Samstag, 23. September 2017
Home - Magazin - Gesundheit - Leitfaden für indische AYUSH-Einrichtungen
Ayurveda-Resort Kerala
Sehr viele Ayurveda-Resorts findet man im südindischen Bundesstaat Kerala. Foto: Kerala Tourism

Leitfaden für indische AYUSH-Einrichtungen

Das indische Tourismusministerium hat am 21. Juni 2017 einen Leitfaden für sogenannte AYUSH-Einrichtungen (Ayurveda, Yoga, Naturheilkunde, Unani, Siddha und Homöopathie) herausgegeben. Damit möchte die Abteilung National Medical & Wellness Tourism des indischen Tourismusministeriums sicherstellen, dass die Einrichtungen in Indien, die diese medizinischen und Wellness-Angebote anbieten, auch alle gemäß einem allgemein und weltweit akzeptierten Standard arbeiten. Denn das indische Tourismusministerium ist stets bemüht, Institutionen zu unterstützen, die eine exzellente Servicequalität bieten können. Die Akkreditierungsstandards für AYUSH- und Wellness-Anbieter wurden vom National Accreditation Board for Hospitals and Healthcare Providers (NABH), der offiziellen Behörde für die Einhaltung von Qualitätsstandarts im indischen Gesundheitswesen, entwickelt. Die Richtlinien gelten selbstverständlich auch für Einrichtungen, die ausschließlich Touristen beherbergen und behandeln.

AYUSH-konform – Hilfe bei der Vermarktung

Einrichtungen, die sich an die veröffentlichten Standards halten, sollen vom Tourismusministerium Unterstützung bei der Vermarktung ihrer Einrichtungen erhalten und z. B. an Messen und Werbeveranstaltung des indischen Tourismusministeriums außerhalb Indiens teilnehmen dürfen. Diese Einrichtungen werden außerdem auf der Webseite des Tourismusministeriums gelistet und in die weltweite Incredible India Werbekampagne aufgenommen. So können sich auch Touristen vorab darüber informieren (auf www.incredibleindia.org), wer die gesetzten Standards erfüllt.

Weltweiter Trend zu alternativen Behandlungsmethoden

In der ganzen Welt sind ganzheitliche und alternative Behandlungsmethoden seit vielen Jahren auf dem Vormarsch, da viele Krankheiten heutzutage direkt mit der Lebensweise der Betroffenen verbunden sind. In Indien existiert ein Tausende Jahre altes Wissen über Naturheilverfahren wie Ayurveda und Yoga, die Körper, Geist und Seele gut tun. Unani und Homöopathie sind zwar nicht in Indien beheimatet, sind hier aber ebenso sehr populär. Und Wellness- und Gesundheitsreisen nach Indien liegen durchaus im Trend.

Auch Interessant:

Fotowettbewerb India@70

Fotowettbewerb [email protected]

Die Indische Botschaft in Berlin hat einen Fotowettbewerb [email protected] ausgeschrieben, um an die 70 Jahre …

Schreibe einen Kommentar