Dienstag, 22. Mai 2018
Jodhpur

Jodhpur

Jodhpur

Jodhpur ist die zweitgrößte Stadt Rajasthans. Sie wurde 1485 von Rao Jodha, einem Rajputenführer, dessen Namen sie auch trägt, gegründet. Die Stadt lag an einer belebten Handelsroute, sodass die Mittel für den Bau von Jodhpur aus den Erträgen des Handels mit Opium, Sandelholz, Datteln und Kupfer stammten. Auch heute noch ist Jodhpur als florierendes Handelszentrum bekannt.

Jodhpur wird auch die “Blaue Stadt” genannt, da viele ihrer Häuser blau gestrichen sind. Blau kennzeichnete ursprünglich die Häuser der Brahmanen. Da der Farbe aber auch nachgesagt wird, dass sie Moskitos abhalte, haben viele Nicht-Brahmanen diesen Brauch übernommen.

Sehenswürdigkeiten

Mehrangarh Fort
Majestätisch thront das Mehrangarh Fort über 120 m über der Stadt. Es ist eine der größten Festungsanlagen in ganz Indien. Das Fort war Schauplatz zahlreicher Kämpfe zwischen den Marwar-Herrschern und den Mogulkaisern von Agra und Delhi. Noch heute sind die Spuren von Kanonenkugeln in den dicken Festungsmauern zu sehen. Ganz im Kontrast dazu stehen die feinen Steinmetzarbeiten und Schnitzereien, der märchenhafte Spiegelsaal oder der Palast der Blumen und der Perlen-Palast im Innern des Forts.

Umaid Bhavan Palace
Dieser noch relativ junge Palast ist ein reich verziertes Art Deco Monument. Beim Bau des Palastes, mit dem mehr als 3.000 Menschen 15 Jahre lang beschäftigt waren, wurden über 90.000 m² feinster Marmor verwendet. Heute besteht der Palast aus drei getrennten Bereichen: der königlichen Residenz, einem Heritage Hotel und einem Museum.

Mandor
Der heutige Park war einst die Hauptstadt des Marwarenreiches, wovon jedoch nur noch wenig zu sehen ist. Heute finden Besucher dort die Grabmäler der früheren Herrscher von Jodhpur, die durch riesige bemalte Götterfiguren, sowie Türme und Säulen geschmückt sind.

Ausflüge

Balsamand Lake – 5 km
Osian – 65 km