Foto: Indisches Fremdenverkehrsamt

Aktivurlaub in Indien – Schönste Orte zum Entdecken

Indien ist für Aktivurlauber ein ideales Ziel. Gelegen in Südasien hat das Land mit seinen facettenreichen Regionen einiges zu bieten. Von Expeditionen zu wildlebenden Elefanten über atemberaubende Aufstiege im Himalaja bis hin zu spektakulären Ausflügen in die Wanderdünen der Wüste Thar. Auch der Besuch einiger Tempel und Paläste sollte bei einem Aktivurlaub in Indien nicht fehlen. Jedes Gebiet hat seine ganz besonderen Reize.

Natur pur – Für jeden Geschmack etwas Passendes

Der Himalaja ist das höchste Gebirge weltweit und befindet sich im Norden Indiens. Auf einer Länge von rund 3000 und einer Breite von 350 Kilometern findet der entdeckungslustige Tourist zahlreiche Punkte zum Staunen. Schon die Tatsache, dass sich zehn der insgesamt 14 „Achttausender“ im Himalaja Gebirge befinden, ist erstaunlich. Wer sich in die Höhe traut, darf sich auf ein unvergessliches Panorama der Superlative freuen.

Im Westen von Indien im Bundesstaat Rajasthan ist die Wüste Thar vorzufinden. Über die Hälfte der Fläche von Rajasthan wird von der Wüste geprägt. Die Wanderdünen sind außergewöhnlich. Wer sie im Sommer begutachten möchte, muss sich auf Temperaturen von rund 45 °C einstellen. Die bekannten Ruinen von Kalibanga dürfen im Osten der Wüste, nahe des Aravalli-Gebirges bestaunt werden.

Wer Elefanten gerne von nahem beobachten und anfassen möchte, ist im Meenakshi Park in Südindien richtig. Dort dürfen Besucher gemeinsam mit einem Tierpfleger einen Elefanten baden. Besonders naturnah können Elefanten, Leoparden und Affen im Nagarhole Nationalpark bewundert werden. Gemeinsam mit anderen Parks bildet sich hier das größte Schutzgebiet von Südindien.

Paläste und Tempel

Im indischen Bundesstaat Punjab befindet sich der Goldene Tempel, der in Indien als Harmandir Sahib bekannt ist. Es handelt sich dabei um das höchste Heiligtum der Sikhs, den Anhängern der Sikh-Religion, die sich im 15. Jahrhundert bildete. Komplett mit Blattgold belegt, stellt der Tempel ein wunderschönes und beeindruckendes Gebäude dar. Der Tempel befindet sich auf einer Insel und ist umgeben von einer traumhaften Palastanlage.

Der „Palast der Winde“ in Jaipur, der Hauptstadt von Rajasthan, gilt als Wahrzeichen der Stadt. In Indien unter Hawa Mahal bekannt, wurde der Palast früher von Damen des Hofes genutzt. Weil sie sich nicht unter das einfache Volk mischen durften, gab ihnen die offene Konstruktion der Fassade die Möglichkeit das Geschehen unbemerkt zu beobachten. Für die Öffentlichkeit ist der Palast als Museum zugänglich.

Beste Aufnahmen mit Actionkameras

In einem Aktivurlaub muss es schon mal schnell gehen, um perfekte Bilder und Videos zu bekommen. Zudem sind die Umstände bei Expeditionen in der Wildnis nicht immer optimal. Daher sollte beim Indienurlaub eine spezielle Kamera mit dabei sein. Hochwertige und vor allem zuverlässige Modelle sind hier erhältlich. Die Kameras überzeugen mit besonders stabilen Konstruktionen, optimierter Bildschärfe, verringerten Verzerrungen und praktischem Zubehör für unterwegs. Besonders empfehlenswert sind Kameras, die mit einer Weitwinkel-Perspektive ausgestattet sind. Sie ermöglichen ein umfangreiches Einfangen der Umgebung und lebendige Aufnahmen.

Kommentar verfassen

Scroll to Top