Dienstag, 21. November 2017
Home - Magazin - Wirtschaft - Smart City Coimbatore – Unterstützung durch den GIRT
Smart City Coimbatore
Smart City Coimbatore

Smart City Coimbatore – Unterstützung durch den GIRT

Das Treffen des GIRT in Coimbatore (Tamil Nadu) am 17. Juli 2017 war sehr gut besucht. Thema des Treffens war das Smart-City-Projekt Coimbatores und wie deutsche Experten in die Smart-City-Initiative der Stadt mit eingebunden werden könnten.

175 Interessierte kamen zu diesem GIRT-Abend, darunter Mitglieder des GIRT Coimbatore, wichtige Beamte des Bundesstaates Tamil Nadu und der Stadtverwaltung, Repräsentanten von NGOs und Geschäftsführer wichtiger Unternehmen, die sich an der Smart-City-Initiative beteiligen.

Smart City Coimbatore
Smart City Coimbatore

Der GIRT sieht sich als Mediator, um Expertisenwissen aus Deutschland für die Smart City Initiative zu gewinnen, sagte Dr. Andreas Waldraff von UBF.B und Sprecher des GIRT. Der GIRT wolle gern Vorschläge machen, die zu den besonders im Fokus stehenden Projekten der Stadt Coimbatore passen. So sollen die Gewässer von acht Seen der Gegend renaturiert bzw. gereinigt werden. Den Zeitplan für die Umsetzung der Smart-City-Projekte in Indien hält Waldraff jedoch für zu kurz bemessen. Zwei Jahre seien einfach zu wenig Zeit für die anstehenden Aufgaben. Denn wenn in Europa von Smart Cities die Rede sei, dann ginge es um elektronische Spielereien und Knöpfchen drücken. In Indien dagegen geht es um saubere Luft, sauberes Wasser und weniger Lärm. Und es sei schon viel Zeit durch die Auswahl der Städte für das Smart-City-Programm und die Planung verloren gegangen.

Die Veranstaltung war in jedem Fall ein voller Erfolg. Es wurde lebhaft diskutiert. Über das gesamte Programm wurde außerdem in der Presse und anderen Medien umfassend berichtet.

Auch Interessant:

Die India Week Hamburg 2017 kommt!

Vom 6. bis zum 12. November findet zum siebten Mal die India Week Hamburg statt. …

Schreibe einen Kommentar