EnglishFrenchGermanHindiItalian
Ausschnitt aus einem der Briefe von Walter Ruben

Indien auf der Bühne der Weltliteratur

Die indische Literatur gehört zu eine der ältesten der Welt. Die Sanskrit-Dichtung hat ihre Wurzeln bereits im 1. Jahrtausend v. Christus. Doch auch die moderne indische Literatur leistet einen großen Beitrag zur Weltliteratur. Man denke dabei nur an Autoren wie Salman Rushdie, Amitav Ghosh, Vikram Seth oder Arundhati Roy.

Ein Spiegel der Seele Indiens

Bücher indischer Autoren zeichnen sich durch einen Reichtum an literarischer Kreativität aus. Sie erzählen von Mythen und Traditionen, Bräuchen und Riten, Hoffnungen und Glauben. Wer Indien erleben will, findet seine zahllosen Facetten in seinen Büchern: Romane, die durch Kraft, Leben und Farbigkeit brillieren und die Vielfalt von Alltag und Geist des großen, indischen Subkontinents mit seinen 1,38 Milliarden Einwohner widerspiegeln.

Der Nobelpreisträger Rabindranath Tagore

Einer der wohl berühmtesten Autoren Indiens ist Rabindranath Tagore, der 1913 für sein Werk „Gitanjali“ – als erster Nicht-Europäer überhaupt – den Nobelpreis für Literatur erhielt. „Gitanjali“ ist eine Sammlung von mehr als einhundert bengalischen Gedichten, die 1910 erstmals veröffentlicht wurden und zwei Jahre später auf Englisch erschienen. Tagore wurde 1861 in Kalkutta geboren und gehört zu den großen Intellektuellen: Er war Poet, Philosoph und Maler, Komponist und Musiker. 1941 starb er in seiner Heimatstadt.

 Auf der Suche nach einer eigenen Identität

Die zeitgenössische indische Literatur wird inspiriert durch die Freiheitsbewegung Gandhis, aber auch durch die Magie der Natur und Kultur. Ihre Werke setzten sich mit dem gesellschaftlichen Wechselspiel zwischen Wohlstand und Armut, Pracht und Elend, Frauen und Männern, Dunkelheit und Helligkeit auseinander. Sie alle sind Zeugnisse der Geschichte Indiens, die sich immer auch in Auseinandersetzung von Unabhängigkeitsbewegung und nationalistischem Bewusstsein befindet. Aus den Sichtweisen, Gedanken und Gefühlen in ihren Büchern haben die Autoren einen eigenen, unverwechselbaren indischen Stil geschaffen.or sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

INDIEN aktuell Newsletter

Jetzt abonnieren und diese Vorteile sichern:

Ich stimme zu, dass ich den INDIEN aktuell Newsletter der prexma GmbH zum Thema INDIEN erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft auf meiner Profilseite oder am Ende jeder Newsletter E-Mail widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
04.11.2021 (Event, Feste, Religion)
Diwali
04.11.2021 (German-Indian Round Table)
Karlsruhe: German Indian Round Table
06.11.2021 ab 19 Uhr (Feste)
Darmstadt: Diwali – Indisches Lichterfest
08.11.2021 – 14.11.2021 (Event)
India Week Hamburg 2021
08.11.2021 von 18 bis 19.30 Uhr (Vortrag)
Virtual Talk: LGBTQ* in Indien
10.11.2021 (Event, Feste)
Chhath Puja