Dezemberfestivals

Feste und Feiertage in Indien für Dezember 2016

Das Jahresende ist wegen der Dezemberfestivals ein guter Monat, um nach Indien zu reisen. In den meisten Regionen Indiens sind die Temperaturen jetzt angenehm, da wird gern gefeiert – sogar Weihnachten! So ziehen in den großen Städten Scharen von Weihnachtsmännern durch die Straßen, in manchen Café tragen die Kellner rote Zipfelmützen und in den Schaufenster stehen bunte Weihnachtsbäumchen aus Plastik. Fast wie bei uns in Europa – nur wärmer ist es draußen.

Rann Utsav

Dezemberfestivals
(Screenshot der Webseite)

Dieses Wüstenfestival in der Kutch-Region in Gujarat, bei dem es im Grunde um die Kultur der Region geht, wird leider immer kommerzieller und ist inzwischen sehr überlaufen. Dennoch, wenn Sie die Kultur der Region interessiert, dann werden Ihnen Volkstänze und Musik, Abenteuersportarten, Kunsthandwerk, regionales Essen an Essensständen und Ausflüge in die Umgebung geboten. Die Besucher sind in Hunderten Luxuszelten am Rand der weißen Salzwüste untergebracht. Am schönsten ist es dort nachts bei Vollmond, wenn der Mond die weißen Salzflächen bescheint (Vollmondnächte: 25.12.2015, 24.1.2016 und 22.2.2016). Weitere Infos: www.rannutsav.net
Datum: 1. November 2016 – 20. Februar 2017
Ort: Great Rann of Kutch Salzwüste, Dhordo (Gujarat)

Kumbhalgarh Festival

Dezemberfestivals
Das Kumbalgarh Fort ist eine beeindruckende Kulisse. Foto: Kirk Kittel

Vor der Kulisse des großartigen Kumbhalghar Forts in der Nähe von Udaipur (Rajasthan) findet hier ein dreitägiges Folkfestival statt, unter anderem auch mit Puppenspiel und einer Ausstellung zur Herstellung der Figuren sowie einem Art Camp.
Datum: 1. – 3. Dezember 2016
Ort: Kumbhalgarh (Rajasthan)

Konark Festival

Konark
Für diese Tempel ist Konark berühmt. Foto: Alexandr Zykov

Odisha Tourism veranstaltet seit 1989 jedes Jahr Anfang Dezember das Konark Festival, bei dem die klassischen indischen Tänze Odissi, Bharathnatyam, Kathak, Manipuri oder Chau gezeigt werden. Weitere Attraktionen des Konark Festivals sind eine Ausstellung von Tempelskulpturen, eine Kunsthandwerksmesse und das gleichzeitig stattfindende Sandkunst-Festival.
Datum: 1. – 5. Dezember (jedes Jahr zur gleichen Zeit)
Ort: Open Air Auditorium Natamandir, in der Nähe des Konark Tempels (Odisha)

Internationales Sandkunst-Festival

Sandfestival Konark
Hier entstehen ganze Landschaften aus Sand. Foto: Samrat Mazumdar

Zeitgleich mit dem Konark Tanzfestival findet inzwischen auch ein internationales Sandkunst-Festival statt, bei dem wirklich staunenswerte Kunstwerke aus Sand geschaffen werden.
Datum: 1. – 5. Dezember (jedes Jahr zur gleichen Zeit)
Ort: Chandrabhaga Beach in Konark (Odisha)

Hornbill Festival

Hornbill Festival
Es ist noch nicht allzu lange her, dass Touristen nach Nagaland gelassen wurden … Foto: Supriya Sehgal

Dieses Festival ist wirklich einzigartig. Indigene Kriegerstämme aus dem Nordosten Indiens kommen hier zum größten Treffen seiner Art zusammen. Dort präsentieren sie ihre traditionellen Künste, Tänze, Volkslieder, Spiele, ihre Musik und ihre farbenprächtigen unterschiedlichen Volkstrachten. Es gibt keine andere Gelegenheit, bei der man so viel über den Nordosten Indiens und die Menschen, die dort leben erfahren kann.
Datum: 1. – 10. Dezember (jedes Jahr zum gleichen Termin)
Ort: Kisama Heritage Village in der Nähe der Stadt Kohima (Nagaland)

Times Litfest

(Screenshot der Webseite)
(Screenshot der Webseite)

Diese beliebte Literaturfestival in Mumbai, bei dem es regelmäßig eine ganze Reihe von Diskussionen und Buchvorstellungen gibt, wird dieses Jahr erstmalig auch Musik, Fotografie, Theater, Poesie, Kunst und humoristische Kunst präsentieren. Motto des diesjährigen Festivals ist „Enslaving Expression“. Alle Veranstaltungen sind kostenlos, man muss sich nur am Eingang registrieren. Weitere Infos: www.timeslitfest.com
Datum: 2. – 4. Dezember 2015
Ort: Mehboob Studio, Bandra West, Mumbai

Das Fest des heiligen Francis Xavier

Jedes Jahr feiert man in Goa ein Fest zu Ehren des wichtigsten christlichen Missionars in Indien, der heilige Francis Xavier. Sein mumifizierter Körper wird in einem Sarg in der Bom Jesus Basilika in Alt-Goa aufbewahrt. Jedes Jahr zum Jahrestag seiner Beerdigung kommen Gläubige hierher, um zu beten. Das Festival, bei dem auch ein großer Markt veranstaltet wird, dauert mehrere Tage rund um diesen Jahrestag. Es ist das wichtigste Ereignis des Jahres für die Christen in Goa. Die Morgenmesse am Jahrestag der Beerdigung von Francis Xavier wird von Gläubigen aus aller Welt besucht.
Datum: 3. Dezember (jedes Jahr zum gleichen Termin)
Ort: Dom Jesus Basilika in der Nähe von Panaji, Old Goa

Magnetic Fields Festival

(Screenshot der Webseite)
(Screenshot der Webseite)

Dies ist Indiens jüngstes Musikfestival und zudem ein exklusives Event, denn es ist auf 500 Besucher limitiert. Auf zwei Bühnen in einem restaurierten Palasthotel in Rajasthan, das im 17. Jahrhundert erbaut wurde, wird innovative Musik entweder von Bands oder DJs geboten. Dazu gibt es Modeshows, Kunst und gutes Essen. Die Teilnehmer wohnen entweder in den Zimmern des Hotels oder in Luxuszelten des riesigen Hotelgeländes, das so geschmückt wird, als befände man sich in einem magischen Karneval der Fantasie. Weitere Infos: http://magneticfields.in/
Datum: 9. – 11. Dezember 2016
Ort: Alisisar Mahal in der Shekhawati-Region in Rajasthan

Chennai Music Festival

Chennai Musikfestival
Unter anderem klassische indische Musik bekommt man beim Chennai Musikfestival zu hören. Foto: Da Eye

Einen Monat dauert dieses äußerst beliebte und hochangesehene Musikfestival, bei dem eine Fülle an traditioneller südindischer Carnatic-Musik, Tänzen und anderen Künsten geboten wird. Über 1000 Vorstellungen finden während des Festivals statt. Dazu gibt es Musikseminare, Diskussionen und Demonstrationen dieser Künste. Das Festival findet übrigens jedes Jahr zur gleichen Zeit statt.
Datum: Mitte Dezember bis Mitte Januar
Ort: Konzertsäle in ganz Chennai (Tamil Nadu)

Enchanted Village Carnival

Enchanted Village Carnival
(Screenshot der Webseite)

60 DJs, darunter auch einige große Namen aus dem electronic music Bereich, sowie andere Künstler werden auf vier Bühnen ihr Bestes geben. Darunter sind dieses Jahr Tiesto, Fat Boy Slim und Ferry Corsten. Man kann am Festivalgelände campen und Abenteuersportarten werden auch geboten. Weitere Infos: http://evc.co.in/
Datum: 17. – 18. Dezember 2015
Ort: Festivalarena, Aamby Valley City, etwa zwei Stunden Fahrt von Mumbai entfernt (Maharashtra)

Shilpgram Kunst- und Kunsthandwerksmarkt

Shilpgram
Vorführung beim Shilpgram Festival. Foto: Selvin Kurian

Über 400 Künstler und Kunsthandwerker aus ganz Indien verkaufen während des Marktes ihre Produkte in dem kleinen Kunsthandwerkerdorf Shilpgram in Rajasthan. Das Dorf wurde von der Regierung errichtet, um den Künsten vor allem des ländlichen Indiens eine Plattform zu schaffen. Auch Volkstänze und weitere kulturelle Ereignisse finden während der Markttage statt, die jedes Jahr zur gleichen Zeit stattfinden.
Datum: 21. – 30. Dezember (jedes Jahr zur gleichen Zeit)
Ort: Shilpgram in der Nähe von Udaipur (Rajasthan)

Cochin Karneval

Jedes Jahr wieder ist der farbenfrohe Karneval in Cochin ein großartiges Spektakel. Er entstand aus den Neujahrsfeiern der Portugiesen während der Kolonialzeit. Eigentlich ist es weniger ein traditionelles kulturelles Event als eine Riesenfeier mit Spaß und gutem Essen, Sportwettbewerben und Spielen am Strand, Tanz und Gesang und Feuerwerken. Das Fest endet mit einer großen Prozession am Neujahrstag.
Datum: letzte Dezemberwoche bis 1. Januar (jedes Jahr zur gleichen Zeit)
Ort: Fort Kochi (Kerala)

Tamara Carnival

(Screenshot der Webseite)
(Screenshot der Webseite)

Das kulturelle Erbe Indiens steht im Mittelpunkt des Tamara Carnivals. Dazu gehören traditionelle klassische, aber auch Volkstänze oder traditionelle Kampfkunst aus Indien. Aber es wird auch Salsa-Tanzen, Blues-Musik oder Stand-up Comedy geboten. Wenn man teilnehmen möchte, muss man mindestens zwei Nächte im The Tamara Resort buchen. Weitere Infos: www.thetamaracarnival.com
Datum: 23. Dezember 2016 – 1. Januar 201http://www.thetamaracarnival.com/7
Ort: The Tamara Resort in Coorg (Karnataka)

Poush Mela

Poush Mela
Ein Verkaufsstand auf der Poush Mela. Foto: Paul Ancheta

Bei diesem jährlich stattfindenden Festival geht es um bengalische Volksmusik, vor allem um die sogenannte Baul-Musik. Aber auch Tänze und verschiedene Sportarten der Stämme werden gezeigt. In Tausenden Ständen wird eine breite Palette an Waren verkauft, darunter auch Kunsthandwerkliches.
Datum: 23. – 25. Dezember 2016
Ort: Shantiniketan (Westbengalen)

Delhi Street Food Festival

Street Food Delhi
Leckeres Streetfood an vielen Orten in Delhi. Foto: amr123saik

So viel Shoppen macht hungrig. Etwa zeitgleich findet das Delhi Street Food Festival, das die National Association of Street Vendors of India veranstaltet statt. Hier findet man Stände mit Street Food aus ganz Indien. Eine schöne Gelegenheit sich durch die regional durchaus sehr unterschiedliche Küche Indiens durchzuprobieren.
Datum: 23. – 25. Dezember 2016
Ort: Jawaharlal Nehru Stadium, Gate 14, Bhisma Pitamah Road, Pragati Vihar, Lodi Colony, Delhi

Zur Küche Indiens ist im Übrigen ein Indien Aktuell Printmagazin erschienen – inklusive einiger Rezepte! Wenn Sie mögen, können Sie es hier https://www.indienaktuell.de/shop/kategorie/indien-aktuell-magazin/ bestellen.

Indisches Tanzfestival in Mamallapuram

Mamallapuram Dance Festival
Tanz in Mamallapuram. Foto: Arian Zwegers

Open Air vor dem Hintergrund der Felsskulpturen in Mamallapuram, einer Stadt südlich von Chennai, werden einen Monat lang verschiedene klassische indische Tänze sowie Volkstänze aus ganz Indien gezeigt.
Datum: Ende Dezember bis Ende Januar (jedes Jahr)
Ort: Arjuna’s Penance in Mamallapuram bei Chennai (Tamil Nadu)

Mount Abu Winterfestival

Zum Jahresausklang findet im Wüstenstaat Rajasthan, der nicht überall nur wüstengleich ist, das Mount Abu Winterfestival statt. Mount Abu, das ist eine Oase mit Flüssen, Seen, Wasserfällen und Wald. Zweimal im Jahr findet hier ein Festival statt: im Sommer und im Winter. Zu den Events gehören zeremonielle Prozessionen, Volkstanz- und -musikvorführungen, Feuerwerke und Wettbewerbe wie Boots- und Pferderennen oder im Tauziehen.
Datum: 29. – 31. Dezember (jedes Jahr zur gleichen Zeit)
Ort: Mt. Abu (Rajasthan)

Kommentar verfassen

Scroll to Top