EnglishFrenchGermanHindiItalian
Ein Thali ist vermutlich die beste Art, die Küche einer Region kennenzulernen. Foto: Jaina J.

Die Küche Andhra Pradeshs

Ein Thali ist vermutlich die beste Art, die Küche einer Region kennenzulernen. Foto: Jaina J.

Man sagt, wenn man eine Region wirklich verstehen will, muss man die regionalen Spezialitäten probieren. Die Küche erzählt viel über die Traditionen, die Kultur, die Geschichte und das Klima einer Region. Andhra Pradeshs Hauptstadt Hyderabad ist vor allem bekannt für sein vorzügliches Biryani, das ursprünglich ein persisches Gericht war. Doch die Telugu- oder Andhra-Küche dieses indischen Bundesstaates hat mehr zu bieten als nur Biryani. Einer der besten Restaurants der Stadt, um sich regionale Köstlichkeiten zu gönnen, ist das Rayalaseema Ruchulu, eine Restaurantkette in Hyderabad, die bei Einheimischen sehr beliebt ist – ein untrügliches Zeichen für die Authentizität der Küche.

Die Restaurants sind nett eingerichtet, nicht allzu überschwänglich, aber ein Blick in die Karte ist zunächst einmal überwältigend: Nicht nur, dass man hier mehr als 150 verschiedene Gerichte findet, viele der Namen der Gerichte sind den meisten Gästen, die nicht aus Hyderabad kommen, auch gänzlich unbekannt. Die englischen Untertitel oder das freundliche Personal helfen jedoch weiter.

Lamm

Nichtvegetarier sei Gongura Mamsam zu empfehlen. Mamsam bedeutet Lamm, Gongura ist Sauerampfer. Die würzig-herbe Zubereitung dieses Gerichts ist einerseits sehr besonders, andererseits dennoch sehr authentisch für diese Region Indiens. Auch das Mamsam Pulusu, ein Lammcurry nach Andhra-Art, sollten Sie kosten. Es ist zwar ein einfaches Gericht, dass viele Einheimische gerne zu Hause kochen, aber die köstlichen Aromen des Lamms, das in Gewürzen und Tamarinde geschmort wird, sind zusammen mit Reis ein wirklicher Genuss.

An dieser Stelle allerdings eine kleine Warnung: Vor allem die nichtvegetarische Küche Andhra Pradeshs ist ziemlich scharf gewürzt. Verlangen Sie Ihr Essen daher bei der Bestellung entweder weniger scharf (less spicy) oder – wenn Sie den wirklich authentischen Geschmack erleben möchten – trinken Sie Buttermilch oder Majjiga (ein salziger Joghurtdrink) dazu; das mildert die Schärfe im Mund etwas.

Huhn und Fisch

Verschiedene Hühnergerichte sind die Spezialität dieses Restaurants und Natu Kodi Pulusu (Country Chicken Curry) ist der Spitzenreiter unter diesen Spezialitäten. Aber auch die anderen Hühnergerichte sind empfehlenswert, z. B. Natu Kodi Vepudu, Huhn mariniert mit Gewürzen und in der Pfanne gebraten.

Auch einige Gerichte mit Meeresfrüchten werden angeboten, z. B. Garnelen mit Chili und Erdnüssen oder eine Seafood-Platte. Doch Hyderabad liegt nicht am Meer, sodass die Auswahl hier nur sehr begrenzt ist.

Vegetarisches

Auch das Angebot an vegetarischen Speisen ist nicht sehr üppig (im Vergleich zu der langen Speisekarte), dafür sind die angebotenen Gerichte für die Region sehr typisch. Gutti Vankaya Kura, ein würzig-scharfes Auberginencurry, ist beispielsweise ein typisches Hausfrauengericht der Region, genauso wie Bendakaya Masala (Okraschoten). Beide Gerichte sind auch auf dem South Indian Veg Platter, einem sogenannten Thali. Ein Thali ist vermutlich die beste Wahl, denn so bekommt man von vielen verschiedenen Gerichten kleine Portionen und bekommt so einen guten Eindruck von der Vielfalt und den unterschiedlichen Aromen der Küche Andhra Pradeshs.

Abschließen kann man das Menü mit Sorakaya Halwa, das aus Flaschenkürbis hergestellt wird.

www.rayalaseemaruchulu.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kulinarisch   Kultur
21.06.2021 von 11:00 bis 12:00 Uhr (Gesundheit)
7th International Day of Yoga
24.06.2021 – 26.06.2021 Beginn: Do 24.06, 18:00 Uhr (Kultur)
INDERNET – Festival for Indian inspired culture
12.07.2021 (Event, Feste, Religion)
Rath Yatra
19.07.2021 – 23.07.2021 (Kultur)
Stuttgart: Indische Begegnungen 2021
21.07.2021 – 25.07.2021 (Event)
18. Indisches Filmfestival Stuttgart 2021
24.07.2021 ab 20:00 Uhr (Kultur)
Klassische südindische Musik

INDIEN aktuell Newsletter

Jetzt abonnieren und diese Vorteile sichern:

Ich stimme zu, dass ich den INDIEN aktuell Newsletter der prexma GmbH zum Thema INDIEN erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft auf meiner Profilseite oder am Ende jeder Newsletter E-Mail widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.