Kostenloser Versand ab 30 €
EnglishFrenchGermanHindiItalian
EnglishFrenchGermanHindiItalian
Die Ajanta-Höhlen kann man bald auch im Internet auf einer virtuellen Tour besichtigen. Foto: ddasedEn
Die Ajanta-Höhlen kann man bald auch im Internet auf einer virtuellen Tour besichtigen. Foto: ddasedEn

360°-Ansicht für 100 indische Monumente

Google India wird zusammen mit Archaeological Survey of India (ASI) eine virtuelle Rundum-Tour für 100 indische Monumente erschaffen. Dann können Sie bequem auch von zuhause aus durch diese Baudenkmäler wandern. Auf der Liste der ausgewählten Monumente steht das Taj Mahal in Agra, Qutub Minar und Humayuns Grabmal in Delhi, die Tempel von Khajuraho und die Höhlen von Ajanta und Ellora.

Die virtuellen Touren werden mithilfe des Street View Trekker, einer Kamera, die eigentlich auf einem Auto, dieses Mal aber auf einem Rucksack befestigt wird, erstellt. So kann der Filmende auch an Orte gelangen, die mit dem Auto nicht erreichbar sind. Jedes Baudenkmal wird in etwa eine Woche lang erkundet und katalogisiert. Die Filme sollen auf Google Maps und der Google Weltwunderseite zugänglich sein. Dort kann man bereits Hunderte anderer Sehenswürdigkeiten bewundern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.