Hochzeitssaison - Pushkar Camel Fair

Hochzeitssaison – Indien im November

In vielen Landesteilen Indiens ist jetzt nicht nur Hoch-, sondern auch Hochzeitssaison. Der Monsun ist vorbei, die Temperaturen sind angenehm warm und die Sterne stehen gut, sagt man in Indien, sodass in diesem Monat viele Hochzeiten stattfinden – es ist „Wedding Season“. Die Wahrscheinlichkeit, einen Hochzeitszug mit Frauen in prächtigen Saris, üppigem Goldschmuck und mit Festtags-Make-up, einen Bräutigam, der wie ein Maharadscha auf dem Pferd dahergeritten kommt, und eine Musikkapelle mit Musikern in fantasievollen Uniformen zu sehen, ist sehr hoch. Indische Hochzeit sind märchenhaft – zumindest deren Anblick. Und dann finden, wie jeden Monat in Indien, auch zahlreiche Feste und Festivals statt.

Rann Utsav

Hochzeitssaison - Rann of Kutch
Weiße Salzwüste so weit das Auge reicht: die Rann of Kutch. Foto: Nagarjun Kandukuru

Am Rande der Salzwüste Rann of Kutch in Gujarat beginnt am 1. November 2016 ein wahrhaft langes Wüstenfestival, bei dem die Bewohner der Region ihre Kultur präsentieren und nachts die Wüste in ein Lichtermeer getaucht wird. Es ist ein inszeniertes Volksfest, bei dem auch für indische Familien eine Menge Zerstreuung geboten wird. Das sollte man sich vor Augen halten. Dennoch kann man in der Zeltstadt, die hierfür eigens aufgebaut wird, gut übernachten und die Angebote an Unternehmungen sind vielfältig, sodass sich bei der Rann Utsav diese schöne große Salzwüste mit ihren wilden Eseln, den großen Flamingo-Populationen an niedrigen Salzseen und diese ganz besondere Kultur der Region gut erkunden lässt. Am schönsten ist das Fest übrigens in Vollmondnächten, wenn zusätzlich der Mond die Salzwüste bescheint (14. Nov./14. Dez./12. Jan./11. Feb.). Tagsüber werden Volkstänze zu Volksmusik gezeigt, es gibt Sportevents, man kann Waren von Kunsthandwerkern bestaunen und kaufen oder an Imbissständen regionale Leckereien kosten. Für die Übernachtung der Besucher stehen, wie schon erwähnt, Hunderte luxuriös ausgestattete Zelte bereit. Gebucht werden kann z. B. über Gujarat Tourism.

Datum: 1. November 2016 – 20. Februar 2017
Ort: Great Rann of Kutch Salzwüste, Dhordo (Gujarat)
Weitere Infos: http://www.rannutsav.com/

Chhath Puja

Hochzeitssaison - Chhath Puja
Chhath Puja bei einem Festival in Janakpur (Nepal). Foto: Steffen Gauger

Chhath Puja ist ein nordindisches Fest, das traditionell vor allem in Bihar gefeiert wurde, nun aber auch in Mumbai einige Bedeutung erlangt hat. Bei diesem Fest wird der Sonne gehuldigt. In Mumbai strömen die Menschen zum Juhu Beach, um dem Sonnengott bei Sonnenuntergang mit Gebeten, Hymnen und Volksliedern zu huldigen. Vor allem die Frauen fasten und beten für die Gesundheit ihrer Familienmitglieder und Freunde.

Datum: 6. November 2016
Ort: vor allem in Nordindien, z. B. in Bihar, Uttar Pradesh, Odisha, Assam und Westbengalen und z. B. am Juhu Beach in Mumbai (Maharashtra) oder am Ufer des Ganges in Varanasi (Uttar Pradesh)

Wangala Festival

Die grünen Garo Hills in Meghalaya. Foto: Neelima V.
Die grünen Garo Hills in Meghalaya. Foto: Neelima V.

Das Festival der 100 Trommeln ist eines der größten Erntedankfeste des Volksstammes der Garo im nordöstlichen Bundesstaat Meghalaya. Es wird zu Ehren des Sonnengottes, der auch für Fruchtbarkeit zuständig ist, gefeiert und findet immer am Ende der Aussaat-Saison, und damit dem Ende des landwirtschaftlichen Jahres statt. Man feiert – wie der Name 100-Trommeln-Wangala-Fest schon sagt – mit Trommelklängen, Hornbläsern und traditionellem Tanz in einer Gegend, die für ihre lebenden Wurzelbrücken, das sauberste Dorf Indiens, erstaunlich interessante Höhlen, einen heiligen Wald sowie die bezaubernden Garo Hills bekannt ist.

Datum: zweite Novemberwoche 2016
Ort: Garo Hills (Meghalaya)

Kamelmarkt in Pushkar

Als ob 30.000 Kamele nicht schon attraktiv genug wären; nun gibt es auch ein Heißluftballon-Festival. Foto: SkyWaltz
Als ob 30.000 Kamele nicht schon attraktiv genug wären; nun gibt es auch ein Heißluftballon-Festival. Foto: SkyWaltz

Die Pushkar Camel Fair ist möglicherweise eine der größten Kamelmärkte Asiens. 50.000 Kamele werden hier jedes Jahr ver- und gekauft, geschmückt und präsentiert, in Schönheitswettbewerbe und Kamelrennen geschickt. Ein wahrhaft ungewöhnlicher Anblick!

Um das Pushkar Festival noch attraktiver zu machen, soll es jetzt auch ein dreitägiges Heißluftballon-Festival während der Festtage in Pushkar geben. Man kann auch selbst eine Ballonfahrt buchen (siehe www.skywaltz.com).

Datum: 8.–14. November 2016
Ort: Pushkar (Rajasthan)

Ganga Mahotsav und Dev Deepavali

Hochzeitssaison - Dev Deepavali
Hunderte solcher kleinen Lampen treiben nachts den Ganges hinunter. Foto: Bindaas Madhavi

Klassische indische Musik und Tanz werden am Ufer des Ganges in der heiligen Stadt Varanasi während dieses Festivals geboten. Das Highlight kann man am letzten Tag des Festivals, an Dev Deepavali, bewundern, wenn Tausende von kleinen Tonlampen in der Dämmerungen den Fluss hinuntertreiben, während dazu vedische Hymnen gesungen werden.

Datum: 11.–14. November 2016
Ort: Varanasi (Uttar Pradesh)

India Surf Festival

India Surf Festival (Bildschirmfoto).
India Surf Festival (Bildschirmfoto).

Am Ramchandi Beach zwischen Puri und Konark gibt es Mitte November das heißeste Öko-Camp in ganz Indien. Dann findet hier das India Surf Festival 2016 mit Surf-Profis, die die Wellen reiten, und Musik und Kunst im Rahmenprogramm statt. Ausgetragen werden drei Wettbewerbe: die India Surf Championship (Wellenreiten), der ISF SUP Cup (Stand Up Paddelsurfen) und der ISF Skate Cup (Skateboarden). Zum Stand Up Paddeln werden auch die Zuschauer eingeladen werden, denn dies ist eine schöne neue Sportart, die sportliche Aktivität mit Spaß verbindet, ohne dass man sich der Gefahr, die dem Wellenreiten gelegentlich innewohnt, aussetzen muss. Übrigens werden auch einige – auch bekannte – Fotografen vor Ort sein, um das India Surf Festival zu dokumentieren. Unter dem Motto „Hungry Lens“ werden sie miteinander konkurrieren, damit am Ende möglichst spektakuläre Fotos herauskommen werden.

Datum: 12.–14. November 2016
Ort: Ramchandi Beach, zwischen Puri und Konark (Odisha)
Weitere Infos: www.indiasurffestival.org

Kapil Muni Fair

Der heilige See in Kolayat außerhalb der Festivalwoche. Foto: SN Johnson-Roehr
Der heilige See in Kolayat außerhalb der Festivalwoche. Foto: SN Johnson-Roehr

Der alljährliche Markt in Kolayat ist der größte seiner Art im Distrikt Bikaner im Wüstenstaat Rajasthan. Einerseits ist es ein großer Viehmarkt, andererseits pilgern zur gleichen Zeit die Gläubigen an den heiligen See des Ortes. So kann man gleich zwei Spektakel auf einmal bewundern: die unzähligen Büffel, Pferde, Kamel und Rinder sowie die vielen Pilger, die hier ein heiliges Bad nehmen und brennende Tonlämpchen am See ins Wasser setzen.

Datum: 12. – 14. November 2016
Ort: Kolayat bei Bikaner (Rajasthan)

Chandrabhaga Fair

Noch ein Viehmarkt mit Massenbadezeremonien, dieses Mal am heiligen Chandrabhaga-Fluss, der heute nur noch Chenab-Fluss genannt wird und den gläubige Hindus gern zu Kartik Purnima besuchen, um ein reinigendes Bad zu nehmen. Auch der Viehmarkt ist beachtlich, mit Rindern, Büffeln, Pferden und Kamelen.

Datum: 13.–15. November 2016
Ort: Jhalawar (Rajasthan)

Guru Nanak Jayanti

In noch goldenerem Licht erstrahlt der Tempel in Amritsar zum Geburtstag von Guru Nanak. Foto: Giridhar Appaji Nag Y.
In noch goldenerem Licht als ohnehin schon erstrahlt der Tempel in Amritsar zum Geburtstag von Guru Nanak. Foto: Giridhar Appaji Nag Y.

In Erinnerung und zur Ehrung des Geburtstags von Guru Nanak, dem Gründer der Sikh-Religion, wird Guru Nanak Jayant im Punjab gefeiert, vor allem natürlich am Goldenen Tempel in Amritsar, dem Hauptheiligtum der Sikhs. Man holt das heilige Buch aus dem Tempel und trägt es in einer großen Prozession, begleitet von Musik, durch die Stadt. Der Goldene Tempel selbst ist an diesem Tag wunderschön beleuchtet, ein Anblick, der an sich schon eine Reise wert ist.

Datum: 14. November 2016
Ort: Amritsar (Punjab)

Sonepur Fair

Das Besondere an der Sonepur Fair sind die vielen Elefanten. Foto: azotesdivinos
Das Besondere an der Sonepur Fair sind die vielen Elefanten. Foto: azotesdivinos

Ja, der Oktober und November sind in Indien die Monate der Viehmärkte, die sehr häufig in Verbindung mit spirituellen Riten wie heiligen Waschungen an heiligen Flüssen stehen. Und so ist es auch hier. Das Besondere am Sonepur Festival sind die vielen Elefanten, die hier zusammen mit den Gläubigen im Ganges zum rituellen Bad geführt werden. Mit Elefanten wird hier auch auf dem Markt gehandelt. Am beeindruckendsten ist das Fest am Morgen des 25. November, wenn die größte Zahl der Gläubigen zu Kartik Purima zum Bad im Ganges kommt.

Datum: 14. November bis 13. Dezember 2016
Ort: Sonepur, ca. 25 km von Patna entfernt (Bihar)

Bundi Utsav

Hochzeitssaison - Turban wickeln
Es ist gar nicht so einfach, aus dem langen Stück Stoff einen Turban zu wickeln. Foto: Riccardo Romano

Zu guter Letzt noch einmal ein Festival, in dem man traditionelle indische Tänze und Musik zu sehen und zu hören bekommt. Kunsthandwerk und Traditionen, Kultur und Folklore stehen im Mittelpunkt des Festes, das mit einer Prozession beginnt. Es gibt eine Kunst- und Kulturausstellung und es werden traditionelle Sportarten gezeigt. Sogar ein Wettbewerb im Turban wickeln findet statt. Das Festival endet mit einem Feuerwerk.

Datum: 17.–19. November 2016
Ort: Bundi (Rajasthan)

Osho Festival of Tantra, Music and Dance

Osho Tantra Festival (Bildschirmfoto)
Osho Tantra Festival (Bildschirmfoto)

Am internationalen Tantra-Festival können sowohl Paare als auch Singles teilnehmen. Erfahrene Lehrer und Heiler geben verschiedene Tantra und Biodanza Workshops. Es gibt einen sogenannten „Healing Temple“ und täglich gibt es Musikaufführungen (traditionelle Baul-Musiker, DJs und Tanzgruppen).

Datum: 18. – 23. November 2016 (gefolgt von zwei optionalen Tagen Living Tantra)
Ort: Zorba the Buddha Center, Delhi.
Weitere Infos: http://tantra-india.com/

Matsya Festival

Hier können Sie eintauchen in die Kultur Rajasthans, denn das ist genau das, worum es in diesem Festival geht: Volksmusik, Lieder und Tänze, Ausstellungen, Wettbewerbe und Sport rund um das kulturelle Erbe des Wüstenstaates Rajasthan.

Datum: 25.–26. November 2016
Ort: Alwar (Rajasthan)

Kommentar verfassen

Scroll to Top