

Einer Oase der Eleganz und des Luxus. Seit seiner Gründung im Jahr 1931 hat dieses Fünf-Sterne-Hotel eine lange Geschichte und ist ein Symbol für die Schönheit und den Charme des britischen Erbes in Indien. Entworfen von den berühmten britischen Architekten Blomfield und Chritchley, verkörpert es den Glanz und die Pracht der kolonialen Ära. Das Imperial ist in königlichem Weiß gekleidet, mit hohen, verzierten Decken, einem Ballsaal mit Holzböden und einer Geschichte, die Ehrfurcht einflößt. Der Entwurf des Architekten Blomfield präsentiert eine Fusion aus kolonialem und viktorianischem Stil, wobei Art Deco eine wichtige Rolle spielt.

Historie

Beim Betreten des Hotels werden Sie von 24 Königspalmen begrüßt, die sich vom Eingang bis zur Veranda erstrecken, Lithografien und Schwarz-Weiß-Drucken aus der britischen Kolonialzeit heißen sie herzlich willkommen. Das Einfrieren vergangener Jahre macht das Imperial zu einem Ort der perfekten Nostalgie. Keine andere Unterkunft in Delhi kann sie so viele Jahre zurückversetzen und das Leben des British Raj sowie den Kampf Indiens um Unabhängigkeit wieder aufleben lassen. Das Hotel befindet sich im Herzen von Janpath und ist bekannt für viele Ereignisse während des British Raj, von wo es auch seinen Namen ableitet. In den 1930er Jahren war das Imperial Hotel der bevorzugte Treffpunkt für Persönlichkeiten wie Mahatma Gandhi, Jawaharlal Nehru und Lord Mountbatten. Nach dem Zweiten Weltkrieg diente das Hotel als Lazarett und später als Unterkunft für britische Offiziere. Nach der Unabhängigkeit Indiens im Jahr 1947 wurde das Imperial Hotel ein wichtiger Treffpunkt für Diplomaten, Politiker und Geschäftsleute aus der ganzen Welt.

Damals

Die Geschichte besagt, dass im Jahr 1880 Rai Bahadur Sardar Narain Singh, der Urgroßvater von Jasdev Singh Akoi, dem Managing Partner von M/s Akoi Saab, dem Eigentümerunternehmen von The Imperial, von Maharaja von Patiala beauftragt wurde, einen Teil des Patiala-Tunnels zu bauen. Die Arbeit war so gut gemacht, dass er von prestigeträchtigen Aufträgen überschwemmt wurde, darunter auch der grandiose Coronation Durbar im Jahr 1911, als die Briten die Hauptstadt nach Delhi verlegten und König-Emperor George V. und Queen Empress Mary seine Grundlagen legten. Der König war von der Veranstaltung so beeindruckt, dass er eine Urkunde ausstellte, in der er und die Königin zum Ausdruck brachten, dass sie “niemals eine so beeindruckende Zeremonie wie den Durbar gesehen hatten und auch nie wieder sehen würden”. Aufgrund dieses Lobes erhielt Rai Bahadur noch größere Aufträge, einschließlich des Imperial, und wurde mit der Durbar-Medaille ausgezeichnet. Das Restaurant “1911” ist eine Hommage an diese Leistung.

Heute

Im Jahr 1997 unterzog sich das Hotel einer umfassenden Renovierung, um seine historischen Merkmale zu bewahren und gleichzeitig modernen Komfort und Annehmlichkeiten zu bieten.

Das Imperial bietet auch eine Reihe von Restaurants und Bars, die eine Vielzahl von kulinarischen Erlebnissen bieten. Das berühmte Spice Route serviert indische Küche aus verschiedenen Regionen des Landes und bietet eine Reise durch die Gewürze und Aromen Indiens. Seit seinem Debüt fasziniert das Restaurant Menschen aus aller Welt mit seinen Wandgemälden, antiken Tempelsäulen, die sich über neun faszinierenden Bereichen bis hin zum offenen Innenhof erstreckt. Patiala Peg, bietet eine Sammlung einiger der feinsten Spirituosen, es ist ein beliebter Treffpunkt der Dilliwallahs.

Die Nostalgie wird gerade im Jahr 1911 Restaurant & Bar groß gefeiert. Das Restaurant hat viele Gemälde, Lithografien und Schwarz-Weiß-Drucke aus der britischen Raj-Ära sowie Indiens Unabhängigkeitsbewegung. Entworfen im Art Deco-Stil ist das Restaurant 1911 eine belebte Brasserie im Indo-Stil mit ganztägigem Speiseservice und einer entspannten und lebhaften Atmosphäre sowie unaufdringlichem Service für eine unkomplizierte Erfahrung. Sein eklektisches Aussehen und die zurückhaltende Dekadenz repräsentieren die historische Pracht, die mit modernen Einflüssen verschmolzen ist. Am besten bekannt für seine klassischen indischen Gerichte und einige berühmte kontinentale und asiatische Favoriten strahlt das Restaurant einen unvergleichlichen Charme aus. Eine schöne Veranda und eine massive Terrasse, die zwischen den schwingenden Palmen verläuft, machen 1911 zum perfekten Ort für ein gemeinsames Essen unter Freunden, Familie und Geschäftspartnern.

Wenn Sie das prächtige Anwesen verlassen, bleiben in Erinnerung die herrlichen grünen Rasenflächen, die vom Balkon des Ballsaals aus zu sehen sind, dass 70 Fuß große Wandgemälde von Hindoostan, die rotturbanisierten Kellner, die Ihnen den Kopf verdrehen, die in Weiß gekleideten Frauen, die Sie beim Betreten und Verlassen dieses englischen Herrenhauses begrüßen. Und warten Sie… der Duft… ein himmlischer Zitronen- und Jasmin-Aroma, das die Sinne durchdringt und nachklingt.

Facebook
LinkedIn
X
Email
WhatsApp
Reddit

Newsletter-Anmeldung

Bestelle jetzt den INDIEN aktuell Newsletter für Neuigkeiten, Schlagzeilen, Veranstaltungen und Angebote zum Thema Indien aus den Bereichen Tourismus, Wirtschaft und Kultur. *

* Ich stimme zu, dass ich den INDIEN aktuell Newsletter der prexma GmbH zum Thema INDIEN erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft auf meiner Profilseite oder am Ende jeder Newsletter E-Mail widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

INDIEN aktuell Newsletter

Jetzt abonnieren und diese Vorteile sichern:

Ich stimme zu, dass ich den INDIEN aktuell Newsletter der prexma GmbH zum Thema INDIEN erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft auf meiner Profilseite oder am Ende jeder Newsletter E-Mail widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden