Bei der Sonnenenergieausbeute (links, Foto: CC-BY-SA 3.0 SolarGIS © 2011 GeoModel Solar) sind Photovoltaik-Anlagen sinnvoll. Rechts ein Bild des Gujarat Solar Parks (Foto: Hitesh vip)

Solarstrom ist die Zukunft der Energieversorgung in Indien

Indiens Energieminister Rajendra Shukla kündigte am Wochenende an, dass im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh im Distrikt Rewa die größte Solarenergieanlage der Welt entstehen soll. Das Projekt soll in Kürze ausgeschrieben werden. Wenn alles so läuft wie geplant, wird die Anlage, die auf 1.500 Hektar entstehen soll, im März 2017 mit der Stromproduktion beginnen.

Das Projekt unter dem Namen „Rewa Ultra Mega Solar“ entsteht in Zusammenarbeit von der Solar Energy Corporation of India und MP Urja Vikas Nigam, die beide jeweils 50 % zu dem Projekt beitragen. 750 MW Solarstrom soll die Anlage später einmal produzieren. Gebaut wird sie auf staatlichem Grund, wobei pro erzeugtem MW ungefähr zwei Hektar Land benötigt werden, so der Energieminister Indiens. Die Kosten zur Produktion von einem MW Solarstrom beliefen sich auf etwa 76 Millionen INR (rund 1 Mio. Euro).

Bisher steht die größte Solaranlage der Welt in der Mojave-Wüste in Kalifornien (USA): die Ivanpah Solar Power Facility (392 MW). Doch wenn Indien seine Pläne wahr macht und die Zukunft der Stromerzeugung auf dem Subkontinent in der Sonnenenergie liegt – siehe auch unseren Artikel „Große Pläne: Weltweit größtes Solarenergieprojekt entsteht in Rajasthan“, wird das Schwellenland die USA schon sehr bald was die Anlagengrößen betrifft überflügeln. Gerade erst konnte Indien verkünden, dass es den ersten vollständig mit Solarstrom versorgten Flughafen der Welt besitzt (siehe auch: Erster vollständig solarstrombetriebener Flughafen der Welt in Indien).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top