Raipur



Raipur

Raipur ist die Hauptstadt des seit 2000 bestehenden Bundesstaates Chhattisgarh. Die Stadt hat eine Größe von 21.258 km² und beheimatet 1.010.087 (Distrikt) Einwohner. Aufgrund von archäologischen Funden im Süden der Stadt, sind einige Historiker davon überzeugt, dass die Stadt bereits im 9. Jh. existiert hat. Die Mehrheit ist jedoch der Meinung, dass König Rama Chandra Raipur im letzten Viertel des 14. Jh. gründete.

Die Stadt liegt im Zentrum einer großen Ebene. Wegen der vielen verschiedenen Reissorten, die in Raipur und Umgebung wachsen, wird die Stadt gelegentlich als „Reisschüssel Indiens“ bezeichnet. Inzwischen wird in Raipur und Umgebung nicht mehr nur Landwirtschaft betrieben. Wegen ihrer zentralen Lage ist die Stadt ein nicht unbedeutender Standort für den Handel mit unterschiedlichen land- und forstwirtschaftlichen Produkten. Daneben haben sich einige kleine und mittelständische Betriebe der Öl-, Seifen- und Elektroindustrie dort niedergelassen. In unmittelbarer Umgebung der Stadt befinden sich zudem Unternehmen aus den Bereichen der Zement-, Marmor- und Granitverarbeitung.

Sehenswert ist der Burha Talab als größter See der Stadt. In seiner Mitte befindet sich eine grüne, gartenähnliche Insel. Ganz in der Nähe des Burha Talab liegt der Dudhadari Tempel. Der 500 Jahre alte Tempel ist dem Gott Ram gewidmet und beherbergt kunstvolle Schnitzereien. Im Mahant Ghasi Memorial Museum kann man eine umfangreiche Sammlung an Inschriften, Abbildungen, Münzen und Skulpturen besichtigen.




Scroll to Top