Flug

Kerala Basis Sternreise
Tourismus

Wunderbares Südindien – zu Gast bei Freunden

Müde von der Reise erreichen wir im Morgengrauen unsere Unterkunft in Sreekandamangalam im Südwesten Indiens. Ein angenehm warmes Lüftchen umschmeichelt die Haut. Die fremden Laute exotischer Vögel erfüllen die Luft und von der nahen Kirche wehen die Choräle der Klosterschüler herüber. Leela, die Hausherrin, und einige ihrer Mitarbeiter warten schon am Eingang mit einem wohltuenden

Tourismus

Reisetipps für die erste Reise nach Leh in Ladakh

Ladakh, sagt man, ist ein Paradies, und Leh der Eingang zum Himmel. Wenn Sie noch nie in Leh waren, aber eine Reise in das Land der blauen Seen und mächtigen grauen Berge in Erwägung ziehen, haben wir hier einige Tipps für den Einstieg für Sie. Anreise nach Ladakh Nach Leh können Sie von allen großen

Tourismus

Der Hitze des indischen Sommers entfliehen

Vor wenigen Tagen meldet die indische Wetterbehörde einen neuen Hitzerekord: In der Stadt Phalodi in der Nähe von Jodhpur in Rajasthan wurden 51 °C gemessen. Phalodi, das wegen der hohen Konzentration an Betrieben der Salzindustrie auch „Salzstadt“ genannt wird, liegt in einer Pufferzone zur Wüste Thar und ist häufig extremen Temperaturen ausgesetzt. 51 °C wurde

Tourismus

Indiens Regierung genehmigt 14 neue Flughäfen

Indien hat eine Ausdehnung von rund 3.000 km von Ost nach West und etwa 3.200 km von Nord nach Süd. Die meisten Straßen sind so schlecht, dass man nur langsam vorwärts kommt und auch das ausgesprochen gut ausgebaute Schienennetz hilft nicht weiter, wenn man schnell von A nach B kommen will, denn die Züge fahren

Gesundheit

Ayurveda Boutique-Hotel im südindischen Kerala

An einer der schönsten Palmensandstrände im südindischen Bundesstaat Kerala befindet sich ein kleines, feines Ayurveda-Hotel unter deutscher Leitung. Das Erandia Marari Ayurveda Beach Resort liegt direkt am langen Marari-Strand, wenige Kilometer entfernt von Alleppey, dem Tor zu den Backwaters. Sechs moderne Bungalows, die insgesamt 13 großzügige Zimmer beherbergen, garantieren viel Raum für Erholung und eine

Energie

Ehrgeiziges Ziel in Indien: 40% des Stroms aus erneuerbaren Energiequellen bis 2030

Die Gerüchte in Indien verdichten sich, dass die Nationaldemokratische Allianz (NDA), ein Mehrparteienbündnis unter Führung der regierende Bharatiya Janata Partei (BJP) von Premierminister Narendra Modi, ernsthaft darüber nachdenkt, den Anteil an erneuerbarer Energie am Stromaufkommen des Landes bis 2030 auf 40% anzuheben. Indiens National Solar Mission (JNNSM) schätzt, dass der Stromverbrauch 2030 bei etwa 850

Tourismus

Solarstrom ist die Zukunft der Energieversorgung in Indien

Indiens Energieminister Rajendra Shukla kündigte am Wochenende an, dass im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh im Distrikt Rewa die größte Solarenergieanlage der Welt entstehen soll. Das Projekt soll in Kürze ausgeschrieben werden. Wenn alles so läuft wie geplant, wird die Anlage, die auf 1.500 Hektar entstehen soll, im März 2017 mit der Stromproduktion beginnen. Das Projekt

Tourismus

Neue Route zum heiligen Berg Kailash (Tibet)

In der Region Ngari um den heiligen Berg Kailash im Westen Tibets entspringen vier große Flüsse, die für die Wasserversorgung des indischen Subkontinents von großer Bedeutung sind: der Indus, der Satluj (ein Zufluss des Indus), der Brahmaputra und der Karnali (ein Zufluss des Ganges). Dies ist wohl der Grund, warum der Kailash für so viele

Kultur

Filmkulisse Indien – Drehort für internationale Spielfilme

Indien hat eine unvergleichliche Auswahl an Drehorten unterschiedlichster Art zu bieten: schneebedeckte Himalaya-Gipfel, tropische Sandstrände, menschenleere Wüsten oder Wälder, volle Straßen und Märkte, zeitgenössische Stadtsilhouetten und Jahrhunderte alte Tempel und Paläste. Kein Wunder also, dass nicht nur die große indische Filmindustrie, sondern auch internationale Filmschaffende immer häufiger auf dem Subkontinent drehen. „Gandhi“ aus dem Jahr

Tourismus

Reiseziele für den Monsun

Seit fast 14 Tagen ächzt Indien unter einer Jahrhundertsommerhitze mit Temperaturen von fast 50 °C. Mehr als 1.800 Todesfälle sind aufgrund der Hitze bereits zu beklagen – die höchste Todesrate seit 20 Jahren! Sehnsüchtig wird der Monsun, der Abkühlung bringen wird, erwartet. Bis der Regen in die von der Hitze am stärksten betroffenen Regionen gelangt,

Tourismus

In Indiens grünem Nordosten

Schon beim Landeanflug auf Dibrugarh (Assam) sind wir überwältigt vom Anblick des frischen Grüns der Reisfelder und Teeplantagen. Die Dächer der Häuser lugen unter Bäumen und hohen Bambusstauden hervor und in der Ferne blinkt die weite Wasserfläche des Brahmaputra. Unser Hotel liegt direkt am Fluss, sodass wir am Abend an seinem Ufer den Sonnenuntergang genießen

Tourismus

Der Kanha Nationalpark

Umgeben von den Bergen des Satpura-Gebirges im Bundesstaat Madhya Pradesh liegt der 1955 gegründete Kanha Nationalpark, eines der wichtigsten Tigerreservate in Indien. Dieser Nationalpark ist nicht nur der größte in Zentralindien, er kann auch auf eine reichhaltige Flora und Fauna verweisen. Erfolgreiche Naturschutzbemühungen haben ihm seine große Biodiversität erhalten. Der Park ist in vier Zonen

Tourismus

Zugreisen in Indien (3) – Die verschiedenen Klassen

In Deutschland haben wir gerade mal zwei Klassen: 1. und 2. Klasse. Dann gibt es noch Abteil- oder Großraumwagen, aber das ändert nichts am Preis. Außerdem hat die Deutsche Bahn Sonderzüge wie Schlaf- und Liegewagen für lange Fahrten über Nacht im Angebot. In Indien gibt es in den meisten Langstreckenzügen viele verschiedene Klassen. Da die

Tourismus

Ausflugstipps für Chennai

Chennai (früher: Madras), die Hauptstadt Tamil Nadus, gehört zu den wichtigsten Wirtschaftszentren Indiens. Seit etwa zehn Jahren ist Chennai genau wie Bengaluru (früher: Bangalore) und Hyderabad einer der Hotspots für Softwarentwicklung in Indien. Die Old Mahabalipuram Road in Chennai wird in Fachkreisen auch gern „IT-Korridor“ genannt. Viele internationale Unternehmen und Banken sind in Chennai ansässig,

Tourismus

Indiens faszinierender Nordosten: das Hornbill Festival 2014

In Indiens äußerstem Nordosten lebt eine Vielzahl verschiedener Stämme. Dort befinden sich sieben kleine indische Bundesstaaten, die auch die „sieben Schwestern“ genannt werden. Die Region ist erst seit wenigen Jahren offen für Tourismus. Noch kommen hier weitaus weniger neugierige Reisende her, als in die momentan noch aktuellen Hauptanziehungspunkte Indiens – Delhi, Goa, Kerala und Rajasthan

Folge uns

Scroll to Top