Donnerstag, 14. Dezember 2017
Home - Magazin - Gesellschaft - Aashirwad (Segen) – ein Nitya-Seva-Projekt
Freunde fürs Leben - die Kinder von Nitya Seva. © Foto: Nitya Seva

Aashirwad (Segen) – ein Nitya-Seva-Projekt

Der gemeinnützige Verein NITYA SEVA e. V. in Bhopal (Madhya Pradesh) wurde am 13. Juni 1998 gegründet, hat also vergangenen Freitag gerade Geburtstag gefeiert. Seit der Gründung kümmert sich der Verein um Straßen-, Slum- und Waisenkinder und betreibt zwei eigene Kinderheime. Zurzeit haben dort über 200 Mädchen und Jungen ihr Zuhause. Das Projekt Aashirwad (Hindi: Segen) schützt diese Kinder vor Kinderarbeit, Misshandlungen, Prostitution und Ausnutzung im Drogenhandel. Die Kinder haben nicht nur ein Dach über dem Kopf, drei warme Mahlzeiten pro Tag, ärztliche Betreuung, hygienische Zustände, Hausaufgabenbetreuung und Lernhilfen, sondern erhalten auch viel Zuneigung, die das Selbstbewusstsein der Kinder stärkt, und die Chance auf eine bessere Zukunft. NITYA SEVA gibt diesen Kindern ihr Lächeln zurück. Die Finanzierung des Projekts AASHIRWAD erfolgt ausschließlich durch Spenden, die ohne jeglichen Abzug nach Indien weitergegeben werden.

Weitere Informationen sowie die Daten der Spendenkonten finden Sie unter www.nityaseva.eu

Auch Interessant:

Indien: So fremd, so vertraut

Indien: So fremd, so vertraut

Wir reden viel über asiatische und arabische Kulturen. Aber warum denken und handeln fremde Kulturen …

Schreibe einen Kommentar