EnglishFrenchGermanHindiItalian
Copy of Diwali-Backdrop2017-happy-diwali-2

Lakshmi – die Göttin des Wohlstands und Erfolgs

Lakshmi ist die Gemahlin des Gottes Vishnu. Diese populärste Göttin der hinduistischen Mythologie ist zuständig für Wohlstand und Reinheit. Im Allgemeinen wird sie als schöne Frau mit vier Armen, die auf einer Lotusblüte steht oder sitzt, dargestellt. Meist sind ein oder zwei Elefanten hinter ihr und salben sie mit Wasser. 

Samudramanthan

In einer der fesselndsten Geschichten der hinduistischen Mythologie, dem Aufschäumen des Milchozeans, in der die Götter gegen die Dämonen um die Unsterblichkeit kämpfen, wird auch die Geschichte der Wiedergeburt Lakshmis erzählt.

Indra, dem Kriegsgott, wurde die Verantwortung zum Schutz der Welt vor den Dämonen übertragen, was ihm viele Jahre erfolgreich gelang, denn die Anwesenheit der Göttin Lakshmi ließ ihn seiner Sache sicher sein. Eines Tages überreichte ein Weiser Indra eine Girlande heiliger Blumen. Achtlos warf Indra die Blumen auf den Boden. Diese Arroganz erzürnte Lakshmi, die daraufhin die Welt der Götter verließ und im Milchozean verschwand. Doch ohne sie waren die Götter nicht länger mit Erfolg oder Glück gesegnet. Die Welt wurde dunkler, die Menschen wurden habgierig und den Göttern wurde nichts mehr geopfert. Sie verloren ihre Macht und die Asuras (Dämonen) übernahmen die Kontrolle. Indra fragte Vishnu, was dagegen getan werden könnte. Dieser riet, dass die Götter den Milchozean aufschäumen müssten, um Lakshmi und ihre Segnungen wiederzuerlangen.

1.000 Jahre arbeiteten die Götter daran, den mächtigen Milchozean aufzuschäumen. Dann endlich kamen seine Schätze und auch Lakshmi zum Vorschein. Ihre Anwesenheit ermöglichte es den Göttern, die Dämonen zu besiegen und aus der Welt zu verjagen. Die Geschichte zeigt, dass Lakshmi diejenigen mit Glück und Erfolg segnet, die hart arbeiten und ernsthaft um Hilfe bitten, aber auch, dass man in Zeiten des Erfolges niemals selbstgefällig und arrogant werden sollte, denn Erfolg kann sich auch immer wieder abwenden.

Die Verehrung Lakshmis

Hinduisten glauben, dass jeder, der Lakshmi ernsthaft verehrt – und nicht aus Gründen der Habgier –, hart arbeitet und tugendhaft und tapfer ist, mit Glück und Erfolg gesegnet sein wird. Wenn diese Tugenden nicht mehr vorhanden sind, verschwindet Lakshmi aber auch wieder.

Vor allem zu Diwali, dem Fest zur Besinnung auf das Heldenepos Ramayana, wird Lakshmi verehrt. In dieser Geschichte wird Rama aus seinem rechtmäßigen Königreich geworfen und lebt daraufhin mit seiner Frau Sita (einer Inkarnation von Lakshmi) und seinem Bruder Lakshman im Wald. Der Dämon Ravana entführt Sita aus dem Wald, Rama bekämpft den Dämon erfolgreich und kehrt schließlich wieder in sein Königreich zurück. Als die drei Helden nach Hause zurückkehrten, entzündeten die Menschen Kerzen, um ihnen den Weg in der Dunkelheit zu beleuchten. Deshalb werden auch heute noch am zweiten Tag von Diwali in jedem Haushalt Kerzen angezündet, um Lakshmi den richtigen Weg zu weisen und in der Hoffnung, dass sie Glück fürs kommende Jahr ins Haus bringen wird.

INDIEN aktuell Newsletter

Jetzt abonnieren und diese Vorteile sichern:

Ich stimme zu, dass ich den INDIEN aktuell Newsletter der prexma GmbH zum Thema INDIEN erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft auf meiner Profilseite oder am Ende jeder Newsletter E-Mail widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.