Indien im Mai, Festivals und Veranstaltungen

Der Mai ist heiß in Indien, sehr heiß. Doch es gibt viele typische indische Feiertage, die Sie im Mai in Indien erleben könnten. Und viele der sehenswerten Festivals im Mai finden in den kühleren Bergen statt.

Simhastha Kumbh

Simhastha 2016
Simhastha 2016

Diese große Kumbh Mela in Ujjain im Bundesstaat Madhya Pradesh darf man mit Fug und Recht als das größte Festival dieses Jahres bezeichnen. Nur alle 12 Jahre findet die Kumbh Mela in Ujjain, die hier Simhastha Kumbh heißt, statt. Ujjain gehört zu den vier heiligen Orten Indiens, die Schauplatz dieser größten Massenversammlung von Gläubigen weltweit ist. Mehrere Millionen Menschen, darunter Hunderttausende Sadhus und andere heilige Männer Indiens, werden in den vier Wochen, die die Simhastha Kumbh dauert, den heiligen Ort besuchen und ein reinigendes Bad im Fluss nehmen. Und parallel wird auch noch – vor allem für die vielen ausländischen Touristen, die das Spektakel besuchen – ein vielschichtiges Kulturprogramm geboten.

Datum: 22. April – 21. Mai 2016
Ort: Ujjain (Madhya Pradesh)

Internationales Blumenfestival in Gangtok

Farbenprächtige Blumenschau in Gangtok. Foto: dany13
Farbenprächtige Blumenschau in Gangtok. Foto: dany13

Für Orchideenliebhaber ist das Internationale Blumenfestival in Gangtok ein wahres Fest. 600 Orchideenarten werden hier gezeigt, aber auch eine beeindruckende Vielfalt an Bäumen, Farnen und Blumen, die im Nordosten Indiens heimisch sind. Zudem findet im Mai auch noch der Sikkim Summer Carnival statt, bei dem die lokale Kultur repräsentiert wird – vom regionalen Essen über Yak-Safaris bis zu Wildwasser-Rafting. Es lohnt sich also, Sikkim im Mai zu besuchen.

Datum: gesamter Monat Mai
Ort: Gangtok (Sikkim)

Moatsu Festival

Ein Krieger der Ao in seiner Tracht. Foto: Rita Willaert
Ein Krieger der Ao in seiner Tracht. Foto: Rita Willaert

In Nagaland, im äußersten Nordosten Indiens, feiert der Stamm der Ao mit dem Moatsu Festival das Ende der Saatperiode mit Gesang und Tanz. Alles dreht sich um die künftige Ernte. Die Aos ziehen ihre besten Trachten an, sitzen nächtelang um Lagerfeuer und essen und trinken gemeinsam. Das Festival ist ein wirklich außergewöhnliches Schauspiel in einer außergewöhnlichen Region.

Datum: erste Woche im Mai (jedes Jahr zur gleichen Zeit)
Ort: in den Dörfern im Mokokchung Distrikt, vor allem im Dorf Chuchuyimlang (Nagaland)

Himalaya Musikfestival

© Himalayan Music Festival
© Himalayan Music Festival

Dieses Jahr findet dieses als drogenfrei beworbene Psychedelic Trans Music-, Kunst- und Entertainment-Festival in der kühlen Bergluft des Himalaya bereits zum dritten Mal statt. Zehn indische und internationale DJs übernehmen auf der Bühne das Ruder. We Travel Solo (eine Reiseagentur) organisiert einen Trekking- und Camping-Trip zu dem zweitägigen Festival (Ausgangspunkt: Delhi).

Datum: 7. – 8. Mai 2016
Ort: The Great Himalayan Resort, Bhagsu, McLeod Ganj (Himachal Pradesh)

Uttarakhand Char Dham Yatra

Auf Pilgerfahrt. Foto: Michael Scalet
Auf Pilgerfahrt. Foto: Michael Scalet

Wenn der Schnee am Fuße des Himalayas verschwunden ist, begeben sich die Pilger auf die Reise zu den vier historischen Tempeln, die unter dem Namen Char Dham bekannt sind: Gangotri, Kedarnath, Yamunotri und Badrinath. Diese Tempel markieren die spirituellen Quellen der vier heiligen Flüsse Indiens. Es heißt, sie zu besuchen ist glückverheißend.

Datum: jedes Jahr ab dem 9. Mai (bzw. Badrinath ab dem 11. Mai)
Ort: die Region Garhwal (Uttarakhand)

Sommerfestival am Mt. Abu

Hübsch gemacht fürs Sommerfest am Mt. Abu. Foto: Sai Sreekanth Mulagaleti
Hübsch gemacht fürs Sommerfest am Mt. Abu. Foto: Sai Sreekanth Mulagaleti

Rund um Buddha Jayanti wird auch jedes Jahr am Mount Abu ein Sommerfestival gefeiert. Bei dem dreitägigen Fest stehen die Volks- und klassische Musik, das Stammesleben und die Kultur Rajasthans im Mittelpunkt. Das Festival beginnt mit Gesang, gefolgt von Volkstänzen. Es gibt auch ein Bootsrennen auf dem Nakki-See und als Höhepunkt ein Konzert von Qawwali-Sängern. Qawwali ist ein ganz besonderer, zum Sufismus gehörender devotionaler Gesangsstil aus Nordindien. Den Abschluss des Festivals bildet ein Feuerwerk.

Datum: 20. bis 21. Mai 2016
Ort: Mount Abu (Rajasthan)

Ooty Sommerfestival

Mit dem Toy Train nach Ooty. Foto: Jon Connell
Mit dem Toy Train nach Ooty. Foto: Jon Connell

In Ooty, der beliebten Hill Station in Tamil Nadu, findet jedes Jahr ein dreiwöchiges Sommerfestival statt, bei dem es hauptsächlich um die Produkte der Region geht, aber auch Kunst ausgestellt wird. Die sonst übliche Gemüse- und Gewürzausstellung in Kotagiri fällt dieses Jahr wegen Wahlen leider aus. Aber die Blumenausstellung mit über 150 verschiedenen Blumenarten im bezaubernden botanischen Garten von Ooty ist wahrhaft sehenswert (27. bis 29. Mai). Außerdem werden in Coonoor im Sim’s Park am 21. und 22. Mai 2016 Früchte der Region präsentiert. Insgesamt ist der Sommermonat Mai in Ooty ideal für Wanderungen. Am schönsten ist die Anfahrt nach Ooty mit dem Nilgiri Mountain Railway Toy Train.

Datum: 21. bis 29. Mai 2016
Ort: Ooty und Umgebung (Tamil Nadu)

Buddha Purnima (oder: Buddha Jayanti oder Saga Dawa)

Mädchen im Sonntagskleid zu Saga Dawa. Foto: Andrea Kirkby
Mädchen im Sonntagskleid zu Saga Dawa. Foto: Andrea Kirkby

Saga Dawa wird der vierte Monat im tibetischen Mondkalender genannt und es ist der heiligste Monat für tibetische Buddhisten. Zu Buddha Jayanti oder Buddha Purnima, wie das Fest auch genannt wird, wird nicht nur der Geburtstag Buddhas, sondern auch seine Erleuchtung und sein Eingang ins Nirwana gefeiert. Damit hat dieser Tag für Buddhisten eine einzigartige Bedeutung und ist der heiligste aller buddhistischen Feiertage. Begangen wird er mit Gebeten, religiösen Diskursen, Gottesdiensten und Rezitationen aus Buddhas Schriften, Gruppenmeditationen, Prozessionen und der Verehrung von Buddha-Statuen. Zu Ehren Buddhas tragen die Gläubigen an diesem Tag oft nur weiße Kleidung. Vögel werden aus ihren Käfigen befreit, es wird kein Fleisch gegessen und Arme und Kranke werden mit Lebensmitteln und Kleidung beschenkt. Und die Buddhisten erneuern an diesem Tag jedes Jahr wieder ihr Glaubensgelübde, nicht zu töten, nicht zu stehlen, nicht zu lügen, keine Rauschmittel (auch keinen Alkohol) zu sich zu nehmen und keinen Ehebruch zu begehen. Zum Beispiel in Gangtok trägt zu diesem Anlass eine Prozession von Mönchen das heilige Buch aus dem Tsuklakhang Palace Kloster durch die Stadt, begleitet von Hörnerblasen, Trommelklängen und dem Duft von Räucherstäbchen. Die indische Eisenbahn hat extra Sonderzüge (den Mahaparinirvan Express Buddhist Tourist Train) eingerichtet, um Touristen zu den buddhistischen Pilgerstätten in Indien zu bringen.

Datum: 21. Mai 2016
Ort: verschiedene buddhistische Stätten in Indien, z. B. Gangtok (Sikkim) sowie weitere Klöster in Sikkim und Darjeeling, vor allem aber in Bodhgaya (Bihar). Es gibt auch eine Feier im Buddha Jayanti Park in Delhi.

Kottiyoor Utsavam

28 Tage dauert das Kottiyoor Festival, das auf zwei gegenüberliegenden Seiten des Flusses Bavali inmitten dichten Waldes in zwei Tempeln stattfindet: im Akkare Kottiyoor und Ikkare Kottiyoor. Der Akkare Kottiyoor Tempel ist nur während dieses Festivals geöffnet. Für das Festival gibt es keinen formal festgelegten Ablauf, aber das Ritual Neyyattam am ersten Tag des Festival sowie das Ritual Thirukalasattu am letzten Tag lockt die meisten Besucher und Gläubigen.

Datum: 20. Mai – 16. Juni 2016
Ort: Distrikt Kannur (Kerala)

Kommentar verfassen

Scroll to Top