Dienstag, 21. November 2017
Home - Magazin - Bildung / F&E - Moderne Indienstudien an der Uni Göttingen
Modern Indian Studies - Moderne Indienstudien an der Universität Göttingen
Bildschirmfoto aus einem Video des Centre for Modern Indian Studies (CeMIS) der Georg-August-Universität Göttingen

Moderne Indienstudien an der Uni Göttingen

Die Georg-August-Universität Göttingen bietet Studenten, die sich für Indien interessieren, einen Zwei-Fächer-Bachelor Moderne Indienstudien an. Die Einschreibefrist endet bereits am 30. September 2017.

Migration, populistische Bewegungen, der Wandel von Arbeitsverhältnissen, soziale Ungleichheit, Armut, Wirtschaftswachstum, religiöse und ethnische Vielfalt, öffentliche Gesundheitsversorgung, Kastensystem und Klasse, Entwicklungszusammenarbeit, Kolonialismus und Postkolonialismus – wer sich im Zusammenhang mit Indien für diese Themen interessiert und aktuelle Fragen und Probleme einmal nicht im europäischen Kontext und nicht aus einer europäisch geprägten Perspektive betrachten möchte, sondern das zweitgrößte Land der Welt in den Fokus rücken will, für denjenigen ist der B.A.-Studiengang Moderne Indienstudien vermutlich genau das Richtige.

Der Studiengang möchte das Handwerkszeug vermitteln, das man braucht, um globale Themen differenziert zu betrachten, gesellschaftspolitische Probleme fundiert zu analysieren und historische Zusammenhänge herzustellen. Komplexe Themen werden nicht nur aus einer, sondern aus möglichst vielen fachlichen Perspektiven – historisch, politikwissenschaftlich, ethnologisch, religionswissenschaftlich, ökonomisch – betrachtet. Beleuchtet wird der soziale, politische und ökologische Wandel im heutigen Indien und die religiöse, sprachliche und kulturelle Vielfalt des Landes, aber auch das soziale Ungleichgewicht.

Weitere Informationen über den Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang Moderne Indienstudien finden Sie unter www.uni-goettingen.de.

Auch Interessant:

Start der indischen Trägerrakete mit 104 Satelliten am 15. Februar 2017.

Weltrekord: Indien befördert 104 Satelliten ins All

Am 15. Februar 2017 hat die indische Weltraumbehörde ISRO einen Weltrekord gebrochen. Mit nur einer …

Schreibe einen Kommentar