Feste

Gesellschaft

Durga Puja – ein „Spiritueller Karneval des Ostens“

Indien feiert Durga Puja. Zehn Tage dauert die Durga Puja, die in Kolkata besonders pompös ausfällt, denn dort ist dieses Festival das wichtigste hinduistische Fest des Jahres. Wegen der großen, bunten und opulenten Umzüge während der Durga Puja, bei denen große Durga-Statuen durch die Stadt prozessieren, wird dieses Fest auch als „Karneval“ des Ostens bezeichnet.

Kultur

UN legt Verzeichnis der immateriellen Kulturschätze Indiens an

Viele immaterielle Kulturschätze Indiens sind bereits verschwunden oder in Vergessenheit geraten. Damit die verbleibenden immateriellen Kulturschätze des Landes, wie Kunstformen, Handwerkskunst oder andere immaterielle Kulturgüter Indiens, nicht auch noch unwiederbringlich verloren gehen, starten die Vereinten Nationen (UN) ein Projekt, in dem diese Kulturschätze verzeichnet werden sollen. Der Vertreter der UN in Indien, Yuri Afanasiev, erklärte,

Kultur

Ganga Aarti – ein faszinierendes religiöses Ritual in Indien

In der Abenddämmerung beginnt in den drei heiligen indischen Städten Rishikesh, Haridwar und Varanasi ein faszinierende Ritual: die Ganga Aarti. Ganz gleich wie das Wetter auch sein mag, wird dann jeden Abend am Ufer des Ganges ein rituelles Feueropfer gebracht; dieses Ritual nennt man aarti. Üblicherweise werden ein kleines Licht (eine Kerze oder eine sogenannte

Desert Festival in Jaisalmer. Foto: reisefieber
Tourismus

Farbenprächtige Wüstenfestivals – Indien hautnah erleben

Rajasthan ist zweifelsohne eine der faszinierendsten Regionen Indiens. Reizvolle Wüstenlandschaften, prunkvolle Maharadscha-Paläste, imposante Festungsanlagen, farbenfrohe Dörfer und eine Jahrtausende alte Geschichte erwarten den Reisenden im „Land der Rajputen“ – und unzähligen Feste, Kamelmärkte und Wüstenfestivals. Im Januar/Februar finden die berühmten Wüstenfestivals in der malerischen Stadt Nagaur und in Jaisalmer statt. Das Wüstenfestival in Nagaur mit seinem beeindruckenden

Schlangenbootrennen bei der Nehru Trophy in Kerala. Foto: T. Frey
Tourismus

Die zehn größten Massenversammlungen in Indien

Indien ist ein Land von epischen Ausmaßen. Da ist es kein Wunder, dass Massenveranstaltungen fast schon die Norm in diesem Land sind. Die große Maha Kumbh Mela, die dieses Jahr vom 14. Januar bis 10. März in Allahabad stattfand, ist das größte religiöse Fest der Erde, zu dem rund 100 Millionen Menschen gepilgert sind. Aber

Die Anbetung von Mahavira (aus dem San Diego Museum of Art)
Kultur

Mahavir Jayanti – Feiertag in Indien

Die in Indien beheimatete Religion Jainismus, die auf dem Subkontinent etwa 4,2 Millionen Anhänger hat, wurde im 6. Jahrhundert v. Chr. von Mahavira begründet. Und an Mahavir Jayanti, dem Geburtstag des Gründers und dem höchsten Feiertag des Jainismus, ist in Indien ein landesweiter Feiertag, der allerdings nicht immer am gleichen Tag gefeiert wird, sondern sich

Folge uns

Scroll to Top