(c) FORTUNAMedia

„ROAD to HEAVEN“ 2.000 km quer durch Indien

2.000 KM QUER DURCH INDIEN

Dokumentarfilm, Ö, 2014, 99min, OmdU
Regie: Walter Größbauer
Soundtrack: Erich Pochendorfer

Kinostart 5. Februar 2015

„Road to Heaven“ ist der dritte Film der Trilogie „Ach, Indien“ und erzählt von der Pilgerreise eines jungen Sikh quer durch Indien. Sie führt über die „Grand Trunk Road“, eine antike Handelsroute, die zu den gefährlichsten Straßen der Welt zählt, von Kolkata im Osten nach Amritsar im Westen. Dort befindet sich das spirituelle Zentrum des Sikhismus.

Rajan repräsentiert die „Generation Next“ Indiens, die mit MacBook, Smartphone und Social Media groß geworden ist und den westlichen Lebensstil als Vorbild hat. Er ist jung und modern, wild und konsumhungrig, findet Politik deprimierend und weiß wenig über die Geschichte seines Landes.

Bis er das Ziel seiner Reise erreicht, den Goldenen Tempel in Amritsar, wird er mit der Realität seines Landes konfrontiert, in dem Korruption, soziale Missstände und Gewalt an
Frauen wie Meilensteine auf dem Weg liegen. Die Straße zum Himmel führt ihn unweigerlich durch das Fegefeuer.

Am Ende dreht sich alles um die erkenntnisreiche Begegnung mit dem Schicksal einer Nation und um die bewusste Dekonstruktion unseres westlich romantisierten Bildes von Indien, das Weisheit, Spiritualität und Gewaltlosigkeit verheißt.

Kinoliste

Trailer:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top