Dienstag, 25. September 2018
Home - Indien Information - Visum Indien – Indien Visabestimmungen – Touristenvisum
Visum Indien
Visum Indien

Visum Indien – Indien Visabestimmungen – Touristenvisum

Visum Indien

Ausländische Touristen benötigen einen gültigen Reisepass und ein Visum, um in Indien einreisen zu können. Die indische Regierung hat zusätzlich zum regulären Touristenvisum ein elektronisches Touristenvisum (e-TV) eingeführt. Um Ihnen die Beantragung eines Touristenvisums für Indien zu erleichtern, haben wir im Folgenden die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt.

Elektronisches Touristenvisum – e-TV

Gültigkeit:

Mit einem elektronischen Touristenvisum (e-TV) ist ein Aufenthalt von maximal 60 Tagen möglich. Das e-TV berechtigt zur zweimaligen Einreise.

Beantragung:

Für ein e-TV ist eine Online-Registrierung https://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html erforderlich. Diese hat mindestens vier Tage vor der geplanten Einreise zu erfolgen. Das e-TV wird innerhalb von 72 Stunden ausgestellt. Bei der Einreise nach Indien ist ein Ausdruck mitzuführen.

Benötigte Unterlagen:

  • Mindestens noch sechs Monate gültiger Reisepass
  • Scan der ersten Seite des Reisepasses als .pdf
  • Biometrisches Foto im Format 5 x 5 cm als .jpg

Angeschlossene Flughäfen:

Die Einreise mit einem e-TV ist über 24 indische Flughäfen und drei Seehäfen möglich:

  • Ahmedabad
  • Amritsar
  • Bagdogra
  • Bengaluru
  • Chennai
  • Chandigarh
  • Kochi
  • Delhi
  • Gaya
  • Goa
  • Guwahati
  • Hyderabad
  • Jaipur
  • Kolkata
  • Lucknow
  • Mangalore
  • Mumbai
  • Nagpur
  • Pune
  • Tiruchirapalli
  • Trivandrum
  • Varanasi
  • Seehafen: Kochi
  • Seehafen: Goa
  • Seehafen: Mangalore

Die Ausreise ist von jedem Flughafen möglich. Es ist ein gültiges Rück- oder Weiterflugticket vorzulegen.

Kosten:

Die Kosten für das e-TV liegen derzeit bei ca. 80 Euro. Der Betrag ist bei der Online-Registrierung per Kreditkarte zu bezahlen.

Reguläres Touristenvisum

Gültigkeit:

Das reguläre Touristenvisum ist sechs Monate, in Ausnahmefällen zwölf Monate, gültig. Es berechtigt zur mehrfachen Einreise innerhalb dieses Zeitraums. Bei einem Zwölf-Monats-Visum muss das Land nach 90 Tagen für mindestens ein Tag verlassen werden. Das Visum gilt ab dem Tag der Ausstellung.

Beantragung:

Für die Beantragung ist eine Online-Registierung https://indianvisaonline.gov.in/visa/index.html erforderlich. Der ausgedruckte Visum-Antrag kann persönlich oder postalisch bei einem der von der indischen Botschaft beauftragten Dienstleister eingereicht werden. Eine Übersicht mit Adressen und Informationen über die nach Bundesland geordneten Zuständigkeiten finden Sie weiter unten. Die Bearbeitungszeit beträgt bei persönlicher Antragstellung ca. drei Konsulatsarbeitstage und bei postalischer Antragstellung zwei bis drei Wochen. Ein Visum kann frühestens zwei Monate vor der Abreise beantragt werden.

Benötigte Unterlagen:

  • Mindestens noch sechs Monate gültiger Reisepass
  • Ausdruck des ausgefüllten Onlineformulars, zweifach unterschrieben
  • Biometrisches Foto im Format 5 x 5 cm in zweifacher Ausführung
  • Kopie der ersten Seite des Reisepasses bei persönlichem Antrag
  • Kopie des Antrags, Überweisungsbeleg und adressierter Rückumschlag bei postalischem Antrag

Kosten:

Die Kosten liegen derzeit in Abhängigkeit vom zuständigen Dienstleister bei ca. 95 Euro. Bei der Beantragung vor Ort muss die Gebühr in bar bezahlt werden. Bei der postalischen Beantragung muss ein Überweisungsbeleg mitgesandt werden.

Sonstige Hinweise

Da bei der postalischen Beantragung unvollständige Unterlagen zurückgesendet werden, sollte man die Dokumente unbedingt sorgfältig prüfen.

Die indische Botschaft weist ausdrücklich darauf hin, dass der Flug nach Indien erst nach der Genehmigung des Visums gebucht werden sollte.

Da die Einreisebestimmungen sich jederzeit kurzfristig ändern können, ist es ratsam, sich auf der Webseite der indischen Botschaft in Deutschland www.indianembassy.de über mögliche Änderungen zu informieren.

Nützliche Links und Adressen:

Beantragung des elektronischen Touristenvisums e-TV:
https://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html

Beantragung des herkömmlichen Touristenvisums:
https://indianvisaonline.gov.in/visa/index.html

24/7-Hotline bei Fragen rund um das e-TV: +91 11 24030 0666

Indische Botschaft in Berlin:
http://www.indianembassy.de

Adressen und Zuständigkeiten für die Beantragung eines herkömmlichen Touristenvisums:

Bundesland Visum Indien – Zuständiger Dienstleister
Berlin,
Brandenburg,
Mecklenburg-Vorpommern,
Sachsen,
Sachsen-Anhalt,
Thüringen
International Visa Services Europe GmbH
Fritschestraße 61/62
10627 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 31997780
E-Mail: ivsberlin@internationalvisaservices.net
Website: www.ivs-germany.com
Baden-Württemberg,
Bayern
International Visa Services Europe GmbH
Schellingstr. 35
80799 München
Telefon: +49 (0) 89 28673805
E-Mail: ivsmunich@internationalvisaservices.net
Webseite: www.ivs-germany.com
Bremen,
Hamburg,
Niedersachsen,
Schleswig-Holstein
Indo-German Consultancy Services, (IGCS)
Mundsburger Damm 6
22087 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 2880560
Webseite: www.igcsvisa.de
Hessen,
Nordrhein-Westfalen,
Rheinland-Pfalz,
Saarland
Indo-German Consultancy Services, (IGCS)
Bettinastr. 62
60325 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0) 69 7422200
Webseite: www.igcsvisa.de

3 comments

  1. Hallo! Wenn ich richtig informiert bin, haben sich die Visumsbestimmungen im April 2017 geändert.
    Es gibt für Touristen neben dem e-Visum und dem für 5 Jahre nur noch das 1-jahres-Touristenvisum, das zur Bedingung hat, dass man alle 90 Tage Indien verlassen muss.

  2. Wie kommt ihr zu dem Preis von 58-65€ für reguläres Touristenvisum ????
    In München muss man wohl 104€ zahlen ,oder weiß jemand mehr ????

  3. Ich hatte auch Anfang Dezember ein 1-Jahres Visum beantragt. Hat diesmal vier Wochen gedauert . Nun habe ich es zum Glück erhalten.
    Nur habe ich zum 1. Mal den Vermerk: Nach 90 Tagen ausreisen.

    Ich hatte nachgefragt, weshalb es diesmal gar so lange dauern würde. Die Antwort war nur, das sich die Vorschriften erheblich geändert hätten und ich Geduld haben müsste. Auch die Kosten für das Visum sind erheblich gestiegen.

Schreibe einen Kommentar