Eröffnung der Ausstellung “Critical Zones. In Search of a Common Ground” in Mumbai Foto: Goethe-Institut Mumbai, Foto: Prachi Krishnakant Chandarana

Wanderausstellung des ZKM Karlsruhe auch in Indien

Im Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (ZKM) wurde die Ausstellung “Critical Zones. Observatorien für irdische Politik” auf der Grundlage eines Konzepts von Bruno Latour und Peter Weibel entwickelt und von 2020 bis 2022 im ZKM in Karlsruhe gezeigt. Nun wurde sie als Wanderausstellung für das Goethe-Institut Südasien adaptiert: “Critical Zones. Auf der Suche nach einem gemeinsamen Grund” wurde Ende Oktober in Mumbai eröffnet, ging dann weiter nach Colombo in Sri Lanka sowie nach Pune als Vorläufer der Karlsruher Delegation 2023.

Eröffnung der Ausstellung “Critical Zones. In Search of a Common Ground” in Mumbai
Foto: Goethe-Institut Mumbai, Foto: Prachi Krishnakant Chandarana
Eröffnung der Ausstellung “Critical Zones. In Search of a Common Ground” in Mumbai Foto: Goethe-Institut Mumbai, Foto: Prachi Krishnakant Chandarana

Später im Jahr 2023 folgen Stationen in Kolkata, Neu Delhi und Bangalore. Das Goethe-Institut ist in 98 Ländern mit 158 Instituten vertreten, fördert die Kenntnis des Landes und der deutschen Sprache und pflegt die internationale kulturelle Zusammenarbeit.

In der Ausstellung “Critical Zones. In Search of a Common Ground”, einer Koproduktion von ZKM und Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan in Mumbai, wird eine Auswahl der künstlerischen Positionen gezeigt, ergänzt durch weitere Arbeiten indischer und srilankischer Künstler – natürlich angepasst an die lokalen Besucher.

Eröffnung der Ausstellung “Critical Zones. In Search of a Common Ground” in Mumbai Foto: Goethe-Institut Mumbai, Foto: Prachi Krishnakant Chandarana
Eröffnung der Ausstellung “Critical Zones. In Search of a Common Ground” in Mumbai Foto: Goethe-Institut Mumbai, Foto: Prachi Krishnakant Chandarana

“Das Hauptziel des Projekts ist es, die Kritische Zone jeder Station der Wanderausstellung zu erkunden und die für sie relevanten Fragen anzusprechen”, so das ZKM: “Zu diesem Zweck werden die Gespräche so lokal wie möglich im größeren Rahmen des Ausstellungsthemas stattfinden. So wird jede Station weitere Dialoge und kreative Momente beinhalten, um lokale und drängende Fragen des jeweiligen Ortes zu erkunden und zu analysieren – sowohl die Kritische Zone als auch die Bewohner. Das Ausstellungsprojekt “Critical Zones” lädt die Besucher ein, sich auf neue und vielfältige Weise mit der kritischen Situation der Erde auseinanderzusetzen und neue Formen des Zusammenlebens aller Lebensformen zu erkunden.

Facebook
LinkedIn
X
Email
WhatsApp
Reddit

Newsletter-Anmeldung

Bestelle jetzt den INDIEN aktuell Newsletter für Neuigkeiten, Schlagzeilen, Veranstaltungen und Angebote zum Thema Indien aus den Bereichen Tourismus, Wirtschaft und Kultur. *

* Ich stimme zu, dass ich den INDIEN aktuell Newsletter der prexma GmbH zum Thema INDIEN erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft auf meiner Profilseite oder am Ende jeder Newsletter E-Mail widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

INDIEN aktuell Newsletter

Jetzt abonnieren und diese Vorteile sichern:

Ich stimme zu, dass ich den INDIEN aktuell Newsletter der prexma GmbH zum Thema INDIEN erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft auf meiner Profilseite oder am Ende jeder Newsletter E-Mail widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden