„New Generations – Independent Indian Filmfestival“ 2015

Frankfurtpremiere von „Dheepan“, Gewinner Goldene Palme 2015
Europapremiere von „Names Unknown“ in Anwesenheit von Regisseur Dr. Biju

Das siebte „New Generations – Independent Indian Filmfestival“ bringt Höhepunkte aus dem indischen Independent Kino nach Frankfurt. Das neue indische Kino bleibt fesselnd, experimentierfreudig und überraschend wie das Land selbst. Die jungen Independent Filme geben dem Publikum ein realistischeres Bild von Indien, das ebenso komplex wie vielfältig ist.

Das “New Generations” Festival hat in diesem Jahr die große Ehre, die Frankfurtpremiere von Dheepan (Regie: Jacques Audiard) dem Gewinner der Goldenen Palme von Cannes zu präsentieren. Aus aktuellem Anlass wird das Festival mit Dheepan eröffnet, der das Leben von Flüchtlingen aus Sri Lanka in Paris zeigt. Am Sonntag, den 1. Nov., kommt der keralesische Regisseur Dr. Biju zur Europapremiere seines Films Perariyathavar (Names Unknown). Der Dokumentarfilm  India’s Daughter von Leslee Udwin handelt von der brutalen Vergewaltigung der indischen Studentin im Dezember 2012 und den anschließenden massiven Protesten. Produzentin Riddhi Jha ist zur Diskussion um India’s Daughter anwesend. Court ist der Festivalrenner des Filmjahrs 2015. Erstmals wird der dotierte New Generations Short Film Wallah-Preis vergeben. Der Neo-Noir-Thriller Sunrise ist die erste eigene Produktion von Rapid Eye Movie und handelt in surrealistischer Weise von Kindesentführungen in Indien.

Das Festival wird gefördert durch die Hessische Filmförderung und das Kulturamt der Stadt Frankfurt

Mehr Informationen auf http://www.newgenerations.de

Orfeos Erben
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
Kartenreservierung: 069 707 69 100

[divider style=“dashed“ top=“20″ bottom=“20″]

Programm 2015

New Generations – Independent Indian Filmfestival

[divider style=“dotted“ top=“20″ bottom=“20″]
Freitag, 30. Oktober 15
19:00 h Eröffnung: Dheepan Frankfurtpremiere
Dheepan macht Schluss mit dem Bürgerkrieg, Schluss mit den Tamil Tigers. Er kann nicht mehr. Yalini will nur noch raus aus Sri Lanka – nach London zu ihrer Cousine. Im Flüchtlingslager finden sie Illyal, ein Waisenkind. Ab jetzt sind sie Vater, Mutter, Tochter. Sie erhalten Papiere für die Immigration nach Frankreich und kommen in einer Sozialwohnung in Paris unter. Es könnte alles gut gehen, wäre die Gegend nicht von Banden beherrscht. Ein regelrechter Banden- und Drogenkrieg tobt in dem Viertel. Als die Situation eskaliert, versucht Dheepan sich zu wehren – auf seine Art – die des tamilischen Kriegers.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Regie: Jacques Audiard • Buch: Noé Debré, Thomas Bidegain, Jacques Audiard • Frankreich 2015 • 109 Min. Tamil, französisch mit deutschen Untertiteln • Mit: Antonythasan Jesuthasan, Kalieaswari Srinivasan, Claudine Vinasithamby, Marc Zinga, Vincent Rottiers

[divider style=“dotted“ top=“20″ bottom=“20″]

Freitag, 30. Oktober 15
21:30 h New Generations Short Film Wallah
Das Programm zeigt eine breite Palette von Kurzfilmen mit Fokus Indien aus der ganzen Welt, ausschließlich Deutschlandpremieren. Erstmals wird der dotierte New Generations Short Film Wallah-Preis vergeben. Was haben Khatak und Stepptanz gemeinsam? Wie lebt ein indischer Student in Kanada? Welche Träume hat ein Chai-Wallah? Wie nehmen Menschen in London das urbane Leben dort wahr? Wie kommt ein kleines Mädchen über den Verlust seiner Mutter weg?

[divider style=“dotted“ top=“20″ bottom=“20″]

Samstag, 31. Oktober 15
15.45 h Court

In einem Gully in Mumbai wird die Leiche eines Abwasserarbeiters gefunden. Schnell steht der Schuldige fest: Mit seinen aufrührerischen Liedern soll ein alternder Protestmusik-Volkssänger den Arbeiter in den Selbstmord getrieben haben. Jetzt steht der Barde vor dem Amtsgericht, dort also, wo die Hoffnungen und Träume der Menschen verhandelt werden. Im Gerichtssaal entspinnt sich ein absurd-komisches, aber auch ernstes Drama, das seine Fortsetzung außerhalb des Gerichtsgebäudes findet. Die Menschen, die sich vor Gericht gegenüberstehen, begegnen sich auch im wirklichen Leben wieder. Court ist der Festivalrenner 2015.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Regie und Buch: Chaitanya Tamhane • Indien 2015 • 196 Min. • Punjabi mit englischen Untertiteln • Mit: Vira Sathidar, Vivek Gomber, Geetanjali Kulkarni, Pradeep Joshi, Usha Bane, Shirish Pawar

[divider style=“dotted“ top=“20″ bottom=“20″]

Samstag, 31. Oktober 15
19:00 h Dokumentarfilm: India’s Daughter in Anwesenheit von Produzentin Riddhi Jha
Die Nachricht von der brutalen Massenvergewaltigung und der Ermordung  der 23 Jahre alten Medizinstudentin in einem fahrenden Privatbus in Delhi im Dezember 2012 löste unerwartet heftige Proteste und Unruhen bei jungen Frauen und Männern in ganz Indien aus. Das entsetzliche Ereignis führte zu der Forderung, dass sich in Indien endlich die Haltungen und Einstellungen Frauen gegenüber ändern müssen. In ihrem Dokumentarfilm untersucht Regisseurin Leslee Udwin die Denkweisen der Vergewaltiger und interviewt deren Anwälte. Sie spricht mit der Familie, den Freunden des Opfers, Aktivisten und Frauenrechtlerinnen. So entsteht ein vielschichtiges Bild der gegenwärtigen Situation. Leslee Udwin betont, es gehe ihr explizit nicht darum, Indien anzuprangern; sie will positive Veränderungen für alle Frauen weltweit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Regie und Buch: Leslee Udwin • USA 2015 • 58 Min. • Hindi, Englisch mit englischen Untertiteln
http://indiasdaughter.com/home/

[divider style=“dotted“ top=“20″ bottom=“20″]

Samstag, 31. Oktober 15
21:00 h Sunrise (Arunoday)
Zehn Jahre ist es her, dass Inspektor Joshis kleine Tochter verschwunden ist. Noch immer zieht er nachts suchend durch die Straßen Mumbais, während täglich neue Vermisstenmeldungen auf seinem Schreibtisch landen. In den Nachtclubs der Metropole begegnet er versklavten Mädchen mit misshandelten Seelen. Eine dunkle Gestalt, vielleicht nicht mehr als ein beunruhigender, flüchtiger Schatten, ist ihm immer einen Schritt voraus und führt ihn tief in die Abgründe seines Traumas.
Wenn Wirklichkeit und Wahn nicht mehr auseinanderzuhalten sind, geht das Abenteuer Kino oft erst richtig los: So auch in Partho Sen-Guptas aufwühlendem und ästhetisch herausragenden Neo-Noir-Thriller Sunrise. Hauptdarsteller Adil Hussains (Life Of Pi) subtiles Spiel, das Schmerz, Verzweiflung und Sehnsucht spürbar werden lässt, wirkt lange nach.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Regie:  Partho Sen-Gupta • Drehbuch: Yogesh Vinayak Joshi, Partho Sen-Gupta •  Indien 2014 • 85 Min. • Original mit deutschen Untertiteln • digital • Mit: Adil Hussain, Tannishtha Chatterjee, Ashalata Wabgaonkar, Gulnaaz Ansari u.a.

[divider style=“dotted“ top=“20″ bottom=“20″]

Sonntag, 01. November 15
17:00 h Perariyathavar (Names Unknown)
Europapremiere in Anwesenheit von Regisseur Dr. Biju
„Names unknown“ erzählt die Geschichte eines Aushilfsarbeiters bei der Müllabfuhr, der alleine mit seinem Sohn lebt. Der realistische Film verbindet auf perfekte Weise poetische Bilder mit einem starken politischen Thema und ist zugleich ein menschlich sehr bewegendes Drama. Müllentsorgung ist in Kerala ein heißes Thema. Täglich gibt es zahlreiche Streiks, um die Schließung von regierungseigenen Mülldeponien in dichtbewohnten Dörfern durchzusetzen. Das Leben der Müllwerker ist erbärmlich, häufig gehören sie den marginalisierten Bevölkerungsgruppen an. Der achtlos weggeworfene Müll nimmt zu, gleichzeitig fehlt es an einem funktionierenden öffentlichen Abfallmanagement und Umweltbewusstsein bei den Menschen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Regie und Buch: Dr. Biju • Indien 2014 • 116 Min • Malayalam mit engl. Untertiteln • Mit: Suraj Venjaramoodu, Master Govardhan, Indrans, Nedumudi Venu

Kommentar verfassen

Scroll to Top