Home - Magazin - Zugreisen sind die beste Art, Indien zu erkunden
Zugreisen in Indien macht Laune. Foto: Chris Gharst

Zugreisen sind die beste Art, Indien zu erkunden

Tony Wheeler reiste vor rund 40 Jahren unerschrocken durch Asien (einschließlich Indien). Seine Reisebeschreibungen resultierten in der Gründung der länderspezifischen Kultreiseführer Lonely Planet. Und Wheeler hält Zugreisen für die beste Art, ein Land zu erkunden.

„Die Züge sind ein wichtiger Teil Indiens. Ob im Toy Train in Darjeeling oder in kleinen Regionalzügen, ich unternahm einige fantastische Reisen quer durchs Land auf der Schiene. Zeitweise hatte ich sogar eine Monatskarte für meine Zugreisen“, erzählt der Gründer von Lonely Planet.

Sein erstes Buch trug den Titel „Across Asia on the Cheap“ und rief ein solches Interesse hervor, dass Wheeler daraufhin den Verlag gründete.

„Ich besuchte Indien 1972 zum ersten Mal und es markierte ungefähr die halbe Strecke meiner Reisen durch Asien. Indien hat sich seitdem enorm verändert.“

Seine Vorliebe für Zugreisen ist dagegen geblieben: „Mit dem Zug reisen ist eine wunderbare Erfahrung. Tagsüber kann die Hitze drückend sein, aber die Kühle der Morgendämmerung ist sehr angenehm. Auch wenn es inzwischen eine Menge Billigfluglinien gibt, geht doch nichts über eine Zugreise“, findet der fast 70-jährige Wheeler.

Auch Interessant:

Keine kostenlosen SIM-Karten für ausländische Touristen mehr

Das indische Tourismusministerium hat das Programm, das ausländischen Touristen bei ihrer Ankunft in Indien kostenlose …

Schreibe einen Kommentar