Energie

Foto-Credits: „CNN International / The Global Energy Challenge“

Warum Indiens weltberühmten Tuk-Tuks vollelektrisch werden

Für das CNN-Spezial The Global Energy Challenge reiste John Defterios in den Bundesstaat Telangana, der sich zum Zentrum Indiens für Elektrofahrzeuge entwickeln möchte.  Dort besucht John Defterios die Hauptstadt Telanganas, Hyderabad, wo in den vergangenen Jahren ein Technologie- und Pharmaziezentrum entstanden ist. Da die Region früher nur vier bis fünf Stunden am Tag mit Strom …

Warum Indiens weltberühmten Tuk-Tuks vollelektrisch werden mehr »

Sardar Sarovar Staudamm: Zweitgrößter Staudamm der Welt

Am 17. September 2017 weihte Indiens Premierminister Narendra Modi in Kevadia im Distrikt Narmada im Bundesstaat Gujarat den Sardar Sarovar Staudamm feierlich ein – 56 Jahre nachdem der damalige Premierminister Jawaharlal Nehru den Grundstein für den Damm gelegt hatte. Es ist der höchste Staudamm Indiens und der zweitgrößte Damm der Welt (nach dem Grand Coulee …

Sardar Sarovar Staudamm: Zweitgrößter Staudamm der Welt mehr »

Energieforum: Deutschland und Indien streben engere Zusammenarbeit im Energiebereich an

Unter der gemeinsamen Leitung des Staatssekretärs im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Rainer Baake, und des Staatssekretärs im indischen Stromministerium, Pradeep Kumar Pujari, fand am 29. September 2016 in Berlin die siebte Sitzung des Deutsch-Indischen Energieforums statt. Bei der Eröffnung des Forums erklärte Staatssekretär Baake vor mehr als hundert Teilnehmern: „Wir können heute auf zehn Jahre …

Energieforum: Deutschland und Indien streben engere Zusammenarbeit im Energiebereich an mehr »

SunPedal Ride – mit Sonnenenergie 7000 km mit dem Rad durch Indien

Sushil Reddy, Absolvent des IIT Bombay Energy Science Department, hat sich vorgenommen, mit seinem durch Sonnenenergie angetriebenen Elektro-Fahrrad in 70 Tagen durch fünf indische Bundesstaaten zu fahren – 7.000 km! Gestartet ist er bereits am 7. Mai 2016. Ein Begleitfahrzeug und eine Begleitcrew unterstützen ihn. Und Rajendra Bhaskar, Student am IIT Bombay, begleitet ihn während …

SunPedal Ride – mit Sonnenenergie 7000 km mit dem Rad durch Indien mehr »

Ehrgeiziges Ziel in Indien: 40% des Stroms aus erneuerbaren Energiequellen bis 2030

Die Gerüchte in Indien verdichten sich, dass die Nationaldemokratische Allianz (NDA), ein Mehrparteienbündnis unter Führung der regierende Bharatiya Janata Partei (BJP) von Premierminister Narendra Modi, ernsthaft darüber nachdenkt, den Anteil an erneuerbarer Energie am Stromaufkommen des Landes bis 2030 auf 40% anzuheben. Indiens National Solar Mission (JNNSM) schätzt, dass der Stromverbrauch 2030 bei etwa 850 …

Ehrgeiziges Ziel in Indien: 40% des Stroms aus erneuerbaren Energiequellen bis 2030 mehr »

Tourismusförderung für Indiens Nordosten: Der Flughafen in Guwahati wird zum Hubschrauber-Hub erweitert

Indiens Kultur- und Tourismusminister Dr. Mahesh Sharma verkündete Ende September bei der Vorveranstaltung zum International Tourism Mart (ITM) für die Nordostregionn Indiens eine Maßnahme der indischen Regierung, die dem Tourismus im äußersten Nordosten des Landes deutliche Zuwachsraten im Tourismus bringen soll: Mit Investitionen in Höhe von 12 Milliarden INR (ca. 163,2 Mio. Euro) soll der …

Tourismusförderung für Indiens Nordosten: Der Flughafen in Guwahati wird zum Hubschrauber-Hub erweitert mehr »

„Grüner“ Strom in Indien

Trotz der Nuklearkatastrophe im japanischen Fukushima im Jahr 2011 setzt auch Indien weiterhin auf den Ausbau der Kernenergie, um die Energielücken im Land endlich decken zu können, allerdings nicht einseitig, denn auch Solar- und Windenergie sowie Geothermie werden stark gefördert. In einem jüngsten Entwurf der indischen Regierung zum Thema Geothermie heißt es: „Wir möchten Indien …

„Grüner“ Strom in Indien mehr »

Mehr Investitionen in erneuerbare Energien in Indien

In puncto durchgängige Energieversorgung hat Indien großen Nachholbedarf. Das Land setzt auf alle Energiequellen, die es bekommen kann: Kohle, Atomkraft, aber auch erneuerbare Energien. Mitte Februar fand folgerichtig in Neu-Delhi der erste von der Regierung des Landes finanzierte Investitionsgipfel für erneuerbare Energien statt: RE-INVEST – 1st Renewable Energy Global Investors Meet & Expo, 15.–17. Februar …

Mehr Investitionen in erneuerbare Energien in Indien mehr »

Große Pläne: Weltweit größtes Solarenergieprojekt entsteht in Rajasthan

Die indische Regierung hat gerade die Pläne für den Bau des „Sambhar Ultra-Mega Green Solar Power Project“ in Rajasthan fertiggestellt. Die Anlage soll in der Sambhar Salts Limited (SSL)-Area in der Nähe des Sambhar Sees etwa 75 km von Jaipur entfernt entstehen. Das Gelände gehört SSL, einer Tochterfirma von Hindustan Salts Limited, einem Central Public …

Große Pläne: Weltweit größtes Solarenergieprojekt entsteht in Rajasthan mehr »

Foto: Alexander Hartmann

Deutschland fördert erneuerbare Energien in Indien

Deutschland ist Vorbild in Sachen erneuerbare Energien. Viele Mechanismen der deutschen Energiewende werden in Ländern wie Indien kopiert. Die wichtigste Komponente ist dabei die garantierte Einspeisevergütung, durch die Investoren in erneuerbare Energien besser planen können. Eine weitere wichtige Voraussetzung für die Integration erneuerbarer Energien ist eine funktionierende Anbindung an das allgemeine Stromnetz. Um Indien in …

Deutschland fördert erneuerbare Energien in Indien mehr »

Wechselrichter – Kommentar

Wechselrichter sehen nicht besonders spannend aus. Sie sind daher auch nicht sehr medienwirksam. Dabei ermöglichen sie den sinnvollen Betrieb von erneuerbaren Energien. Da die deutsche Industrie alle nur erdenklichen technischen Apparate baut, verwundert es nicht, dass es auch Wechselrichter aus Deutschland gibt – und es heißt, dass es nicht die schlechtesten sind. Die Firma SMA …

Wechselrichter – Kommentar mehr »

Scroll to Top