EnglishFrenchGermanHindiItalian

24. November 2021  18 Uhr

Shumona Sinha, geboren 1973 in Kalkutta, lebt seit 2001 in Frankreich. Ihr vielfach ausgezeichneter Roman »Erschlagt die Armen!« (2011, dt. 2015) machte sie international bekannt. »Das russische Testament« (Edition Nautilus // Aus dem Französischen von Lena Müller) führt uns in das Kalkutta der 1980er Jahre. Dort, im kommunistischen Westbengalen, wächst Tania als Tochter eines russischen Buchhändlers auf. Allein gelassen von einer lieblosen Familie wird die Literatur ihr Fluchtort und schließlich ihr Lebensweg. Der neue Roman der gefeierten Autorin ist

»der literarische Beleg dafür, dass Literatur sehr viel mehr kann, als wir ihr gemeinhin zutrauen, nämlich wirklich Leben retten, Leben gestalten, Leben voranbringen.«

(DEUTSCHLANDFUNK KULTUR)

Veranstalter: Literaturhaus München, München
Veranstaltungsort: Literaturhaus München, München
03.12.2021 19 Uhr (Vortrag)
Mit dem Fahrrad durch Indien
09.12.2021 18 Uhr (Vortrag)
Die geopolitische Lage im asiatischen Raum
11.02.2022 (Event)
Republic Day Stuttgart
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

INDIEN aktuell Newsletter

Jetzt abonnieren und diese Vorteile sichern:

Ich stimme zu, dass ich den INDIEN aktuell Newsletter der prexma GmbH zum Thema INDIEN erhalte. Ich kann meine Einwilligung jederzeit kostenfrei für die Zukunft auf meiner Profilseite oder am Ende jeder Newsletter E-Mail widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.