Das Elefantenfestival in Thrissur. © Foto: Reiner Sahm

Buchtipp: INDIA

Seitdem der renommierte Fotograf Reiner Sahm das erste Mal nach Indien aufbrach und den Wüstenstaat Rajasthan bereiste, hat es ihn immer wieder auf ausgedehnte Reisen in dieses faszinierende südasiatische Land gezogen. Seine besten Fotos hat er in dem Band „India“ veröffentlicht.

Völlig zu Recht wird Indien als eines der vielseitigsten Länder der Erde bezeichnet. Es ist ein Land voller Gegensätze zwischen arm und reich, pulsierenden Megastädten und vernachlässigten Dörfern, moderner Technologie und traditionellen Lebenswelten. Der Subkontinent bietet abgesehen von seiner überwältigenden, vielfältigen Natur und Landschaft auch ein faszinierendes architektonisches Spektrum an Palästen, Prachtbauten und Tempeln, in denen eine Jahrtausende währende Geschichte und Tradition bewahrt werden.

Reiner Sahm ließ die faszinierende Atmosphäre Indiens nicht mehr los. Vor allem Indiens Vergangenheit, die sich in der Architektur, dem Brauchtum der Menschen und ihren Festen widerspiegelt, interessiert ihn. Der Bildband Indien zeigt beeindruckend komponierte Aufnahmen von Städte- und Landschaftspanoramen aus allen Landesteilen, die den unvergleichlichen kulturellen Reichtum des Landes vor Augen führen, in dem die Weltreligionen Hinduismus, Buddhismus, Jainismus und Sikhismus gegründet wurden. Ergänzt werden die Bilder Texten von Iris Lemanczyk (in Deutsch und Englisch).

Seine Bilder zeigen die Vielfalt, Pracht und Schönheit der Kultur, der Bauwerke und der religiösen Feste Indiens. In den ungewöhnlichen Panoramaaufnahmen lässt sich der über Jahrtausende gewachsene Reichtum Indiens entdecken.

Weitere Informationen:

INDIA
von Reiner Sahm
Format 40 x 30 cm
Hochwertiger Leinenband mit Schutzumschlag
256 Seiten mit 120 Fotografien in Farbe
Mit einem Text von Iris Lemanczyk in Deutsch und Englisch
68,- Euro
Edition Panorama GmbH
ISBN 978-3-89823-439-9

Kommentar verfassen

Scroll to Top