Home - Magazin - Bildung / F&E - Neue GROHE Dual Tech Ausbildungsstätte in Indien eröffnet
Foto: © GROHE

Neue GROHE Dual Tech Ausbildungsstätte in Indien eröffnet

Ein weiterer Schritt für das partnerschaftliche Programm GROHE Dual Tech ist getan: Das Sanitärunternehmen GROHE hat in Kooperation mit den Salesianern Don Boscos und Don Bosco Mondo e. V. seine zweite Lehrwerkstatt für benachteiligte Jugendliche in Indien eröffnet. Im Don Bosco Technical Institute in Delgi-Okhla in New Delhi wurde am 19. Mai die neue Ausbildungsstätte mit einer feierlichen Zeremonie eingeweiht.

Michael Mager, Mitglied des GROHE Vorstands, war zu der Eröffnungsveranstaltung nach Indien gereist. „Ich bin sehr stolz auf das, was Don Bosco Mondo und GROHE gemeinsam bereits erreicht haben. Wir sind 2009 mit dem Pilotprojekt hier in Indien gestartet und weihen heute unsere insgesamt dritte GROHE Dual Tech Ausbildungswerkstatt ein. Unser Konzept der beruflichen Bildung als Hilfe zur Selbsthilfe geht hundertprozentig auf. Wir bieten unseren Absolventen die Aussicht auf einen zukunftssicheren Arbeitsplatz und bisher haben alle ihre Chancen erfolgreich genutzt. Das ist ein Ergebnis, das all meine Erwartungen zum Start weit übertroffen hat.“

Eine Kooperation für lebenswertes Leben

GROHE Dual Tech Eröffnung New Delhi. Foto: © GROHE
Michael Mager, Personalvorstand und Arbeitsdirektor bei GROHE, bei der GROHE Dual Tech Eröffnung Neu-Delhi. Foto: © GROHE

GROHE Dual Tech ist eine Allianz zur beruflichen Bildung zwischen Unternehmen und Zivilgesellschaft. Da in vielen Schwellenländern ein Mangel an qualifizierten Fachkräften besteht, bieten GROHE und Don Bosco Mondo eine am dualen System ausgerichtete qualitativ hochwertige handwerkliche Aus- und Weiterbildung für Berufe in der Sanitärtechnik an.

Die länderspezifische Ausbildung mit anerkanntem Zertifikat eröffnet jungen Menschen aus ärmsten Verhältnissen positive Perspektiven auf einen menschenwürdigen, zukunftssicheren Arbeitsplatz und ein gutes Gehalt. Sie gewinnen neues Selbstvertrauen und können selbstständig ihre Position in der Gesellschaft verbessern. Gleichzeitig ist es auch ein Anliegen der Projektpartner, die Anerkennung des Installateurberufes positiv zu beeinflussen und den sozialen Status dieses „Blue Collar Jobs“ aufzuwerten.

Don Bosco Mondo bestätigt, dass die Erfahrungen in Mumbai gezeigt hätten, wie GROHE und Don Bosco Mondo die höchste Ausbildungsqualität sicherstellen können, die von potenziellen Arbeitgebern anerkannt und geschätzt wird. So starten die Absolventen oftmals mit einem Anfangsgehalt, das deutlich höher sein kann als das Durchschnittseinkommen vergleichbarer Handwerker, da sie in einem Mangelberuf gut ausgebildet sind.

Mehr als Theorie und Praxis

Bei dem ganzheitlichen Don Bosco Lehransatz steht neben dem praktischen Training und den theoretischen Einheiten auch die persönliche Weiterentwicklung im Fokus. Die Auszubildenden lernen unter anderem die Techniken der Gesprächsführung, erhalten Englisch- und PC-Unterricht und absolvieren unternehmensinterne Praktika. Auch bereits angelernte Installateure können Aus- und Weiterbildungskurse besuchen und von dem professionellen Angebot profitieren. Die Ausbildungen entsprechen an allen Standorten den jeweils lokalen, staatlich anerkannten Ausbildungsgängen mit entsprechenden Abschlusszertifikaten. Bei der anschließenden Wahl ihres Arbeitsplatzes sind die jungen Installateure nicht an GROHE gebunden. Durch die konkrete Zusammenarbeit mit Unternehmen vor Ort knüpfen viele der Jugendlichen schon während ihrer Ausbildung neue Kontakte und finden so ihren zukünftigen Arbeitgeber. GROHE Dual Tech erzielt eine Placement Rate von bisher fast 100 Prozent, das heißt mehr als 800 junge Menschen haben bereits erfolgreich eine Ausbildung durch GROHE Dual Tech absolviert und im Anschluss daran eine Anstellung gefunden.

Ein Projekt, bei dem alle gewinnen

GROHE Dual Tech Eröffnung in Neu-Delhi. Foto: © GROHE
GROHE Dual Tech Eröffnung in Neu-Delhi. Foto: © GROHE

GROHE ist es dabei wichtig, sich nicht nur durch Geld- und Sachspenden einzubringen, sondern gemeinsam mit Don Bosco Mondo nachhaltig ein Programm zu etablieren, bei dem die Mitarbeiter auch persönlich helfen und bei dem alle Beteiligten gewinnen: die jungen Menschen, GROHE, die Don Bosco Berufsbildungszentren sowie die jeweilige Volkswirtschaft. So profitiert GROHE als Hersteller von den gut ausgebildeten Handwerkern, die sicherstellen, dass die hochwertigen Produkte perfekt eingebaut werden und somit fehlerfrei funktionieren. Gleichzeitig ergibt sich für das Unternehmen ein Nutzen durch die aktive Weiterentwicklung des Marktes mit ausreichend vielen qualifizierten Arbeitskräften und durch die langfristige Etablierung der Marke vor Ort. Bisher wird das Programm an den drei Standorten Mumbai-Kurla in Indien, Manila-Tondo auf den Philippinen und ab sofort auch New Delhi in Indien umgesetzt. Eine weitere Lehrwerkstatt in Ägypten ist bereits in Planung.

GROHE Dual Tech

GROHE Dual Tech wurde 2012 im „Innovationswettbewerb für Vorhaben der beruflichen Bildung in Entwicklungsländern“ des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mit einem ersten Preis ausgezeichnet. Für GROHE ist das Hilfsprojekt eine wichtige Säule seiner Nachhaltigkeitsstrategie, indem das Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung übernimmt.

Auch Interessant:

Modern Indian Studies - Moderne Indienstudien an der Universität Göttingen

Moderne Indienstudien an der Uni Göttingen

Die Georg-August-Universität Göttingen bietet Studenten, die sich für Indien interessieren, einen Zwei-Fächer-Bachelor Moderne Indienstudien an. …

Schreibe einen Kommentar