Home - Magazin - Tourismus - Die indische Bahn wird schneller
Kalka-Shimla Bahn
Auf der Strecke Kalka-Shimla verkehrt nur ein Bummelzug bzw. eine Schmalspurbahn. Noch geht es hier nicht schneller voran. Foto: generalising

Die indische Bahn wird schneller

Seit November 2017 hat sich bei über 500 Langstrecken-Zugverbindungen in Indien die Fahrtzeit um mindestens 15 Minuten, aber auch bis zu zwei Stunden verkürzt. Zum einen sollen die Züge besser gewartet werden, wobei vor allem die Ruhezeit genutzt werden soll, bevor ein Zug auf die Rückreise geht. Eine interne Prüfstelle bei Indian Railways hat bereits begonnen 50 Post- und Expresszüge auf einen superschnellen Service aufzurüsten. Insgesamt soll die Durchschnittsgeschwindigkeit der Züge, die die indische Bahn bereits in ihrem Fuhrpark hat, erhöht werden. Das Tausende Kilometer lange Schienennetz soll peu à peu erneuert werden, automatische Signalsetzung wurde vielerorts installiert und die neuen Linke-Hofmann-Busch-Waggons erlauben Geschwindigkeiten bis zu 130 km/h.

Der Bhopal–Jodhpur-Express wird seine Fahrtzeit so um 95 Minuten verkürzen, der Guwahati-Indore Express erreicht sein 2.330 Kilometer entferntes Ziel 115 Minuten schneller als bisher und der Ghazipur-Bandra Terminus Express spart auf der 1.929 Kilometer langen Reise 95 Minuten.

Ein bisschen nachteilig – vor allem für unkundige Touristen – könnte sein, dass diese Zeitersparnis oft kürzeren Haltezeiten an den einzelnen Bahnhöfen geschuldet ist. Wer schon einmal an der falschen Stelle auf dem Bahnsteig stand und dann die ellenlangen Züge entlangrennen musste, um seinen Waggon noch rechtzeitig vor der Abfahrt des Zuges zu finden, weiß wovon ich rede. Doch dass es künftig auf den Schienenwegen Indiens ein wenig schneller zugehen soll, ist bei einer derzeitigen Durchschnittsreisezeit von 60 – 70 km/h schon begrüßenswert.

Auch Interessant:

Kuchh Bheege Alfaaz – Rain Soaked Words

Den Herzschlag Indiens spüren

Themenschwerpunkt Liebe, Partnerschaft, Beziehungen 15. Indisches Filmfestival Stuttgart vom 18. bis 22. Juli 2018 im …

Schreibe einen Kommentar