Agartala

Agartala

Agartala ist die Hauptstadt des indischen Bundesstaates Tripura. Sie liegt ca. 2 km von der Grenze zu Bangladesh entfernt und hat etwa 522.613 Einwohner. Agartala ist das Handelszentrum einer ansonsten landwirtschaftlich geprägten Umgebung. Die Stadt ist überwiegend von Bengalen bewohnt, es ziehen jedoch auch vermehrt Stämme vom Land in die Hauptstadt.

Agartala ist eine schöne Stadt mit vielen gepflegten Gärten, die meist von Schilfzäunen umgeben sind. Die offiziellen Gebäude aus rotem Backstein bilden einen schönen Kontrast zu den weißen Gebäuden aus der britischen Kolonialzeit.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt ist der Ujjayanta Palace. Der Palast wurde 1901 vom Maharadscha Radha Kishore Manikya im Mogulstil errichtet. Der riesige Palast hat prunkvoll gekachelte Fußböden, ein chinesisches Zimmer mit holzgeschnitzter Deckenverzierung und kunstvollen Eingangstüren. Der Palast ist nur durch einen künstlich angelegten See von dem davor liegenden Jagannath Tempel getrennt, der aus dem 19. Jh. stammt. Etwa 8 km östlich der Stadt befindet sich der Chaturdasa Devata Tempel. Er ist 14 Göttern und Göttinnen gewidmet, zu Ehren derer im Juli das Kharchi Puja Festival abgehalten wird. Dieses Fest stammt von einem Stammesritus und lockt Besucher aus allen Teilen Tripuras an.