Home - Blog - Schach-Weltmeisterschaft in Indien
Die beiden Schach-Kontrahenten Viswanathan Anand und Magnus Carlsen. Foto: Stefan64 (wikipedia)
Die beiden Schach-Kontrahenten Viswanathan Anand und Magnus Carlsen. Foto: Stefan64 (wikipedia)

Schach-Weltmeisterschaft in Indien

Erstmals findet eine Schach-Weltmeisterschaft in Indien statt. Der 43-jährige viermalige indische Schachweltmeister Viswanathan Anand spielt seit 7. November 2013 in seiner Heimatstadt Chennai gegen den 22-jährigen Schachgroßmeister Magnus Carlsen aus Norwegen. Man könnte vermuten, dass klar ist, dass Anand auch dieses Mal gewinnt, doch Carlsen führt seit Jahren die Weltrangliste im Schach als Nummer 1. Anand liegt im Moment nur auf Platz 8.

Die erste Partie zwischen den beiden ging am Samstag mit einem Remis zu Ende, wobei Anand etwas besser aussah. Sein Herausforderer brauchte mehr Bedenkzeit. Die Weltmeisterschaft wird in zwölf Spielen ermittelt. Sollte am Ende kein klarer Sieger feststehen, wird ein Blitzschachspiel entscheiden, wer der neue Weltmeister wird.

Das Preisgeld beträgt insgesamt 2,55 Millionen US-Dollar. Carlsen erhält davon schon von vorneherein 100.000 US-Dollar, weil er im Heimatland seines Gegners antritt. Der Rest wird im Verhältnis 60:40 zwischen Sieger und Verlierer aufgeteilt. Falls der Wettkampf durch Blitzschach entschieden wird, erhält der Gewinner nur 55 Prozent des Preisgeldes.

Auch Interessant:

Hockey Champions Trophy 2018

Zee.One-Premiere: Live bei der Hockey Champions Trophy 2018

TV-Zuschauer erleben am 23. Juni und 24. Juni 2018 eine besondere Premiere: Zee.One überträgt – …

Schreibe einen Kommentar