Jaisalmer

Jaisalmer

Jaisalmer

Die Stadt Jaisalmer liegt inmitten der Thar Wüste im Bundesstaat Rajasthan. Wegen ihrer Bauten aus gelbbraunem Sandstein wird sie häufig als die “goldene Stadt” bezeichnet. Knapp 60.000 Menschen leben in der Stadt, die durch 300 km Dünen und Geröll vom nächstgelegenen Ort Jodhpur getrennt ist.

Die Wüstenstadt wurde 1156 gegründet und war früher die Hauptstadt der Bhati Rajputen. Hätte die Stadt nicht eine so strategisch wertvolle Postition im Krieg mit Pakistan gehabt, in dem die Inder sie als westlichsten Außenposten hielten, wäre sie bis heute vermutlich unter Wanderdünen verschwunden.

Jaisalmer ist mit seiner mittelalterlichen Festung und dem ebenso alten innerhalb der Festung gelegenen Stadtkern ein beliebtes Touristenziel. Eine 5 km lange Stadtmauer mit Türmen und Bastionen umgibt die Stadt, in der sich viele bemerkenswerte Gebäude mit schönen Fassaden und kunstvoll geschnitzten hölzernen Balkonen, sowie verschiedene Jaintempel befinden.

Sehenswürdigkeiten

Fort
Das Fort steht auf dem schroffen dreieckig geformten Trikuta Hill und überragt die Stadt um 76 m. Man betritt die Festung von der Ostseite vom Gopa Chowk. Im Inneren befindet sich eine zweite höhere Festungsmauer, die zusätzliche Sicherheit gegen Angreifer bot. Dahinter finden Besucher eine Vielzahl von Palästen, die durch enge Gassen verbunden werden.

Maharawal Palace
Der siebenstöckige Palast mit seinen kunstvollen Schnitzereien ist einer der ältesten Rajasthani Paläste. Besonders sehenswert ist der Rang Mahal, der während der Herrschaft von Mulraj II erbaut wurde und mit kunstvollen Wandgemälden sowie aufwendig gearbeiteten Spiegeln ausgestattet ist.

Jain Tempel
Die Jain Tempel stammen aus dem 12. – 16. Jahrhundert und sind mit wundervollen Reliefs und Skulpturen geschmückt, die mythologische Szenen, Götter und Tänzerinnen darstellen. In einem der Tempel ist die Jin-Bhadra-Suri-Gyana-Bhandar-Bibliothek untergebracht, in der sich die ältesten in Indien bekannten Schriftstücke befinden. Sie wurden auf Palmblätter geschrieben.