Theyyam

20 Feste und Festivals in Indien im Februar

Im Februar blüht in Coorg (Karnataka) der Kaffee und die Luft ist erfüllt vom Duft der weißen Kaffeeblüten, die ein wenig wie Jasmin aussehen und auch so ähnlich duften. Dies ist eine gute Zeit, um eine Kaffeeplantage in Indien zu besuchen. Aber es locken auch wieder unzählige Feste und Festivals.

Nagaur Cattle Fair

Viehhändler auf der Nagaur Cattle Fair
Viehhändler auf der Nagaur Cattle Fair. Fotos: Jack Wickes

In der kleinen Stadt Nagaur findet jährlich Indiens zweitgrößter Viehmarkt statt. Etwa 70.000 Bullen, Kamele und Pferde werden hier gehandelt. Ein Unterhaltungsprogramm in Form von Volkstänzen, Tauziehen-Wettbewerben und Kamelrennen gibt es auch. Die Tiere sind oft aufwendig geschmückt. Weitere Attraktionen sind ein großer Chili-Markt und der Verkauf von traditionellem Kunsthandwerk. Rajasthan Tourism errichtet für Touristen ein eigenes Touristendorf, damit auch sie dem Festival beiwohnen können.

Datum: 1. bis 4. Februar 2017
Ort: Nagaur (150 km von Jodhpur entfernt; Rajasthan)

Surajkund International Crafts Mela

Stoffe und Stickereien
In Indien findet man gute Kunsthandwerksstücke, vor allem Stoffe und Stickereien. Foto: Andrew Moore

Seit mittlerweile 30 Jahren werden auf der Surajkund Crafts Mela die schönste handgewebten Stoffe, Kunsthandwerksstücke und die beste indische Küche präsentiert. Über 400 Kunsthandwerker aus ganz Indien sowie anderen Ländern zeigen hier ihr Können. Jedes Jahr steht ein anderes Thema im Fokus. Dieses Jahr ist es das Kunsthandwerk aus dem neuen indischen Bundesstaat Telangana, der durch Teilung von Andhra Pradesh entstand.

Datum: 1. bis 15. Februar 2017 (jedes Jahr zum gleichen Termin)
Ort: Surajkund (in Faridabad, südlich von Delhi, 35 min. vom Flughafen in Delhi entfernt)

India Art Fair

India Art Fair
(Bildschirmfoto India Art Fair)

Auf der führenden Messe in Südasien für zeitgenössische Kunst aus aller Welt sind dieses Jahr 85 Galerien mit einem breiten Spektrum an Gemälden, Skulpturen, Installationen, neuen Medien und darstellender Kunst hochrangiger indischer und internationaler Künstler vertreten.
Weitere Infos: http://indiaartfair.in/

Datum: 2. bis 5. Februar 2017
Ort: Neu-Delhi, NSIC Exhibition Grounds (Okhla)

SulaFest

Dieses Jahr findet das Musikfestival SulaFest im Amphitheater in Nashik bereits zum 10. Mal statt. Über 120 Künstler, darunter Bloc Party, Kabir Cafe, The Raghu Dixit Project, Indian Ocean, Nucleya, Dhruv Ghanekar, Baba Robijn und viele mehr bringen die Besucher zum Tanzen. Es gibt einen Flohmarkt, jede Menge Streetfood und Weinverkostungen. Man kann in Zelten nur 300 Meter vom Amphitheater entfernt übernachten. Tickets bekommt man u. a. hier: https://in.bookmyshow.com/festival/sula-wines-music-fest/

Datum: 3. bis 5. Februar 2017
Ort: Amphitheater in Nashik (Maharashtra)

Sur Jahan – Internationales Sufi-Musikfestival

Sur Jahan Festival
(Bildschirmfoto Sur Jahan Festival)

Bei diesem internationalen Sufi-Musikfestival, das bisher unter dem Namen Sufi Sutra lief, werden nationale und internationale Sufi-Musiker aus aller Welt präsentiert. Die Sufi-Musik gehört zur „Seele“ der muslimischen Mystik. Mit ihrer Hilfe soll man den Schritt vom physischen in den spirituellen Zustand schaffen. Dieses Festival bietet tagsüber Workshops und abends kostenlose Konzerte sowie Ausstellungen. Man braucht jedoch einen Festivalpass (Kontakt: Banglanatak, 58/114 Prince Anwar Shah Road, E-Mail: banglanatak@gmail.com, www.banglanatak.com).

Datum: 3. bis 5. Februar 2017 sowie 8. bis 10. Februar 2017
Ort: Mohar Kunj, Kolkata (Westbengalen) sowie Goa (zweiter Termin)
Weitere Infos: https://www.facebook.com/Sufi-Sutra-1515262808760074/

Attakkalari India Biennial

Attakkalari
(Bildschirmfoto Attakkalari)

Die Attakkalari India Biennial ist das größte internationale Festival zeitgenössischen Tanzes in Südindien. Internationale, renommierte Tanztheatergruppen aus der ganzen Welt nehmen an diesem Festival teil, darunter z.B. die Compagnie Marie Chouinard aus Kanada, die CIE Nicole Seiler aus der Schweiz oder das Vuyani Dance Theatre aus Südafrika. Liebhaber des zeitgenössischen Tanztheaters sind hier goldrichtig.

Datum: 3. bis 12. Februar 2017
Ort: verschiedene Spielorte in Bengaluru (Karnataka)
Infos: http://www.attakkalaribiennial.org/

Kala Ghoda Arts Festival

Kala Ghoda Arts Festival
(Bildschirmfoto Kala Ghoda Arts Festival)

Neun Tage Extravaganz erwarten die Besucher des Kala Ghoda Arts Festival in Mumbai. Dieses lebhafte Straßenfestival zeigt Kunst und Kunsthandwerk, Ausstellungen, Tanz, Musik und Theater. Es werden Seminare veranstaltet und es gibt sogar ein spezielles Programm für Kinder. Das Beste an diesem Festival: Es ist alles kostenlos!

Datum: 4. bis 12. Februar 2017
Ort: Kala Ghoda Arts Precinct, Fort, Mumbai
Infos: http://www.kalaghodaassociation.com

Adoor Gajamela

Bemalter Elefant
In Indien werden Elefanten gern bemalt oder geschmückt. Sie sollen Glück bringen. Foto: Louis Vest

Ein Parade von neun wunderschön geschmückten Elefanten ist der Mittelpunkt dieses zehntägigen Festivals am Parthasarathy Tempel in Adoor, rund 90 km von Trivandrum entfernt. (Gaja bedeutet Elefant, Mela heißt so viel wie Volksfest im Sanskrit). Begleitet wird die Parade von traditionellen Musikgruppen.

Datum: 6. Februar 2017
Ort: Adoor (Kerala)

Shekhawati Festival

Shekhawati
Über und über sind die Havelis in der Region Shekhawati bemalt. Foto: Steve Silverman

Interessieren Sie sich für die schön bemalten alten Havelis (Herrenhäuser), für die die Region Shekhawati so bekannt ist? Dann ist das Shakhawati Festival eine gute Gelegenheit sich dort einmal umzusehen. Denn dann können Sie auch noch den einheimischen Künstlern, Handwerkern und Arbeitern bei der Arbeit zusehen. Angeboten werden organisierte Touren, Besuche auf Farmen, ein Kulturprogramm, Kunst- und Kunsthandwerk-Workshops, Spiele der Region, ein Feuerwerk sowie ein Ort, an dem organisch-biologisch angebautes Essen angeboten wird.

Datum: 9. bis 12. Februar 2017
Ort: Die Region Shekhawati (Rajasthan), vor allem das Surya Mandal Stadium in Nawalgarh

Mahindra Blues Festival

Mahindra Blues Festival
(Bildschirmfoto Mahindra Blues Festival)

Bei Indiens größtem und bestem Blues Festival werden Musiker aus aller Welt in Mumbai auftreten. Seit 2011 gibt es dieses Festival bereits. 2014 war es sogar für den „Keeping the Blues Alive“-Preis der Blues Foundation of America nominiert.

Datum: 11. bis 12. Februar 2017
Ort: Mehboob Studio, Bandra West, Mumbai

Infos: http://www.mahindrablues.com/

World Sacred Spirit Festival

Musiker aus der ganzen Welt spielen Musik, die die Seele bewegt, in der hervorragend ausgeleuchteten und beeindruckenden Kulisse des Mehrangarh Forts in Jodhpur. Zu den Events, die für dieses Jahr angekündigt sind, gehören wirbelnde Chakri-Tänze, ein Vokalmusikprojekt aus der Mongolei, persische Dichtung von Sahar Mohammadi und Sitar-Meldodie von Ustad Irshad Khan. Tickets erhält man u.a. hier: https://in.bookmyshow.com/chennai/events/world-sacred-spirit-festival/ET00035585

Datum: 17. bis 19. Februar 2017
Ort: Mehrangarh Fort, Jodhpur (Rajasthan)

Kila Raipur Sportfestival

Kila Raipur
Da sausen sie dahin, die Bauern in ihren Ochsenkarren

Bei den Kila Raipur Rural Olympics, die schon seit etwa 60 Jahren veranstaltet werden, sieht man einige der wohl ungewöhnlichsten Wettkämpfe der Welt: rasante Ochsenkarrenrennen, tanzende Pferde und Kamele, Menschen, die Fahrräder oder Leitern mit ihren Zähnen hochheben oder Autos mit ihren Haaren ziehen, halsbrecherische Stunts auf dem Rücken von Pferden und vieles mehr findet hier statt.

Datum: 17. bis 19. Februar 2017
Ort: 15 km südlich von Ludhiana (Punjab)

Neralu, Bangalore Tree Festival

Neralu Tree Festival in Bengaluru
(Bildschirmfoto Neralu Tree Festival in Bengaluru)

Bengaluru (früher: Bangalore) ist bekannt für seine Parks, Gärten und Grünflächen. Bei diesem Festival sollen die Besucher die Bäume der Stadt und den Reichtum an Natur in Bengaluru feiern. Neralu, der Name des Festivals, bedeutet in Kannada (der Landessprache Karnatakas) „Schatten“ – und was wäre die Stadt ohne ihre schattenspendenden Bäume! Während des Festivals werden Naturspaziergänge, interaktive Geschichtenerzählungen, Workshops, Fotografiertouren und Kunstspaziergänge durchgeführt.

Datum: 18. bis 19. Februar 2017
Ort: Cubbon Park, Bengaluru, Karnataka
Weitere Infos: http://neralu.in/

Maha Shivrati

Ganges Aarti bei Varansi. Foto: Paul Simpson

Die große Nacht des Shiva, das ist Maha Shivrati. In dieser Nacht soll Shiva den kosmischen Tanz Tandava getanzt haben, die Quelle des Kreislaufs aus Schöpfung, Bewahrung und Zerstörung. Gläubige beten an diesem Tag zu Shiva, um von dem ewigen Kreislauf von Geburt und Wiedergeburt befreit zu werden. Die meisten Feierlichkeiten finden in der Nacht statt. Ab Sonnenaufgang wird gefastet, im heiligen Ganges geschwommen, gebetet und religiöse Lieder gesungen.

Datum: 25. Februar 2017
Ort: in Shiva-Tempeln in ganz Indien; besonders sehenswert in Varanasi (Uttar Pradesh)

Karneval in Goa

Karneval in Goa. Foto: Joel

Farbenprächtig und fröhlich ist der Goa Carnival, den die Portugiesen im 18. Jahrhundert nach Goa gebracht haben. Damals war das nur ein kleines lokales Fest, heute gibt es Paraden mit großen geschmückten Wagen, Umzüge, Musik und Tanz sowie einem Ess- und Kultur-Festival in Panaji.

Datum: 25. bis 28. Februar 2017
Orte: Panaji, Margao, Vasco, Mapusa im Bundesstaat Goa

Velas Turtle Festival

Velas Turle Festival
Wenn ihnen der Klimawandel keinen Streich spielt, schlüpfen im Februar an der Westküste Indiens Hunderte kleiner Meeresschildkröten. Foto: Caulier Gilles

Dieses Festival wurde ins Leben gerufen, um die Menschen für die Bedrohung der Olivbastardschildkröte, die zu den gefährdeten Arten gehört, aufmerksam zu machen. Das Festival findet in dem Dorf Velas in Maharashtra jedes Jahr Ende Februar, Anfang März statt, genau zu der Zeit, in der die kleinen Olivbastardschildkröten aus den Eiern schlüpfen und sich auf ihren Weg ins Meer machen. Viele Freiwillige kümmern sich nach der Eiablage um die Eier und sorgen so für ein bestmögliches Brutergebnis. Inzwischen beteiligen sich auch andere Dörfer in Maharashtra am Schutz dieser Meeresschildkröten. Man kann nicht nur die kleinen Schildkröten bei ihrem Marsch Richtung Meer beobachten, gleichzeitig findet auch ein (vegetarisches) Food-Festival statt.

Wenn Sie die genauen Daten etc. erfahren wollen, finden Sie hier https://www.mumbaitravellers.in/velas-turtle-festival-2017-dates/ genauere Angaben zu den voraussichtlichen Schlupfterminen und wie man dort hinkommt.
Datum: Februar/März – je nachdem, wann die Schildkröten schlüpfen; erstmals voraussichtlich am 18. Februar 2017
Ort: Dorf Velas, Distrikt Ratnagiri, Maharashtra

Taj Mahotsav

Gleich neben dem östlichen Eingang des Taj Mahal, dort wo einst die Menschen lebten, die dieses herrliche Bauwerk erschufen, findet das Taj Mahotsav statt, ein Festival zum Thema Kunst, Kunsthandwerk, indische Kultur und die Ära der Moguln. Der Höhepunkt ist eine Parade mit Elefanten, Kamelen und Trommlern. Auch Elefanten- und Kamelritte werden angeboten. Und wie es sich für ein ordentliches Festival gehört, gibt es auch ein Food Festival.

Datum: 18. bis 27. Februar 2017 (jedes Jahr zum gleichen Termin)
Ort: Agra, Uttar Pradesh

Khajuraho Tanzfestival

© Khajuraho Festival of Dances
© Khajuraho Festival of Dances

Ende Februar hat man in Khajuraho die Gelegenheit, vor der Kulisse der wunderschönen, mit unzähligen erotischen Skulpturen verzierten Tempel am Abend auch noch klassischen indischen Tanz in dieser historischen Anlage zu sehen. Seit 1975 gibt es dieses Festival bereits, bei dem klassische indische Tanzstile aus ganz Indien gezeigt werden.

Datum: 20. bis 26. Febuar 2017 (jedes Jahr zum gleichen Termin)
Ort: Chitragupta Tempel und Vishwanatha Tempel, Khajuraho, Madhya Pradesh

Kuttikkol Thampuratty Theyyam

Theyyam-Maske
Eine kunstvolle Theyyam-Maske. Foto: CosmicDust

Theyyam ist ein ritualisiertes Tanztheater, das vor allem im Norden Keralas beliebt ist. In kunstvollen Masken und Kostümen und mit kunstvoll bemalten Gesichtern bringen sich die Akteure zu Trommelbegleitung und dem Gesang heiliger hinduistischer Verse in Ekstase, um dann die Gottheit, die sie darstellen zu verkörpern. Das Fest ist ein absoluter Augenschmaus!

Datum: 23. bis 26. Februar 2017
Ort: Kuttikkol Thampuratty Bhagavathy Tempel in Kuttikkol, Distrikt Kasaragod, Kerala

Hinweis: Der nächste Flughafen ist Mangalore (50 km entfernt); der nächste Bahnhof liegt in Kasaragod (28 km entfernt).

India Bike Week

India Bike Week
(Bildschirmfoto India Bike Week)

Dieses Motorrad-Rennen wird die Täler der Kaffeeregion Vidarbha zum Beben bringen. Bei Pistenstopps kann man nach Tigern, Panthern, Lippenbären, Sambar-Hirschen, Wildschweinen oder Wildhunden Ausschau halten. Zum Abschluss findet eine Open-Air-Party mit Musik, die groovt, und Bier-Games statt. Anwesend sein werden auch zwei Biker, die in Indien als Kultfiguren gelten: Zohair Ahmed und Praveen Karkhanis; letzterer kann von einer 14.000 Kilometer langen, 4,5 Monate dauernden Afrika-Tour berichten. Um sich zur Mitfahrt anzumelden, dürfte es für Biker aus dem deutschsprachigen Raum mittlerweile zu spät sein. Aber am 24. und 25. November 2017 ist die nächste Gelegenheit für eine Teilnahme an einer India Bike Week.

Datum: 24. bis 26. Februar 2017
Ort: Chikhaldara (Maharashtra)
Weitere Infos: http://indiabikeweek.in/

Kommentar verfassen

Scroll to Top