Sultanas Traum, Luftkind Filmverleih

Sultanas Traum: Ein hypnotischer Animationsfilm, der Indiens kulturelle Vielfalt erforscht

Sultanas Traum, Luftkind Filmverleih

„Sultanas Traum“ ist nicht nur ein Film, sondern eine bildgewaltige Reise in die Tiefen der indischen Kultur, Gesellschaft und Geschichte. Regisseurin Isabel Herguera, bekannt für ihre künstlerische Vielseitigkeit und tiefgreifende Verbindung zu Indien, bringt mit „Sultanas Traum“ ein Meisterwerk auf die Kinoleinwände, das sowohl Filmkunstliebhaber als auch Indien-Begeisterte gleichermaßen faszinieren wird.

Die Inspirationsquelle: Rokeya Hossains visionäre Novelle

Im Zentrum des Films steht die Kurzgeschichte „Sultana’s Dream“ von Begum Rokeya Hossain, geschrieben im Jahr 1905. Diese Science-Fiction-Novelle, die in Bengalen, dem heutigen Bangladesch, entstand, skizziert eine utopische Gesellschaft, in der Frauen die Führung übernehmen und Männer im häuslichen Bereich tätig sind. Rokeya Hossain, eine Pionierin der Frauenbefreiung in Indien und Bangladesch, thematisiert in ihrem Werk visionär Themen wie Geschlechterrollen und gesellschaftliche Machtstrukturen.

Isabel Hergueras Indienverbindung

Isabel Herguera, die Regisseurin des Films, lebte und arbeitete mehr als ein Jahrzehnt in Indien. Diese Erfahrung spiegelt sich in der Detailtreue und Authentizität des Films wider. Ihre Verbindung zu Indien ist nicht nur beruflicher, sondern auch persönlicher Natur, was dem Film eine zusätzliche Dimension verleiht.

Einzigartige Animationstechniken

„Sultanas Traum“ zeichnet sich durch seine außergewöhnlichen Animationstechniken aus. Der Film nutzt traditionelle 2D-Animation, Cut-out-Techniken, inspiriert vom indischen Schattentheater, und den Mehndi-Stil, eine ornamentale Körperbemalung mit Henna. Diese unterschiedlichen Techniken spiegeln die verschiedenen Erzählebenen und kulturellen Kontexte des Films wider und tragen zu einem einzigartigen visuellen Erlebnis bei.

Der Inhalt: Eine Reise der Selbstentdeckung

Die Protagonistin des Films, Inés, ist eine spanische Künstlerin, die in Indien lebt. Ihre Entdeckung von „Sultana’s Dream“ in einer Buchhandlung führt sie auf eine hypnotische Reise quer durch Indien, auf der Suche nach dem utopischen „Ladyland“ und ihren eigenen Träumen. Diese Reise ist nicht nur eine geografische, sondern auch eine innere Expedition, bei der Inés und die Zuschauer gleichermaßen die reiche Kultur und Geschichte Indiens entdecken.

Ein filmisches Erlebnis mit tiefgreifender Botschaft

„Sultanas Traum“ ist mehr als ein Animationsfilm. Er ist eine Reflexion über die Rolle der Frau in der Gesellschaft, eine Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen und eine Hommage an die kulturelle Vielfalt Indiens. Der Film regt zum Nachdenken an und bietet Diskussionsstoff sowohl in Bezug auf die gesellschaftlichen Themen als auch auf die filmische Umsetzung.

Enger Kontakt zur indischen Kultur

Die Relevanz von „Sultanas Traum“ geht über die Leinwand hinaus und spiegelt sich in der engen Zusammenarbeit mit Vertreterinnen der indischen Kultur wider. Insbesondere die Kooperation mit einer Fraueninitiative indischer Mehndi-Künstlerinnen hebt das starke Engagement des Filmteams für kulturellen Austausch und soziale Verantwortung hervor. Diese Zusammenarbeit ist nicht nur ein Zeugnis der künstlerischen Verschmelzung, sondern betont auch die Wertschätzung und Integration indischer kultureller Praktiken und Perspektiven in das filmische Schaffen.

„Sultanas Traum“ ist somit ein Beispiel dafür, wie Kunst und Kultur Brücken bauen und gleichzeitig wichtige gesellschaftliche Themen aufgreifen können. Der Film ist ein Muss für jeden, der an Indien, seiner Kultur, Geschichte und den damit verbundenen sozialen Fragen interessiert ist.

Kinostart von „Sultanas Traum“

Am 7. März kommt „Sultanas Traum“ in die Kinos. Dieser Termin ist eine Einladung an alle Film- und Indienbegeisterten, sich auf ein außergewöhnliches Kinoerlebnis einzulassen, das die Vielfalt und Geschichte Indiens auf beeindruckende Weise präsentiert. Verpassen Sie nicht die Chance, diesen einzigartigen Animationsfilm zu erleben.

INDIEN aktuell Newsletter

Jetzt abonnieren und diese Vorteile sichern:

Ich stimme zu, dass ich den INDIEN aktuell Newsletter der prexma GmbH zum Thema INDIEN erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft auf meiner Profilseite oder am Ende jeder Newsletter E-Mail widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden