EnglishFrenchGermanHindiItalian
Pookalam

Onam Festival

Pookalam

Indien ist ein Land mit vielen Religionen und Sprachen und wird oft als das Land der Feste gefeiert.
In Indien gibt es in jeder Region, zu jeder Jahreszeit und in jeder Religion viel zu feiern. Es vergeht kein Tag in Indien, an dem nicht irgendwo im Land ein Fest oder Festival stattfindet. Indische Festivals sind farbenfrohe Spektakel, die einen tiefen Eindruck bei ihren Besuchern hinterlassen. Die meisten dieser Feste sind religiöser Natur. Dies ist den vielen Religionen, die es in Indien gibt, geschuldet. Im Hinduismus gibt es viele Götter, denen gehuldigt wird. Aber auch im Islam, Buddhismus, Sikhismus, Jainismus oder im Christentum gibt es viele religiöse Feste. Im Hinduismus und Buddhismus gehören zu diesen Feiertagen sogenannte Pujas. Das sind religiöse Rituale, mit denen man einer Gottheit huldigt.  Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten stehen Gebete, Segenswünsche, der Austausch von Wohlwollen, das Schmücken von Häusern, das Tragen neuer Kleidung, Musik, Tanz, traditionelle Sportarten und Schlemmerei.

Onam

Onam ist ein großes Erntedankfest, bei dem die gute Ernte gefeiert wird und Gott für Fülle und Wohlstand gedankt wird.Onam symbolisiert auch die Heimkehr des Dämonenkönigs Mahabali. Es ist eines der größten Feste in Kerala und wird im ganzen Bundesstaat gefeiert. Der Hindu-Mythologie zufolge hatte der Brahmanen-Weise Prahlada einen Enkel namens Mahabali, der die drei Welten eroberte, indem er die Götter (Devas) besiegte. Der König Mahabali oder Maveli war ein großzügiger und tugendhafter Herrscher, der einst Kerala regierte. Während seiner Herrschaft wurde das Königreich so wohlhabend, dass die Devas (Himmelsgötter) eifersüchtig darauf waren und auch aus dem Grund, dass König Mahabali ein Asura – ein Mitglied des Dämonenclans – war, die die Feinde der Devas waren.

Vamana- Die Incarnation von Vishnu

Die Götter schickten Vishnu in der Gestalt von Vamana (einem Zwerg) zu König Mahabali. Als Opfergabe des großzügigen Königs bat Vamana Mahabali um drei Schritte Land. Als Vamana das Land abmessen wollte, wurde er so groß, dass er alle Welten in zwei Schritten abmessen konnte. Da er nirgendwo anders seine dritte Schrittlänge unterbringen konnte, bat Mahabali Vamana, sie auf seinen Kopf zu setzen. Erfreut über sein Wohlwollen segnete Vamana Mahabali, bevor er in die Unterwelt geschickt wurde, und gewährte ihm die Erlaubnis, seine lieben Untertanen einmal im Jahr zu besuchen. Dieser Anlass wird in ganz Kerala als Onam gefeiert.
Die Feierlichkeiten zu Onam dauern zehn Tage, beginnend mit dem Sternzeichen Atham im Monat Chingam (August/September) nach dem örtlichen Kalender.

INDIEN aktuell Newsletter

Jetzt abonnieren und diese Vorteile sichern:

Ich stimme zu, dass ich den INDIEN aktuell Newsletter der prexma GmbH zum Thema INDIEN erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft auf meiner Profilseite oder am Ende jeder Newsletter E-Mail widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden