Maharajas' Express

Luxuszüge – zwei neue Services des Maharajas’ Express

Im vor der Tür stehenden diesjährigen Monsun bietet die Indian Railway Catering and Tourism Corporation (IRCTC) für Touristen zwei neue Services des Luxuszuges Maharajas’ Express an. Wenn der tägliche Regenschauer den Staub von der Landschaft Südindiens wäscht, erstrahlen die Farben dieser üppig grünen Region ganz besonders frisch. Eine Fahrt mit dem Zug durch das satte Grün ist Erholung pur fürs Auge. Daher wird der Maharajas’ Express in der Regensaison auch zwei neue Routen durch diese wunderbare Gegend Indiens im Angebot haben.

Maharajas' Express
Wahrhaft royal – Speisewagen im Maharajas‘ Express. Foto: Simon Pielow (IRCTC)

Die Reise mit dem Titel „The Southern Sojourn“ (Vorübergehender Aufenthalt im Süden) beginnt in Mumbai (Maharashtra) und endet in Thiruvananthapuram (kurz auch Trivandrum genannt) in Kerala. Haltepunkte auf der Reise sind Goa, das UNESCO Weltkulturerbe Hampi (Karnataka), Mysuru (früher: Mysore, eines der wichtigsten touristischen Zentren Karnatakas), Kochi im Norden Keralas und das weiter südlich gelegene Kumarakom, ein beliebtes Touristenziel, das nicht weit vom bekannteren Kottayam entfernt ist (16 km). Die Reise umfasst acht Tage (bzw. 7 Nächte).

Schlafabteil im Maharajas' Express
Eines der Schlafabteile im Maharajas‘ Express. Foto: Simon Pielow (IRCTC)

Der „Southern Jewels“-Trip, quasi die Rückreise mit abweichenden Zielen, führt von Trivandrum über die Region Chettinad im Bundesstaat Tamil Nadu, Thanjavur mit seinem berühmten Shiva-Tempel, das durch seine Tempel und das große Relief „Die Herabkunft der Ganga“ bekannte Mahabalipuram, Mysuru, Hampi und Goa nach Mumbai.

Schlafabteil im Maharajas' Express
Ein weiteres Schlafabteil im Maharajas‘ Express. Foto: Simon Pielow (IRCTC)

Am 24. Juni 2017 startet die „Southern Sojourn“-Reise in Mumbai und wird am 1. Juli 2017 in Trivandrum ankommen. Ein regelmäßiger Service auf diesen beiden Strecken wird bis September 2017 aufrechterhalten.

Die Reise ist allerdings auch sehr kostspielig. Die Reise in der billigsten Klasse (Deluxe Kabine) kostet pro Person in der Doppelkabine ca. 6.710 Euro plus 9% Service-Steuer. Darin enthalten ist die Übernachtung in den Doppelkabinien mit angeschlossenem eigenem Badezimmer, ein Butler-Service, Tee, Kaffee und Mineralwasser nach Belieben, alle Speise, Softdrinks, Hausmarken indischer Weine, Bier und Spirituosen, geführte Touren zu Sehenswürdigkeiten auf der Reise (inkl. Eintrittsgelder, Gebühren fürs Fotografieren, nicht aber für Videoaufnahmen, die Transporte zu den Sehenswürdigkeiten, die Kosten für die Touristenführer und die Gebühren für Gepäckträger an den Bahnhöfen. Die teuerste Kabine – die Presidential Suite – kostet stattliche 23.233 Euro pro Person für eine achttägige Reise. Dort darf man sich dann aber wirklich königlich behandelt fühlen.

Weitere Infos: www.maharajas-express-india.com

Kommentar verfassen

Scroll to Top