EnglishFrenchGermanHindiItalian
Göttin: Saraswati

Indien feiert Saraswati Puja und Vasant Panchami

Göttin: Saraswati

Saraswati ist die Hindu Göttin des Lernens, der Weisheit, und der Musik. Sie ist auch die Schutzgöttin der Künste und Wissenschaften. Sie gilt als „Mutter der Veden“, Erfinderin des Sanskrit-Alphabets und der Devanagari-Schrift. Sie wird besonders von Schulkindern, Studenten, Philosophen und Intellektuellen verehrt. Sie ist eine der Göttinnen der Dreifaltigkeit (Tridevi) neben Lakshmi und Parvati.

Saraswati wird auch als Göttin des Lernens im Jainismus und von einigen buddhistischen Sekten in Japan verehrt. In Myanmar heißt Saraswati Thurathadi. Während der Yashovarman-Ära in der Khmer-Literatur Kambodschas wird Saraswati als Vagisvari und Bharati bezeichnet. Saraswati wird in Tibet als Yang Chen Ma, die Göttin der Musik, verehrt.

In der Hindu Mythologie ist Saraswati die Frau des Gottes Brahma aus der Hindu Trinity, die Dreifaltigkeit, welche aus Brahma, dem Schöpfer, Vishnu, dem Erhalter und Shiva (oder Mahesh), dem Zerstörer besteht. Diese drei Götter repräsentieren die zyklische Natur menschliche Existenz von der Geburt, Erhaltung, Zerstörung bis hin zur anschließenden Wiedergeburt oder Ankunft im Nirvana. Saraswati war Brahma`s erste Schöpfung. Brahma schuf das Universum, mit der ewigen Quelle der Weisheit ausgestattet: Saraswati. Laut hinduistischen Glaubens sind alle Kreaturen aus der Vereinigung von Brahma und Saraswati geboren worden, beginnend mit Manu, dem ersten Mann.

Nach den Hindu Schriften fällt der Geburtstag der Göttin Saraswati auf Vasanta Panchami und wird jedes Jahr am fünften Tag des Mondmonats Magha gefeiert. Während der Vasant Panchami-Feierlichkeiten überwiegt die gelbe Farbe, da das Wort „Basant“ seinen Ursprung in der Farbe Gelb hat, die auch die Ankunft des Frühlings darstellt, eine Jahreszeit voller positiver Energie, Wohlstand und Reinheit.

neelsky / Shutterstock.com

Saraswati Puja ist ein Fest für alle, denn Wissen ist unendlich und es gibt keine Altersgrenze, um Wissen zu erlangen. Dieser Tag gilt auch als Glückstag, um neue Arbeiten zu beginnen, zu heiraten oder eine Einweihungszeremonie durchzuführen, da der Tag Wohlstand und Optimismus symbolisiert. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

INDIEN aktuell Newsletter

Jetzt abonnieren und diese Vorteile sichern:

Ich stimme zu, dass ich den INDIEN aktuell Newsletter der prexma GmbH zum Thema INDIEN erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft auf meiner Profilseite oder am Ende jeder Newsletter E-Mail widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.