Indien unter Lockdown inmitten schwerwiegender Bedenken nach einem plötzlichen Anstieg der infizierten Fälle des Corona-Virus.

Millionen von Menschen in ganz Indien wurden bis Ende des Monats einer Ausgangssperre unterstellt. Einwohner, der risikostarken 75 Distrikten, darunter in Großstädten wie den Hauptstädten Neu-Delhi, Mumbai, Bangalore, Chennai, Hyderabad und Kolkata, sind bis zum 31. März Reise-, Arbeits- und Bewegungseinschränkungen ausgesetzt. Indien – das zweitbevölkerungsreichste Land der Welt – hat laut dem Ministerium für Gesundheit und Familien 433 Fälle von Coronavirus Erkrankten, darunter sieben Todesfälle. Ein plötzlicher Anstieg der Fälle hat zu wachsenden Bedenken hinsichtlich der Fähigkeit des Landes geführt, genug Corona Virus Tests durchführen zu können, und dass sich ein schwerwiegender Ausbruch in der Größenordnung Europas – dem neuen Epizentrum der Pandemie – im Land ausbreiten wird. In Neu-Delhi wurden die öffentlichen Verkehrsmittel, einschließlich der U-Bahn und der Rikschas, eingestellt, alle Geschäfte, Fabriken, Kultstätten und Büros geschlossen, die zwischenstaatlichen Reisen eingestellt, die Grenzen zu den Nachbarstaaten geschlossen und die Menschen aufgefordert, bis zum 31. März in ihren Häusern zu bleiben.

Kommentar verfassen

Scroll to Top